Benutzerbild von Joggolienchen

Hi Ihr lieben,

leider habt ihr lange nichts von mir gehört. Bin auch schon voll lange nicht mehr laufen gewesen durch viele pers. Probleme.

Ich habe mich gewundert, warum mir das Laufen so schwer gefallen ist, bzw das Tempo zu steigern.

Ich laufe für mein Leben gerne und wollte auf diesem Weg mal fragen:

Gibt es hier Läufer die das Gleiche Problem haben wie ich? Ich leide unter dem Lipödem (in Armen und Beinen), möchte aber versuchen meine Leistung zu steigern.

Ich fange demnächst wieder an wenn die Bronchien, dank kollektiever Grippe, funktionieren :)

Wenn es ebenfalls Mitstreiter mit dem Selben oder ähnlichen Problem gibt, würde ich mich über einen Austausch freuen.

LG Joggo

Das Problem kenne ich

Liebe Joggo,

das Problem kenne ich sehr gut. Mein Lipödem beschränkt sich allerdings auf die Beine, dort von Po bis Knöchel. Festgestellt habe ich es erst, nachdem ich mit sehr viel Sport fast 30 kg abgenommen hatte - leider veränderte sich die Form der Beine fast überhaupt nicht, zumindest blieben sie proportional gesehen immer viel zu dick. Außerdem hatte ich beim frühen Laufen (ich gehe immer gerne vor dem Frühstück laufen) immer Schmerzen in den Beinen, je nachdem was ich tags zuvor gegessen hatte, mal mehr, mal etwas weniger. Meine Zeit konnte ich auch nie wirklich steigern, was bei viermaligem Laufen pro Woche echt frustrierend war. Aus persönlichen Gründen konnte ich nun fast ein Jahr nicht laufen, habe in der Zeit auch wieder ungefähr 10 kg zugenommen und heute meinen ersten Versuch gestartet. Natürlich eine absolute Katastrophe! Aber ich weiß, dass es mir unheimlich viel bringt, deshalb habe ich den festen Vorsatz, wieder an mein Laufpensum heranzukommen.

Ich hoffe, bei Dir klappt es dann bald wieder besser.

LG,
Nicole

Ich kenne mich mit Lipödemen nicht aus, aber

mein Oberkörper ist im Gegensatz zu den Beinen viel schmaler. Ich hatte ständig Verletzungen und mein Hausarzt riet mir zu Kompressionswäsche oder zumindest STrümpfen, weil "die Masse" dann nicht mehr so hin und her wackeln würde. Zuerst war ich entsetzt, wie er so mit mir sprechen konnte, aber er hatte Recht. Bei mir hat es geholfen. Bei einem Lipödem sind die Beine ja extrem angeschwollen, oder?
Vielleicht hilft dir das ja trotzdem.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Ja diese "tollen" Strümpde

Ja diese "tollen" Strümpde habe ich auch und finde das Laufen damit grauenhaft.

Hast du deine Leistung denn irgendwie mit den Dingern steigern können?

ich habe auch noch einen Tipp

Hallo,

ich habe ein minimal ausgeprägtes Lipödem direkt über den Knöcheln und auch nur dort. Ich habe mir Sportkompressionsstrümpfe der Marke Belsana gekauft (das war übrigens auch ein Tipp von einer Jogmapperin hier) und bin damit super zufrieden. Mir war von Anfang an klar, dass ich auf keinen Fall mit den "normalen" Alltags-Kompressionsstrümpfen laufen möchte und habe mir dann diese gekauft.
Am Anfang war es etwas gewöhnungsbedürftig, ich hatte das Gefühl, die Beine waren noch schwerer als sonst, aber nach drei, vier Läufen ging es dann sofort besser. Ich habe nach dem Laufen keine schweren Beine mehr und während des Laufens ermüden sie auch nicht mehr so schnell.
Guck mal auf diese Seite: http://www.belsana.de/de-DE/produkte/sportstruempfe/belsana-sport-pro/?id=11226 - da findest du sie. Es sind die Belsana-Sport-Pro (die haben Kompressionsklasse 2).

Wenn du allerdings flachgestrickte Kompressionsstrümpfe tragen musst, sind die Sport-Pro vielleicht nicht geeignet, aber vielleicht kannst du sie in einer Apotheke mal genauer angucken, bevor du sie kaufst.

Viel Erfolg!

Leistungsverbesserung

Ich noch mal

Nein, meine Leistung hat es nicht verbessert. Ich hatte einfach nur viel weniger Wehwehchen.

Letztes Jahr habe ich mühevoll ein paar Kilo abgespeckt, erst dadurch kam eine Leistungsverbesserung.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

huhu danke dir für deinen

huhu danke dir für deinen Beitrag. Ja ich brauche eigentlich Flachstrick, aber ich schau mir das die Tage an wenn hier weniger Stress ist :)

Ich wusste garnicht das es Sportkompressionen gibt.

:) man lernt nie aus

Hi, Ich hatte 2010 eine

Hi,

Ich hatte 2010 eine Liposuktion an den OS. Der Arzt meinte, das sei eigentlich schon fast ein Lipödem.
Ich muste danach wegen der OP 8 Wochen Kompressionskleidung tragen und bin dann auch damit gelaufen.
Es ging eigentlich ganz gut. Man gewöhnt sich dran und fühlt sich nachher plötzlich nackt ohne diese Hosen.
Ich hatte auch das Gefühl, dass man damit fast ein bisschen mehr abnimmt beim Laufen, aber vermutlich nur Wasser, da es ja durch die Kompression besser abgebaut wird.

Also einen Versuch ist es auf jeden Fall wert und nicht gleich nach 2 mal aufgeben, man muss sich echt dran gewöhnen.

LG Bine

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links