Benutzerbild von dietzrun

Ach war das schön am Samstag beim Würzburger Gedächnislauf.
Morgens noch etwas kühl, aber zum Start um 11:00 am Würzburger Rathaus blauer Himmel, strahlende Sonne und die Temperatur ansteigend auf ~8°C.
Es handelt sich um eine Punkt zu Punkt-Strecke von 44km (Würzburg-Gemünden), die man aber auch bei 10,21 und 28km beenden kann.
Inzwischen ist es ja so, dass ich zwar zusammen mit mainrenner starte, sie dann aber erst im Ziel wiedersehe, wenn sie schon frisch geduscht, Kuchen kauend und Bier schlürfend am Tisch sitzt.
Mit dusselliese (sie ist nun wirklich nicht dusselig) verplauschte ich die ersten km bis ich mal rechts raus musste.
Wieder ranlaufen ging gar nicht, also mit wechselnden Partnern die Strecke genossen.
Irgendwann bei km 33 lief ich wieder zu dusselliese auf, aber wohl auch nur deshalb, weil sie eine Mitläuferin moralisch unterstützte, die das erste mal mehr als 25km lief.
Bis 39 liefen wir zusammen, dann packte dl den Hammer aus und zeigte Ihre Kraftausdauer.
Nach 4:54 lief ich in Gemünden ein; bisschen tratschen, bisschen mampfen, damit war der Vorfrühlingslauf beendet.

So.17.03.
Kontrastprogramm in Friedberg (Hessen) bei "Rund um den Winterstein".
Minustemperaturen und Schneefall!
Es war diesmal auch nicht "Rund um..." sondern eine Wendepunktstrecke.
Nach 15km biegt man normalerweise rechts ab um noch weitere 5km aufwärts durch den Wald zu laufen; diesmal aber nach 15km gleichen Weg zurück.
Völlig Wurscht: n´30er ist n´30er.
Aber schwer war´s.
4,5km Strasse, dann in den Wald und wellig 4,5km parallel zur A5, rechts ab 2,5km auf Waldwegen bergan.
Jetzt auf einer normalerweise breiten Asphaltstrasse bergauf bis zum Wendepunkt.
Während es auf den Waldwegen durch Alt-und Neuschnee schon sehr schwierig war zu laufen, war dieser Strassenabschnitt bergauf sehr eklig.
Ständiges Wegrutschen raubte mir die Motivation, und auch der Umstand dass inzwischen die flotten Hirsche entgegenkamen wirkte nicht positiv.
Ich sagte mir, dass die ja auch nicht gestern 44km gelaufen sind...(nehme ich an).
Endlich am Wendepunkt war es dann doch angenehmer bergab zu laufen.
Die km entlang der Autobahn waren dafür wenig aufmunternd.
Später die Strassen entlang war`s wieder o.k.
Wahrscheinlich auch weil man hier schon an die warme Dusche und und das Nachlaufbier denken konnte.
03:23 sind nun wirklich nicht der Brüller für 30km, wenigstens hat es meine Tochter unter 3 Std. geschafft.
Meine Frau muss z.Zt. pausieren. MENISKUS! Wahrscheinlich OP! Sch....

0

Frühlingsgefühle . . .

. . . kamen da am Samstag wirklich auf. Ich habe nicht nur die Sonne und die tolle Laufstrecke genossen, sondern auch die nette Begleitung. Hab mich sehr gefreut, Dich und mainrenner endlich mal kennen zu lernen. Eigentlich sollte es ja für mich ein langsamer Lauf bis zum Schluss werden, aber der Vorsatz hielt halt nur bis km39 ;-)

Wir sehen uns im Mai in Eisenach.

Erst mal ganz liebe Grüße...

an Deine Frau!! So einen Schiet braucht keiner und ich hoffe, dass es doch nicht so schlimm ist und schnell wieder weg geht. Gute schnelle Besserung von mir! :o)

Und nun auch Dir, lieber Dietzi meinen tiefen Respekt vor dieser Wochenendtour...mal eben 44 km in der Sonne und dann noch 30 km im Schnee...Ihr seid echt stark drauf!!
Dass man mit 44 Sonnenkilometern in den Beinen nicht unbedingt im Schnee mit Wellen schneller wird, is ja numa klar, ne?!

Da kannste die anderen ruhig guten Gewissens rasen lassen!
Wenns drauf ankommt, bist Du der jenige, der länger kann! ;o))

Gratuliere Dir und auch Deiner Tochter zum gelungenen Laufwochenende! :o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Gute Besserung

an Deine Frau! Das braucht kein Mensch. Vielleicht geht es noch ohne OP?

schäm

ich hab den noch nie unter 3h geschafft und bin vorher nie 44km gelaufen...

Ganz liebe Grüße an deine Frau!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ja ja, Dietzi...

...kaum hat die Frau "Meniskus", machst du -"Wieder ranlaufen ging gar nicht, also mit wechselnden Partnern die Strecke genossen"- Dinge, die mich nachdenklich machen :0(...!? Wie soll ich das denn jetzt verstehn ;0)))....
Auch ich bin am WE an beiden Tagen 81km gelaufen und war dafür knapp 12Std unterwegs! Davon 1km, für den ich fast 30min gebraucht habe :0(!!
Ja, wir haben alle unser Leid :0(!!

Gute Besserung an deine Frau, dass mit dem Meniskus ist wirklich übel!!!

Gruß kaw.

Ohje...

Alles Gute deiner Frau!!! Ist ja wirklich blöd)-: Ihr seid aber ob der winterlichen Umstände wirklich gut gelaufen. Eigentlich müsste es im Sommer bei allen jogmappies so richtig flutschen, bei DEM Winter-Training, was jetzt schon viele viele Wochen durchlaufen wird.

Lieben Gruß
Tame

Du...

...hast es einfach drauf :)
Gute Besserung und viele Grüße an Deine Frau.

LG LS

"Wenn du eine Düne erklimmst, verschwende deine Energie nicht damit zu beschreiben, was auf der anderen Seite sein könnte, warte, bis du oben bist, um es zu entdecken." Maxime Chattam

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links