Benutzerbild von UnknownSoldier

Die ersten beiden Highlights dieses Laufes erfolgten schon vor dem eigentlichen Startschuss. Erstens das unglaublich tolle Wetter mit absoluter Windstille und Sonnenschein und zweitens meine Startnummer, die 222.

Vorgenommen hatte ich mir nachdem ich vor 2 Wochen den 10km-Test für diesen Wettkampf in 42:00 Minuten gelaufen war, dennoch unter 1:30 zu bleiben, da dieser Test bei doch eher widrigen Wetterbedingungen und im Training, also auf mich allein gestellt erfolgte.

Kühl war es trotz der Sonne immernoch, so entschied ich mich für lange Socken mit kurzer Hose untenrum und T-Shirt + Langarmshirt obenrum. Noch schnell die Sporttasche in der Umkleide untergebracht zum Start getrabt ein wenig Stretching und um kurz vor 10 erfolgte dann der Start. Loslaufen wollte ich mit einer Pace von 4:16/km, daher reihte ich mich ziemlich weit vorn ein und versuchte mich dann nicht von den ganz schnellen mitreißen zu lassen, so ging der erste Kilometer in 4:14 weg.

Nach circa 3 Kilometern biegt man von einer Straße auf den Deich ab den man dann bis km 9 beläuft um dort in eine Anwohnerstraße zum Wendepunkt zu gelangen und dann die Strecke in der entgegengesetzten Richtung zu bewältigen. Asphaltiert ist dieser Deich zwar, aber man sollte dennoch auf seine Schritte achten, da er doch recht uneben ist.

Zu Beginn eben dieses Deiches bildete sich dann eine Gruppe von Läufern die mein Tempo liefen. Die Pace bewegte sich bis zum Wendepunkt zwischen 4:15 und 4:18, also sehr konstant, gut so. Nach dem Wendepunkt begannen die anderen Läufern der Gruppe dann offensichtlich allesamt ihren negativen Split? Zumindest war km 11 mit 4:12 schon etwas zu schnell für mich, da ich frühestens ab km 16 das Tempo anziehen wollte, voraussgesetzt ich fühlte mich noch zu diesem Zeitpunkt. So musste ich von der Gruppe abreißen lassen.

Zwischen km 11 und km 14 musste ich dann für mich laufen weil ich keine andere Läufer fand, wo das Tempo passte. Das war gleichzeitig auch der anstrengenste Teil des Laufes, wo ich mich nicht mehr so gut fühlte und einen leichten Schmerz in der Magengegend hatte. Kurz nach km 14 kam dann die Verpflegungsstelle und ich ließ mir Wasser geben (warum der Veranstalter Selter anstatt stillem Wasser ausgab wird wohl sein Geheimnis bleiben, aber naja). Ich schloss dann bei der Wasserstelle zu einem anderen Läufer auf wo die Pace wieder passte und begann mich glücklicherweise wieder besser zu fühlen. So liefen wir km 14 bis 17 konstant mit 4:15er Pace.

Bei km 17 entschloss ich mich dann noch einmal auf die Tube zu drücken, da ich inzwischen wieder in sehr guter Verfassung war und hängte meinen Mitläufer ab. Vor mir war in näherer Entfernung auch niemand mit dem ich hätte laufen können, aber das war mir egal denn ich fühlte mich stark genung den Rest der Strecke auch allein zurückzulegen.

Km 17 und 18 gingen dann in 4:13 bzw. 4:12 weg, die Anstrengung steht mir zwar ins Gesicht geschrieben aber so sollte das ja bei einem Wettkampf auch sein, man läuft eben am Maximum.

Nach km 18 dann vom Deich wieder auf die Straße abgebogen und weiter leicht beschleunigt km 19 und 20 in 4:11 und 4:10. Zu diesem Zeitpunkt war ich mir dann auch sicher, dass sich das mit sub 1:30 ausgeht, was mich für den letzten Kilometer noch einmal zusätzlich beflügelte. Abegbogen auf das Sportplatzgelände zum Zielsprint angesetzt und nach 1:29:38 überglücklich im Ziel angekommen.

Persönliche Bestzeit um 7 Minuten verbessert, meine Altersklasse gewonnen und heute beim Auslaufen nur leicht verkaterte Beine.

Der Hamburg-Marathon kann kommen.

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Glückwunsch!

Ganz, ganz tolle Leistung!
Ich bin die 10km (auch mit persönlicher Bestzeit, 49:20) gelaufen.ich kann nur bestätigen: ein toller Lauf unter tollen Bedingungen.
Aber ein Highlight hast Du vergessen: das Startschild;)
Viel Erfolg beim HH-Marathon. Bin auch dabei, aber sicher deutlich später als Du im Ziel!

Glückwunsch!

Ganz, ganz tolle Leistung!
Ich bin die 10km (auch mit persönlicher Bestzeit, 49:20) gelaufen.ich kann nur bestätigen: ein toller Lauf unter tollen Bedingungen.
Aber ein Highlight hast Du vergessen: das Startschild;)
Viel Erfolg beim HH-Marathon. Bin auch dabei, aber sicher deutlich später als Du im Ziel!

Startschild

Dankeschön und ebenfalls Glückwunsch zur Bestzeit.

Hab das Startschild garnicht gesehen, was stand denn drauf?

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links