Benutzerbild von Carla-Santana

Wie der Thor schon sehr schön ausgeführt hat,
war das Pferdschen auch im 5*-Gefrierfach Nord Eifel Ultra.

Es hatte noch nie auf diese Art und Weise eine Nacht verbracht und ist für derartige Abenteuer immer gern zu haben.

Ein paar lange langsame Läufe mit ordentlich Höhenmetern hatte es ja in den letzten Wochen schon gemacht auch im Hinblick auf die Zugspitze und andere fixe Ideen, da passte diese Nachtaktion ganz gut rein.

Die Anreise war mit 2,5h zwar recht lang, da der Lauf aber ultragünstig war, störte mich das herzlich wenig...vorher...;o)

Jo, in etwas flotterem Tempo leicht bergauf gings dann los und wir kamen schnell auf angenehme Betriebstemperatur.
Auch die Sprachorgane tauten auf und wir stellten belustigt fest, dass wir uns fast alle doch irgendwo schon mal gesehen haben, wie schön.

Zu Anfang gings ja erst mal ein kleines Stück durch die Stadt, da brauchte man nicht unbedingt die Stirnlampe.
Dann war ich mit eine der ersten, die ihre anknipste, denn die Nacht war flockig und pech schwatt.
Dann hab ichs geschnallt...die erfahrenen Ultras quatschten mit mir, um MEIN Licht zu schnorren, diese Schwaben, die! ;o) Unglaublich! :o)))

Meinen H14-Scheinwerfer hatte ich (bin ja auch sparsam...manchmal) nur auf halbe Kraft laufen.
Als dann doch gefrorene Treckerspuren und Wurzeltrails kamen, schaltete ich für räumliches Sehen doch zwischendurch auf volle Funzel.

Die Strecke war dunkel hörte sich sehr idyllisch an, vor allem, als wir an einem Bach vorbei liefen...der floss gefühlt irgendwo links von uns da unten...rechts war ne steile Waldwand...sehen konnte ich ca. einen Umkreis von 5 Meter...naja, eben da, wo ich grade hinfunzelte.

Auch andere hatten leichte Seheinschränkungen. :o))
Giftgrüne Jacken sollen ja in lauen Sommernächten wilde Tiere anlocken.
"Du hast da irgend ein fieses Tier...warte mal!" sagte ein Mitläufer zu einer Mitläuferin.
Buuuaaaahh....das war ein Reißverschlusstier, ein ganz fieses!
Besonders häufig machen sie sich an Rucksäcke ran und wenn die dann aufreißen...Herrgott bewahre! :o)))

Wir philosophierten über Laufuhren....
Ich mag ja meine Garmin 405 3. Generation Diximodel, hatte mich trotzdem am Mittag zuvor noch einmal mit einer alternativen neuen Laufuhr beschäftigt wegen längerer Akkulaufzeit und diversen anderen interessanten Features.
Auch einer der erfahrenen Ultras hatte das Wunschobjekt am Arm und lobte diese ausgiebig.

Das muss dann wohl mein Mr. Garmin mitbekommen haben, denn bei Km 42,18, kurz vor Marafinish, welches ich in lauten Tönen anpries, verfiel Mr. Garmin in eine Kältestarre.
Egal, ob am VP, an einer gegangenen Steigung oder beim geschäftlichen Teil im Busch zeigte er eine festgestanzte Pace von 06:28 an und blieb kontinuierlich bei 42,18km.

Nix ging mehr, kein Drückknopf, kein Softreset, gar nix.

Mr. Garmin war erfroren und nach irgenwas zwischen 6 und 7h hauchte er sein Leben ganz aus.

Akku leer.

Ein sanfter Tot.

Heute ließ er sich sofort mit etwas Strom wiederbeleben, aber ein Weichei isser trotzdem! Männer! ;o)
Deshalb werd ich ihm jetzt einen Spielkameraden bestellen, denn wer weiß, vielleicht laufen wir ja noch am Nordpol?! ;o)

Jo, was gibts sonst noch so vom Lauf zu berichten?
Das Video vom Thor zeigts ja eindrucksvoll.
Auf dem Aussichtsturm hats für Weitblick einfach zu viel geschneit.
Die Straßen hatten wir für uns ganz alleine, so dass wir Links- oder Rechtsverkehr nicht beachten mussten.
Niemand, wirklich gar niemand war dort als Publikum und ganz selten gabs mal ein erhelltes Fenster am Haus, wo vermutlich Horrorfilme, Krimis oder sonst was geguckt wurden...wir wollten schon mal kontrollieren, haben es dann doch lieber gelassen, der Schreck wär zu groß gewesen.

Die Honigwaffeln waren knackig, aber wenn man sie auf den heißen Teebecher legte, konnte man sie auftauen.
Die ganze Nacht habe ich mich an EINEM Haferriegel versucht.
Es sind noch alle Zähne drin und die Plomben auch.
Merke: ab <0° vorher häppchenweise zerteilen.
Kinderriegel schmecken besonders gut nach 50 km.
Warme Finger? Es läuft auch ohne.

Das Härteste kam zum Schluss!

Nachdem wir diesen netten Nachtultra jeder mit breitem Lächeln gefinished hatten,
die Urkunde im Empfang genommen hatten,
sich bedankt und verabschiedet hatten,
die nassen Klamotten gegen trockene warme Sachen getauscht hatten,
kam das Finale.

Warmes Auto mit Popoheizung 2,5h lang....boah, da brauchste Streichhölzer für die Augen, echt!
Das war hammerhart!!

Ok, ich hatte mir für alle Fälle Decke und Schlafsack ins Auto gepackt, falls mich unterwegs die Müdigkeit übermannt....übermannt??

Nix da!
Ich lass mich nicht übermannen!
Niemals! ;o))
Högschte Konschentratiooon!!!
Mucke auf volle Pulle.

Die letzten 80 km kam noch sehr undurchsichtiger Nebel dazu.
Und dann lichtete er sich...der Nebel und ich war Zuhause.
Heiß geduscht schmiss ich den schnarchenden Göga nach 4 x Weckerklingeln aus dem warmen Bettchen und nahm selbst dieses Reich ein.

Nach 4h Schlaf war alles wieder gut.

War da was?
Irgendwas besonderes?
Nö!

Hach, irgendwie alles wieder viel zu schnell vorbei...wie ein schöner Traum! ;o)

Lieben Gruß Carla-Santana

3.75
Gesamtwertung: 3.8 (4 Wertungen)

Hätte ich gewußt, dass man

Hätte ich gewußt, dass man Dich für ein kurzes Abenteuer in der Nacht verführen kann, hätte ich ja gesagt: "ich mag Pferd".

Ansonsten gilt natürlich: haste fein jemacht

------------------------------------------------

Ha,ha!

1. April!!!!
Es kann nämlich nicht stimmen, dass Du dort gelaufen bist, denn die Bäche sind noch zugefroren, und Du willst ihn fliessen gesehen (gehört) haben.
Träum weiter!

Neeneenee,

gehts dem Gaul zu gut, geht er in den Wald...
Und das auch noch bei Schnee und Minusgraden, kriegst Du denn niemals genug davon?
Klasse Leistung, aber nix für Weicheier wie mich.
Erhol Dich gut, ach nee, war ja nach 4 h schon erledigt ;o)

LG,
Anja

wer friert

kriegt keine Falten:). Oh, Menno, das wäre doch was wirklich dolles gewesen und in der Nacht- da 'zählt'das gar nicht so richtig, dat is wie Wellness, nur besser. Danach noch PopoHeizung- mhhhhh. Die vier Stunden Schlaf, die allerdings, die würd ich reklamieren. Bei so wenig Schlaf würd ich am Tag ja aussehen, als ob ich die ganze Nacht gelaufen wäre, in meinen Falten würde die Motten schnarchen. Das geht gar nicht. Dnake fürs Mitnehmen.
...Mut zur Langsamkeit!...

hammer

das allerschlimmste dabei ... das ganze ist wohl kein scherz !
wenn ich bedenke wie dieses pferdchen vor dem ersten hermann mit den "angst"hufen gescharrt hat ... damals ...

The goal of science is to build better mousetraps, the goal of nature is to build better mice!

liebe Carla, ich habe schon

liebe Carla, ich habe schon Thorsten gesagt: ich will auch mal so ne Nacht verbringen!! Die Idee ist so irre, das es genial ist. Es gibt doch immer noch ne Steigerung von verrückten Sachen und wenn ich einmal Lunte greochen habe, will ich das auch...*kicher*
Nur deine Heimfahraktion...echt grenzwertig! mach kein Quatsch, du, ich will noch öfters mit dir laufen!!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Die Jacke war...

... nicht Gift grün, sondern Urena gelb ;0)...
Und das mit der Fliege war ja nur, damit die Jauchchen's Hawai-Tigerbalsam Gewinnerin, (die Gewinnerantwort war übrigens "Dallas" äähmm... nur fals "realfila", auch mal in diesen Blog reinschauen sollte :0)))))))....!?) mal lernt, sich im dunklen nicht ablenken zu lassen :0)))...
Is nämlich gefährlich...!

:0)Gruß, Kaw.

Nach 4h Schlaf wie neu? Das geht gar nicht!

Übrigens hast du alle deine km bei den Sportstreakern für Sa eingetragen und dabei bist du einen Teil doch So gelaufen, ne?
Respektvolle Glückwünsche zum verrückten Osterlauf!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Oups,...

Asche auf mein Haupt! ;o)))
Aber wie verkauf ich denn die fehlende Stunde?
Die war definitiv Sonntag und ich weiß 100%ig, dass ich die gelaufen bin...und dann war sie weg! :o(
Geklaut...*schnief*...einfach so....:ó(

;o)
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

solange nur die Uhr tot ist

bin ich ja froh!! Meine spinnt übrigens auch und speichert jetzt alle Läufe der EInfachheit halber unter "heute" ab, das gibt Kilometer, sag ich dir ;-))

Menno, so eine Wahnsinnstour! Den ZUT läufst du in Flip-Flops, oder???

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

übermüdet Auto fahren...

...ist ziemlich gefährlich. Mach das bitte nicht nochmal!
Ich würde nämlich ganz gern noch so paar Geschichten von Dir lesen :-)
Habt Ihr gut gemacht, Ihr drei Verrückten!

Muss ich Dir beipflichten.

Muss ich Dir beipflichten. Nicht die 24 h Radfahren waren anstrengend im letzten Jahr, sondern die völlig übermüdete Heimfahrt. Da war ich und Neffe kurz vorm Sekundenschlaf. Das machen wir dies Jahr nicht mehr so, da muss jemand mit der uns heimfährt. Das habe ich absolut ünerschätzt. Ansonsten schöner Bericht und wie immer klasse Leistung

haaahaaaa, am besten...

...gefällt mir die stelle, wo du den schnarchenden göga aus´m bett schmeißt *kicher*
vor allem vor dem hintergrund, dass du die nacht mit thor und kawi verbracht hast... *brüll*
hach, pferdchen, hab an euch denken müssen beim schlafen gehen...
____________________
laufend würd auch sososo gern ma sowas machen: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

Wie jetzt, nix Besonderes!?!?

Das sollen wir dir hoffentlich nicht abnehmen und schieben es auf den Schlafmangel;-)))
Wahnsinn!!! Ein ganz tolles Lauferlebnis und es entschädigt dich bestimmt für die letzten Wochen "mit-ohne" Lauferei. Wobei all das ja schon wieder Vergangenheit ist. Bist wieder voll dabei, ich freue mich für dich!!! ;-)

Lieben Gruß
Tame

Tolle Aktion,

schöner Blog!
Über Kälte darf ich nicht nachdenken, sonst fange ich sofort an zu frieren. Bist du vielleicht ein Islandpony?
Einzig der Typ in dem Video war mir zu dogmatisch. Ja, es gibt Indoortrails und zum testen ist es gar nicht so schlecht.

Ich freue mich jetzt schon ZUT-Blog.

LG,
Karen

....Nur wer sich auf den Weg macht, wird etwas Neues entdecken.....

Pferdefleischskandal 2.0 aus der Tiefkühltheke!

Je öfters ich deine/eure Trailberichte lese, umso mehr freue ich mich schon wieder auf das (ultra-)Trailtraining nach Hamburg!

Höggschde Disziplin ist ja auch bei dir angesagt, aber an der Sparsamkeit musste noch feilen. Also wirklich! Einen Spielkameraden bestellen, ist ja allerhand! Wo du doch ab jetzt die Zeiten von anderen schnorren kannst! Koschdelos! Denk' mal darüber nach! ;-))

danke fürs mitnehmen

- immer wieder schön deine Blogs. Und du bist ja jetzt definitiv wieder voll da.
Macht schon spaß beim Lesen, auch wenn ich zur Zeit solche Strcken nicht laufen könnte.

LG
Gerald

Eigentlich

finde ich das irgendwie ein bisschen verrückt....aaaaber ich weiß auch, wenn ich das Potential hätte, würde ich das auch mal wollen ;-)

Gruß stachel

Take your time and remember slow is the new fast ...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links