Benutzerbild von strider

JMer Dodie lud ein und das Saarland folgte ;-))

Ich kann nicht sagen, ich wäre nicht gewarnt gewesen. Mein Vater rief Karfreitag morgen bei uns an und sagte, wir sollten besser zu Hause bleiben, sie hätten Massen an Schnee und es sei weiterer Schneefall angesagt. Aber Läufer sind ja tapfer, also packten wir Brut und Taschen ins Auto und quälten uns mit den anderen Osterfahrern über die Autobahn gen Norden. Und wir landeten im Winterwonderland. Ok, kalt war es bei uns auch, aber soviel Schnee hatten wir im März dann doch nicht mehr... Aber wenn Jogmap ruft kann der JMer ja nicht kneifen....

Sehr zum Entsetzen meiner Nr 2 war also am Karsamstag morgen frühes Aufstehen angesagt, um kurz vor 8 standen wir in den Laufschuhen und trabten durch das langsam erwachende Wolfenbüttel in Richtung Oder. Und wenn ich nicht zu blöd wäre um Straßenschilder in meiner alten Heimatstadt zu lesen hätten wir es auch etwas früher geschafft...
Dodie wartete am vereinbarten Treffpunkt schon auf uns. Nr 2 hatten wir kurz zuvor wieder heimgeschickt, knapp 14km reichten für sie und ihre Laufschuhe waren nicht schneetauglich. Coach und ich hatten uns für die Trail „light“ version entschieden: für ihn die Saucony Peregrine, für mich die Salomon Mission. 7,6km hatten wir schon auf der Uhr und waren bestens motiviert, so dass wir Dodies höflichen Alternativvorschlag doch auf den Radweg auszuweichen abwiesen. Die kommenden 15km waren auch sehr nett, aber auch sehr anstrengend.... Teilweise waren die Wege gespurt, allerdings für meine Breitfüße zu schmal, so dass ich mir zunehmend die Innenseite der Knöchel blau trat. Und dann rutschte der linke Fuß weg, der rechte ebenfalls und comicreif fiel ich langsam aber sicher auf meinem gut gepolsterten Hintereil in den Schnee. Zum Glück waren die Jungs vor mir, so dass mir eine Bilddokumentation erspart blieb. Dodie bewies Läufersolidarität und folgte wenige Kilometer später meinem Beispiel. Einzig Coach blieb auf den Füßen und offenbarte damit Gemsenfähigkeiten für den kommenden ZUT ;-))
Die Jungs mussten sich dann mehr und mehr meinem lahmen Tempo anpassen, aber so blieb genug Zeit für nette Gespräche. Schnee von oben, Schnee von unten, die Schuhe weichten durch, Graupel kamen hinzu. Die Anstiege waren ok, aber das Laufen im z.T. wadenhohen Schnee zehrte an den Kräften. Endlich wieder am Parkplatz. Dodie hatte rührend vorgesorgt und bewirtete uns noch mit Schokohasen und warmem Tee, bevor wir uns auf den Rückweg durch die Stadt machten. Die Blicke der österlichen Mittagseinkäufer waren sehenswert und beschleunigten unser Tempo enorm...
Nach fast 30km war es geschafft und wir landeten in der Heimatbasis. Ok, 700m fehlten, aber wir hatten einfach keine Lust mehr. Ein näherer Blick offenbarte, dass das am Gründonnerstag angelegte Tape nicht nur den Oberschenkel aufgerieben sondern die Hose gefetzt hatte: mit Verlusten muss gerechnet werden ;-)

29,3km in 3:24h Pace 6:59 ;-)) Ich finde, es reicht mit Wintertraining.

Lieber Dodie, ganz herzlichen Dank für die fachmännische Führung und herzliche Bewirtung. Wir kommen gerne wieder und probieren die Strecke mal, wenn man die Erde wieder sehen kann ;-))

3.333335
Gesamtwertung: 3.3 (3 Wertungen)

Sach ich doch...

....wir gehen hier im Schnee unter, aber mir glaubt ja keiner, tstststs! Aber musst du deshalb unbedingt direkte Ganzkörpertuchfühlung nehmen?:-)
Hey, hört sich nach son richtig schönem Oster-Spaß-Lauf an, bei dem der Trainingseffekt nicht zu kurz gekommen ist. Und dann auch noch sooooo verwöhnt worden, super! :-)
Schöne Ostern wünscht
Tame:-)

Freiwillig

30 km bei dem Wetter?

Ich bin doch ne Memme... mein Sofa ist arg gemütlich ;-)

LG

Ja das war ein doch

Ja das war ein doch anstrengender Osterlauf, auch wenn ich nur die Hälfte, an Kilometern gelaufen bin. Heute war daher auch nur ein regenerativer Osterspaziergang angesagt, die Waden sagten Danke. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich auf eine Wiederholung in einem dann grünen Wald.

bemerkenswert


Absolut bemerkenswert was Du alles für Einheiten absolvierst. Freu mich immer von Dir zu lesen. Ich trainiere auch gerade für HH 4:30 ZZ und werd durch deine netten Berichte/Ehrgeiz oft motiviert!
Bei uns in Ostbayernnliegt angenehmerweise nur noch auf den Waldwegen vereister Ewig-schnee aber sonst geht es ;)
österliche Grüße :))

Ich hab an euch gedacht

als ich mich mit langen Kassenschlangen, genervten hupenden Autofahrern und
den Vorbereitungen fürs Osterfest beschäftigte.
Bei den Temperaturen stand fest, für mich und meine Bronchien wäre das ganz und gar nichts gewesen und jetzt, wo ich lese, wie es euch ergangen ist, bin ich zwar traurig, dich und die anderen beiden nicht getroffen zu haben aber auch froh, denn, das hätte ich nie und nimmer durchgehalten. Und so ein Klotz am Bein hätte euch den Rest gegeben.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links