Benutzerbild von Runybunny

Letzten Mittwoch bin ich eine ca. 6 KM lange Runde gelaufen. Das Wetter war nicht besonders gut, weil es seit dem Wochenende wieder geschneit hat und es ziemlich kalt war.

Was soll's, es nützt ja nichts, dick angezogen und raus.

Erstaunlicherweise lief es von Anfang ziemlich gut und ich bin in einen guten Rhytmus reingekommen. Guns'n'Roses tat sein Weiteres.

Als ich dann am Ende der Runde angekommen bin, war ich über eine Zeit von unter 35 Minuten ziemlich erstaunt. Nach Eingabe der genauen Kilometerzahl kam eine 6:08 raus. Die schnellste Zeit, die ich seit 3 Jahren gelaufen bin.

Hat es also doch was genutzt das Gewicht zu reduzieren, Krafttraining anzufangen und sich einfach durchzubeißen. Wenn ich das Training so halten kann, bin ich optimistisch den diesjährigen Sommernachtslauf wieder unter 30 Minuten absolvieren zu können.

3
Gesamtwertung: 3 (3 Wertungen)

Google Links