Benutzerbild von JojoH

Nach dem gestrigen Übungslauf haben mir wieder einmal alle Bandscheiben weh getan. Darum habe ich den heutigen Urlaubstag gleich genutzt, um mich mit dem Thema Laufstil zu beschäftigen.
Zunächst war Literaturstudium angesagt. Dabei habe ich feststellt, dass ich immer noch zu sehr mit den Fersen auftrete, was dazu führt, dass der Stoß des Auftritts fast ungedämpft auf die Wirbelsäule wirkt und ich versuchen muss, näher beim Körperschwerpunkt mit dem Mittelfuß aufzutreten.
Leichter gesagt als getan. Es wird sicher nicht einfach sein, einen jahrelang geübten Laufstil zu verändern. Aber ich will es versuchen – brauche meine Bandscheiben ja noch!
Nun, gesagt – getan: Heute Mittag habe ich das schöne Wetter ausgenutzt und gleich ein paar Versuche mit dem „neuen“ Laufstil angestellt. Es gelang mir erstaunlich gut, solange ich mich auf das Laufen konzentriert habe. Und ich habe dabei sogar passable Zeiten erreicht.

Nur habe ich gemerkt, wo es an der Bein- und Rückenmuskulatur noch fehlt. Außerdem wird es sicher auch nicht schaden, das eine oder andere Kilo Fett los zu werden.
Aber das ist dann die nächste Baustelle………

Ich denke, es wird sich lohnen, an diesem Thema dran zu bleiben. Manchmal ist es gar nicht schlecht, alte Gewohnheiten abzulegen.

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (2 Wertungen)

Seit ich mit einer niedren

Seit ich mit einer niedren Sprenung (8-10mm) im Schuh laufe, komme ich automatisch mehr im Mittelfußbereich auf. Außerdem drückt mich die niedere Sprenung auch nicht so ins Hohlkreuz. Und das beste ist durch die niedere Sprennung bin ich schneller. Ohne Bauch und Rückenmuskeltraing geht es bei mir nicht.

Helden gesucht!!!

Hall JojoH...

... Vielleicht wäre dies hier ja mal eine Variante, vorsichtig den Laufstil zu verändern!? Ohne dich nur auf auf das Laufen zu konzentrieren...Dann kannst du dich deinen alten Gewohnheiten wieder hingeben :0)...
Gruß Kaw.

Marquardt

Nach dem Lesen der Laufbibel und dem Schauen der dazu passenden DVD bin ich einem Laufstil näher gekommen, der mich tatsächlich weiter bringt.

Vielleicht auch was für dich?


& "bekloppte Verl(k)äufer"

Schuhe...

...helfen da u.U. gewaltig. Noch mehr helfen ggf. KEINE Schuhe. Barfußtraining. Aber gaaaanz vorsichtig anfangen. Sonst droht Achilles und Wade.
Aber es lohnt sich!
Viel Spaß und gutes Gelingen wünsch' ich!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links