Benutzerbild von mainrenner

Eigentlich heißt der Lauf 'Rund um den Winterstein' und gehört zu meinen Lieblingsläufen. 30km mit 400 Höhenmetern. Die Höhenmeter sind auf den ersten 20km geballt und die letzten 10km kann man mehr oder weniger ins Tal kacheln. Gestern nicht. Der viele Schnee der letzten Tage, hatte eine Streckenänderung zur Folge. Statt einmal drumherum, war jetzt eine Wendepunktstrecke abzulaufen, mit Wendepunkt am Militärdepot- eigentlich ein ganz einfach zu laufender Abschnitt. Es geht zwar 5km fast ausschließlich hoch aber auf Asphalt. Und das ist bei normalen Verhältnissen gar nicht so schlecht. Aber der Schnee, der im Wald wunderhübsch zu belaufen war, war auf dieser Strasse eine einzige, rutschige Schneeansammlung. Rodgau im Matsch lässt grüßen. Das wusste ich am Start zum Glück nicht, sonst hätte ich gekniffen. Naja, den Yeti getroffen und gequatscht, Izi wollte mal sehen was geht und dietzrun, genau wie ich gemütlich auslaufen. Von Samstag war ich noch so platt, dass einfach nur ankommen zählte. Es schneite unaufhörlich und der Startschuß ging im Schneetreiben unter. Wir zockelten los und liessen uns von der Menge mitziehen. Es war eigentlich ganz schön. Irgendwann war der Yeti weg und ich zog alleine weiter. Die Uhr piepte, es war schon wieder schnell und ich wusste, das ich das nicht durchhalten konnte. Da ich mich selbst nicht so recht bremsen konnte, suchte ich mir eine Läuferin und hängte mich an sie. 6:20min fühlte sich gut an, so konnte es weiter gehen. Leider ging ihr Schuh auf und ich musste mir ein anderes Opfer suchen. Da war nur keins aber der Berg, mit dieser bekackten, rutschigen Strasse kam und mit ihm sehr viel schlechte Laune. Zwei Schritte vorwärts und einer zurück, nix Wellness und auch auf den wenigen geraden Abschnitt war keine Erholung möglich. Total blöd! ALso kleine Schritte und hoch. Der erwartete Wendepunkt kam und kam nicht, dafür kam Izi mir entgegen. Schleierhaft wie sie so schnell sein konnte. Dann gings wieder ein Stück den Berg runter, die Erkenntnis diesen ganz Schrott wieder hochlaufen zu müssen, verstärkt nicht gerade meine gute Laune. Es schneite, und da wo es nicht schneite, regnete es kleine Eisstückchen. Richtig toll.
Ich machte meinen Boykottaufruf schon mal fertig und unterschriftsreif. Ich laufe erst wieder, wenn kein Schnee mehr liegt! Nur damit du es weißt, WINTER! No more monkey business. Am Wendepunkt schnappte ich mir einen Traubenzucker, Durst hatte ich keinen und machte mich auf den Rückweg. Durch den Schlick. Ekelhaft! Dann wurde ich auch noch überholt! Pah, die Schwerkraft drückt nur mich in den schleimigen Untergrund. Diese Tante flog förmlich an mir vorbei. Der Weg zog sich und irgendwann, ich hatte mir gerade ein Eckchen vom Zuckerli abgkniffen und in die Backe gesteckt, sah ich sie am Horizont. Die sah gar nicht mehr so schnell aus. Einholen konnte ich sie aber trotzdem nicht. NOCH nicht. Langsam schob ich mich weiter vor. In Wirklichkeit war das kein Rennen und ich versuchte auch nicht aktiv sie einzuholen, sondern ich wollte nur ins Ziel. Aber irgendwie kam ich näher und an der VP zog ich vorbei. Dann gings abwärts in den Ort hinein und es waren noch ca. 4km. Ich hörte ihr Gepatsche hinter mir, es kam näher und plötzlich lief sie neben mir. Sie erzählte was, von 'jetzt bitte nicht mehr schneller, sie könne nicht mehr'. Ich konnte auch nicht mehr und entschuldigte mich, dass ich dafür, dass ich nicht mit ihr reden konnte. Dann zischschschsch zog ich ab. Die Uhr sagt 5:30min auf den letzten 3km. Das klingt jetzt nicht so schnell aber zu diesem Zeitpunkt war das alles was ich noch zum Raushauen hatte. Im Ziel blieb die Uhr bei 3:06h stehen. 11 Minuten schlechter als vor zwei Jahren. Es waren harte Stunden. Izi war sub 3h ins Ziel geflogen. Hut ab!
Im Gegensatz zum Samstag waren die Duschen eine wahre Freude, richti schön heiß. Danach saßen wir noch bisschen rum und quatschten. Das war sehr schön und ha für diesen fiesen Lauf entschädigt.
So, WINTER- hau ab! In einigen islamischen Ländern kann man sich von seinen Ehegatten scheiden lassen, in dem man(n) drei mal : Ich verstosse Dich! wiederholt.
Ich verstosse Dich, Winter.Ich verstosse Dich, Winter.Ich verstosse Dich, Winter. Damit wäre das jetzt auch erledigt.

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (2 Wertungen)

Was machst Du auch für Sachen?

Zwei Tage hintereinander solche Hammerdinger freiwillig - da verstößt Dich das Wetter noch! Pass bloß auf Dich auf!

da war ich auch schon

warum läufst du den, wenn ich nicht da bin???

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Hör mal, ich helfe dir den

Hör mal, ich helfe dir den Winter zu verstossen! Aber sowas von!!
Der blöde Kerl kann sich vom Acker machen, damit wir endlich mal wieder vernünftig rennen können!
Obwohl, weiß garnicht was du willst! Du bist klasse gelaufen! Und Samstag auch!!
Echt ey, zwei so Dinger hintereinander...will ich auch...

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Hmm...

...kennst du den!?

Sagt der Mann zu seiner Frau: "Schatzi, mach mal den Ofen an!"
Die Frau öffnet ihre Bluse und haucht: "Na, Ofen, wie wär´s mit uns zwei?"
"Nein, du sollst den Ofen anfeuern!"

"O-fen! O-fen! O- fen!"

Damit müsste es auch klappen ;0)!?!

LG, Kaw.

verstoßen...

...is gut! sehr gut! ich genehmige die verstoßung!
sagte ich iegentlich schon, dass du ne powerfrau bist!?
____________________
laufend will auch mal das nehmen, was mainrenner nimmt: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

Schliesse mich dem Verstossen an, auch gerne 100x

LG,
Anja

Kaw

da musste ich doch glatt ne Nacht drüber schlafen, um DEN zu verstehen.
Habe quasi auf dem Ofen gestanden ;-))

11 Min schlechter....

und wie waren die Bedingungen vor 2 Jahren?
Ich finde, dass man Zeiten nie vergleichen sollte.
Jeder Lauf ist eine PB.
LG, KS

:0) Ja, KS....

... ich hatte den von Mainrenner(Winter ich verstosse dich) auch nicht verstanden :0(!? Mit dem Ofen hat doch einen Sinn, oder?...
;0)

Schneeschlamm?

Matsch ja, und zwar reichlich, aber Schlamm? Immerhin waren die Laufschuhe hinterher rein wie frisch gekäuft. Chapeau dir und Uwe für den Superultra mit drüber schlafen!

lache. saufe, hure, trabe! ...nota bene bis zum Grabe (C.M.Bellman)

Schlamm klingt doch viel besser

als Matsch. Du hast natürlich recht, dass es nicht schlammig war. Schlammig lässt so was Heroisches mitklingen:)(lies die Ebberg-Chroniken), also es war nur schneematschig. ... bis bald mal wieder auf der Piste.
...Mut zur Langsamkeit!...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links