Benutzerbild von Fairy

Dieser endlose Winter, der uns hier im Norden wenig Schnee, aber auch wenig Sonne schenkte ist vorbei :O).
Heute brüllt die Sonne vom Himmel und ich kann es kaum erwarten gleich aufs Mountainbike zu steigen und durch die Harburger Berge zu radeln.
Seid sechs Wochen hab ich es mir verkniffen mit dem MTB zu fahren. Zu kalt, zu glatt, zu Windig und überhaupt doof. Anstatt gab es die Rolle, praktisches Teil. Steht warm und trocken. Zu warm und trocken bleib ich beim fahren auch nicht lange, aber ich kann Vokabeln abhören, Kinder Anweisungen erteilen Wäsche aufzuhängen, Geschirrspüler auszuräumen usw, ich habe viel gelesen und auch den einen oder anderen Agatha Christie geschaut, aber nuuun ist das vorbei, ich bin ja so froh.

Schwimmen ist ja auch so eine dankbare Sportart im Winter, total Wetter unabhängig, immer trocken von oben und warm. Aufgepeppt habe ich mein Training durch ein Schwimmseminar im Dezember mit Ute Mückel und ein Kontrollseminar vorgestern. Von Ute hatte ich im Vorfeld schon viel Gutes gehört, aber es war alles noch viel viel besser. Ich sage euch, ich glaube ich werde eines Tages doch schwimmen können.

Laufen kann man immer, sogar im Regen habe ich mir sagen lassen ;O). Nun, im Regen lauf ich niemals, die Kilometer die ich für den Hamburg Marathon brauche, werden um den Regen herum gelaufen werden müssen. Vier dreißig Kilometerläufe habe ich schon in meiner Laufliste eintragen dürfen, weitere vier sollen es noch werden...bekomme spontan schlechte Laune, wenn ich daran denke, dass dieses Wochenende wieder einer dran ist.
Tempo kann man ja als Läufer auch gebrauchen. Kommt aber leider nur bedingt vom langsamen, langen Laufen, also Intervalle...hab ich gemacht, vier Einheiten, Resultat, vor zwei Wochen 10km in 47:58 und gestern 15km in 1:12:50, passt.

So bevor die Sonne untergeht schwinge ich mich aufs Rad und sammele ein paar Kilometer, die ich dringend gebrauchen kann. Zwei Frauen mit acht Testosteron strotzenden Radfahrern, die im Juni die Vättern Rundfahrt machen wollen, auf Mallorca, weißte Bescheid!

Mein Highlight in diesem Jahr wird die Mitteldistanz in Köln und eures?

Ps. Weiß jemand ob die Beinlinge von Skinfit in Gr. S (unisex) passend für 163cm Körpergröße sind?

Pass aber bloß auf den Killerwels auf! ;-))

Hört sich gut an! Nicht nur für den Welsathlon, sondern auch für Hamburg! Ich freu mich schon auf unser Wiedersehen!

Das Thema Beinlinge würde mich auch interessieren. Vor allem ob diese auch an Läuferbeinen sitzen. Ich hatte nämlich schon welche von reinen Rad-Marken anprobiert, doch hierfür hätte ich Strumpfhalter gebraucht...
;-)

Lange Unterhose drunter

kurze Radhose drüber? Alternativ soll's auch lange Radhosen geben :grinsundwech:

Da hast du viel mehr als ich

im Kasten.

Rad: nur Spinning (1x wöchentlich), einmal Rolle, da kann ich mich nicht zu aufraffen.
Schwimmen: 2x wöchentlich Vereinstraining. Mit zwei Wochen Totalausfall wegen Virusgrippe.
Laufen: Ein Dreißiger, sonst nur Kleingemüse.

Viel Schnee hatten wir nicht, nur kalt, grau und manchmal Eis. Trotzdem viel weniger als im letzten Jahr gemacht.

Triathlonhighlight: Mitteldistanz Bad Ems 24.8. Sonst nur Kleinvieh (eine OD oder zwei, zwei Volksdistanzen)

Dieses Jahr mehr laufen: ZUT (nur die Bambinidistanz, aber immerhin) und dafür Rennsteig, Keep on Running und ein paar Marathons. Das Übliche halt ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Gibt es, aber es geht besser!

Ich habe schon eine schöne warme Winterradhose, die ich hoffentlich auf Mallorca nicht brauchen werde.
Die Bein- und Knielinge sind halt sehr praktisch. Ich nehme zwei normale Radhosen und die Bein- und Knielinge mit und bin denn trotz Minimalgepäck bestens gerüstet. Morgens kann es auf Mallorca im März noch empfindlich kalt sein und da hast du die wahl, kurze Hosen und morgens friern und mittags genau richtig oder lange Hose und mittags im der Sonne ordentlich schwitzen. Die Beinlinge kann ich halt ausziehen und in die Rückentasche stecken, perfekt. Eine lange Unterhose nimmt in der Rückentasche doch zu viel Platz weg, oder brauch neue Radtrikots mit größeren Taschen ;O).

Na gut,

überredet. Wenn Du dann noch langes Unterhemd statt Ärmlinge willst wird's eng!

Alternativ: morgens frieren und warm fahren :duckundwech:

Trainingsweltmeisterin Strider

Was hab ich?? Mehr im Kasten??? Das wird mir in meinem ganzen Leben nicht gelingen.
Bisher:
44km Schwimmen, ok, für ne Nichtschwimmerin nicht schlecht
500km Rad, fast alles nur kurze Einheiten, 30km Rolle oder so, nichts langes.
460km Laufen, du hast ja fast das doppelte und ich war nicht einen Tag krank in diesem Winter!

Mich macht der Gedanke an den Mara schon mental total fertig und für euch (MC und dich) ist das doch lächerlich kurz. ZUT, Rennsteig...ich brech ins Essen;O) und was MC mal wieder ausheckt möcht ich ja gar nicht wissen (gelogen).
Ich müsste mich mal darauf konzentrieren nicht so viele Einheiten zu machen, sondern längere.

Jetzt wird es hier ab übermorgen wieder kalt, aber ich gebe die Hoffnung auf den Frühling nicht auf!

MC deine Highlights 2013?

Danke MC erinnere mich nur regelmäßig an den Wels und ich bin glücklich. Kannst ja in Köln mitmachen und mich vor dem Killerwels beschützen!

Die Bein- und Knielinge habe ich dann Montag noch in der Nacht bestellt und heute hatte ich schon ein Skinfit-Paket in den Händen, doch zu früh gefreut. Großes Paket mit einer klitzekleinen Tüte drinnen, die Knielinge, Beinlinge sind zur Zeit nicht auf Lager. Na super, ich brauch die jetzt oder nie!
Ich hätte es nicht vermutet, aber diese unisex oder Männerteile in S passen doch tatsächlich und gar nicht mal üppig. Die Länge ist ja bei Knielinge zu vernachlässigen, ist doch wurscht ob die 10 oder 12cm unterm Knie enden, bei den Beinlinge wäre das ja eher ein Thema mit der Länge. Also bei einer Körpergröße von 163 und einem leider noch winterlichem Gewicht von 55kg alles paletti. Nun bist du ja noch eine wenig schmaler als ich im Ganzen, aber ich meine ein Versuch wäre es wert.

Wir sehen uns auf jeden Fall wieder in HH, mit Glück vielleicht wieder bei Kilometer 27 so wie 2009!

Trainingsweltmeisterin

Schwimmen: 27
Rad: 513 (fast nur Spinning)
Laufen: 546.

Wer hat hier fast das Doppelte???

Und längere Einheiten: Gar keine (in keiner Sportart) ;-))

ach und Beinlinge hab ich auch keine :-((

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Wow, das gibbet ja nich...

Wow, das gibbet ja nich... Ich habe nicht weniger als du trainiert :0) wir sind doch echt super alte zähe Weiber!

Boah ey,

ich kann nirgends mithalten.

Beim Gewicht: 3 Zentimeter mehr und x Kilo mehr

Training: bis auf Laufen alles weniger - und Laufen nicht viel mehr.

Grrr....

nirgends mithalten

vor allem nicht bei der Pace - ich schaffe das in allen Bereichen viel langsamer als du ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

@strider

außer beim Schwimmen - langsamer würde man absaufen :lachweg:

Der Rest geht bestimmt auch langsamer, macht aber dann auch bestimmt weniger Spaß!

Auf der Rolle rauf ich mir immer die Haare - viel zu schnell, da fehlt eindeutig der Gegenwind. Beim Spinning hab ich keine Geschwindigkeit, nur Puls. Und Schweißtropfen überall (ist aber kein Angstschweiß) - Indoor auf dem Rad ist alles mörderisch nass; und das nach wenigen Minuten.

Dieses Mal was Skandalöses! ;-))

Hmmm.... ja, drucks... ich wollt' bloß noch nicht das Maul zu früh und zu weit aufreißen! ;-) Na schön... Das Frühjahrshighlight ist natürlich Hamburg mit dem Versuch, mal wieder nach langer Zeit, eine PB zu schaffen und das Herbst- bzw. Jahreshighlight soll der Trans Alpin werden. ***knieschlotter**** Deshalb auch meine momentane Klickie-Phobie! ;-)

Mannomann, seid ihr fleißig! Laufen geht ja bei mir noch - trotz Krankheitswoche und eines verhinderten langen Laufs (wegen Blitzeis): 530 km gefolgt von beschämenden 10 km Schwimmen und aus dem Bauch heraus geschätzten 75 Spinningkilometern (3 mal 25 km/"Sitzung"). Hinzu kommt noch 1 x Pilates/Woche.

Ja, an HH 2009 (und 2008) denke ich auch immer wieder gerne zurück! Wie du siehst, hatte nicht umsonst auch dieses Jahr wieder HH sein müssen! :-) Momentan laufe ich steffny-konform nur 4 x/Woche. Es scheint wohl tatsächlich so zu sein, dass in der Ruhe in Kraft liegt, bzw. weniger mehr ist, da ich bis jetzt weitgehenst den Plan bezüglich Tempis einhalten konnte. Mit einer 5. Einheit in Form von "leeren" Kilometern oder Spinning am Vorabend wäre das wahrscheinlich nicht möglich gewesen.

Nach HH geht das TAR-Training los, welches mit (Trainings-)Wettkämpfen wie z.B. dem Saar-Hunsrück-Trail und dem Zugspitz-Supertrail aufgepeppt werden soll.

Skinfit scheint wohl immer eine gute Wahl zu sein. Gut, dann werde ich dort gleich mal nachschauen. Bei meiner Minigröße gehen die Knielinge somit auch schon als Beinlinge durch. Von daher gesehen dürfte das passen. Im Gebirge muss man ja immer wieder mit Wetterumschwüngen rechnen, doch mit Umziehen möchte man sich andererseits nicht lange aufhalten. Da sind die Knie- oder Beinlinge schon praktischer.

:-)

163cm und knappe 50 Kilo...

...na das dürfte ja eine Größe sein, die so ein ausgewachsener Wels verarbeiten kann...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links