Benutzerbild von elmasguapodetodos

Hallo liebe Läufer,

ich bin heute 25 km gelaufen, wie immer mit meiner Garmin Uhr, und bei Minusgraden. Ich trage meine Garmin 305 links, und habe öfter die Erfahrung gemacht, dass (nur) meine linke Hand friert. Da man beim Laufen Zeit zum Nachdenken hat, kam ich auf die Idee, dass die Blutversorgung durch die Garmin behindert wird. Kennt das jemand? Kann man die Uhr anders tragen, so dass die Hand nicht friert?

Sportlichen Gruß,

EMGDT

bin kein Arzt

denke aber mal, dass du die Uhr schon seeeehr eng tragen müsstest um die Blutzufuhr zu behindern....

Wenn du meinst, dass die Blutzirkulation linksseitig nicht funktioniert würde ich eher mal einen Physio checken lassen, ob da Verspannungen im Nacken-Schulterbereich schuld sein könnten. Das hatte ich mal nach einer langwierigen Schulterverletzung, allerdings "schlief" der betroffene rechte Arm auch regelrecht "ein" beim Laufen.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Kenn ich

Hallo,

Ich habe/hatte exakt das gleiche Problem. Bei Minusgraden wurde (nur) die linke Hand regelrecht taub wegen Unterkühlung - teils sogar schmerzhaft.
Was mir geholfen hat waren a) Handschuhe und b) das Klettband vom Garmin anstelle des normalen Armbandes (ich hatte/habe den Eindruck, dass das Plastik des normalen ein zu guter Wärmeleiter ist).
Bei mir zumindest war es zumnindest nicht die Blutzufuhr, da ich den Garmin immer sehr locker trage.

Ausprobieren?

Nur mal so eine Idee: Wenn es an der Uhr liegt kannst du das ja leicht herausfinden in dem Du die Uhr beim nächsten Lauf rechts trägst.

Kältebrücke?

Kenn ich. Bei mir hilft es, darauf zu achten, dass die Uhr nicht nur über der Jacke getragen wird, sondern auch darauf, dass der Shirt-Ärmel auch noch lang genug gezogen wird, dass er auch noch unter der Uhr ist. War das verständlich?

yazi

kenn ich gut

ich hatte das frueher ganz oft. Habe dann begonnen die Uhr locker (!) ueber dem Shirt (!) zu tragen und alles war gut. Hin und wieder den Aermel, der gern unter der Uhr herauskriechen will wieder herausziehen.

cour-i-euse

kann auch das Klettband empfehlen

Ich hab sehr kälteempfindliche Hände, aber hatte noch nie besondere Probleme auf der "Uhrseite".

Verwende allerdings die Uhr schon immer mit Klettband, das ich sehr empfehlen kann.

Physikalisch kann das daran liegen, dass Plastik die Wärme/Kälte besser leitet, wie oben schon jemand erwähnte.

ja, in der Tat

ist das auch meine Erfahrung, trug daher das Teil mal rechts, mal links und jedesmal war diese Hand kühler, auch bei niedrigen Plusgraden (10 Grad). Ich benütze seither so einen Pulswärmer, den ziehst du wie ein Schweißband über deine Pulsstellen am Handgelenk, seither ist es gut!

Meine linke Hand ist auch immer kalt

Das habe ich auch schon so oft gedacht und war der Meinung, das es mit dem Verschluß zusammenhängt. Aber könnt ihr mir mal sagen, wo ich denn ein Klettband herbekomme?

Schöne Grüße
Renate ;-)

Will hier keine Werbung...

... für einen bestimmten Internetversandhändler machen, aber googel mal nach "Garmin Klettverschlussarmband", da findest Du viele Angebote.

Viele Grüße
yazi

jo

kenne ich habe ich nicht immer trage die nur über longshirt und nicht noch über die Handschuhe....das hielft habe mich auch immer gewundert.Heute denn 39.Königsforst Marathon habe ich es auch so gemacht und es hat geholfen.
Aber mit dem Klettverschluss werde ich mir mal anschauen.

Danke!!

Danke euch allen für die guten Tipps! Ich versuche erstmals, die Uhr rechts zu tragen und suche nach einem Klettverschluss.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links