Benutzerbild von hofpoet

Was habe ich mit Anderen über den Winter gejammert: Zu kalt, der Schweinehund riet zu dringendem Extrem-Couching! Zu glatt, ein gescheites Training sei kaum möglich, weil das Gerutsche ja kaum als Laufen bezeichnet werden konnte. Zu nass, zu dunkel, zu zu...
Aber jetzt, wo der Winter sich ein letztes mal aufbäumte, strahlte er zugleich aus dem Vollen und lockte in die Natur. So auch mich. Endlich einmal komplett mit Goretex-Schuhen, den neuen Gamaschen und mit den zwischenzeitlich verschollenen Spikes versehen ging es diesmal aufs offene Feld der Kasseler Heide am nördlichen Rand des ansonsten bewaldeten und daher mehrheitlich bewaldeten Siebengebirges hinaus. Sonne wollten die Lieblingslauffreundin und ich tanken, den Vitamin D-Speicher auffüllen und mutmaßlich ein letztes mal durch die 15 cm Schnee laufen.
Und das ist uns gelungen und hat irrsinnig viel Spaß gemacht.

Aber jetzt könnte der Frühling so allmählich kommen...
Hofpoet

0

Nee, schon klar...

Sonne ist nicht nur ein Vitamin-D-Lieferant, sondern auch ein wahrer Schweinehundkiller! Da kann noch so viel Schnee liegen!
:-)

Ihr seht aus

wie aus dem Werbeprospekt für Winterurlaub entsprungen;-)

Lieben Gruß
Tame

Bin gestern auch über

Bin gestern auch über leicht verschneite Wege in Fulda gelaufen. Wenn man nur die Zeit sieht, war das natürlich hinter dem Üblichen. Aber es war einfach traumhaft: Sonnenstrahlen, Schnee, gute Laune ... Und durch den Schnee hab ich jetzt obendrein wieder ein paar saubere Laufschuhe ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links