Benutzerbild von sarossi

Es fängt schon auf dem Weg zur Arbeit an. Erst ein zartes Hellgrau, das in der Dämmerung zu einer langweilig einheitlichen Fläche mit dem Schnee rechts und links von mir verschmilzt. Dann greift das Hellgrau auf die Fahrbahn über und hüllt die Fahrzeuge vor mir in Watte. Kurz darauf das kräftigere Grau des Hochnebels. Fast unvermittelt senkt sich die Hochnebeldecke und mich umfängt das bedrohliche tiefdunkle Mordor-Grau. Inzwischen verbindet sich die ganze Szenerie mit einem Graufilm auf der Windschutzscheibe, der sich schnell zu einer dicken schmierigen Grauschicht verkrustet. Dann wird das Grau wieder heller, durchsetzt von ausflockender Feuchtigkeit, die sich zu einem heftigen Schneetreiben verdichtet. Wie ich es hasse.

An so einem grauen Tag macht einer der verhassten Läufe in der Dunkelheit auch nichts mehr aus. Nachts sind ohnehin alle Katzen grau. Hier eher die Karnickel, die sich dunkelgrau vom hellgrauen Schnee abheben. Unter meinen Füßen schmutzig grauer Schneematsch. Sogar der Autolärm von den nassen Straßen klingt grau. Und die frische feuchte Luft schmeckt grau… fühlt sich grau im Gesicht an. Die Laternen hüllen das ganze Wohngebiet in fahles Graulicht. Grau, Grau, Grau… Aaaaahhhhh!!

Wenn man die Blogs hier so liest, bin ich nicht die einzige Jogmapperin mit Winterblues. Stellen wir uns nur an? Im Radio habe ich heute gehört, dass der Winterblues dieses Jahr völlig normal ist. Es ist mit 14 Sonnenstunden im ganzen Januar der trübste Winter seit 1951. Und das schlägt aufs Gemüt.

Eine Idee für ein Gegenmittel hatten die im Radio auch nicht. Vielleicht einfach laufen gehen. Denn trotz der grauen Randbedingungen tut das unglaublich gut.

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (6 Wertungen)

Oh ja!!!!

Zu dem Winterblues geselle ich mich dazu. Grau, grau, grau... Ich mag es nicht mehr. Gut zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, der das dieses Jahr so extrem vorkommt.
Ich dachte schon Frau wird älter und nun schlägt ihr der Winter mehr aufs Gemüt...

Aber ich bin gespannt, der Radio-Wetterdienst verspricht einige Sonnenmomente für morgen. Mit den angekündigten acht Grad findet dann wohl morgen der Frühling statt!

Bewegung soll ja helfen, also werde ich mal die Laufschuhe schnüren und mich in die graue Welt dort draußen begeben.

Dein Text erinnert mich an

Dein Text erinnert mich an eine meiner grauesten Wochen und ich will Dir dafür ein Farbfoto aus dieser Woche schenken:

Aber wie Du schon sagst: Nachts beim Laufen sind auch alle Katzen grau.

.. einfach positiv denken -

.. einfach positiv denken - ich hab soeben meine SOMMERREIFEN aufziehen lassen :-))

Du hast so recht!

Ich mag langsam auch nicht mehr. Sind denn ein paar Sonnenstrahlen zu viel verlangt?! Ich habe im Moment ebenfalls große Schwierigkeiten mich zum Laufen aufzuraffen, es fehlen einfach die visuell positiven Reize. Aber irgendwann muss der Winter ja mal ein Ende haben. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

1. Vorschlag:

Mit verbundenen Augen laufen. Die Vögel zwitschern schon sehr frühlingshaft!

Weitere Ideen um den Frühling in die Läufe zu integrieren? Ich wäre dankbar!!!

Sommerreifen?? :-)))

Das ist vor allem optimistisch!
;-))

2. Vorschlag: sich warme Gedanken machen!
3. Vorschlag: den Urlaub planen
4. Vorschlag: laufen, denn die frische Luft tut allemal gut!
5. Vorschlag: laufen
6. Vorschlag: laufen

Tröste dich, gestern hat's den ganzen Tag geschneit, d.h. das Bahntraining konnte ich mir sowohl in der Mittagspause als auch nach Feierabend sonst wohin stecken! Bin dann also nach Feierabend los und statt Bahntraining gab's 'nen flotten Dauerlauf im Schnee. Was man bei solchen Bedingungen eben so flott nennt... Die erste Runde ging ja noch, aber die zweite, war nicht wirklich schön! ***grummel***

Jetzt heißt's durchhalten bis zum kommenden WE! Angeblich soll es sonnig werden!

;-))

gegen Winterblues hilft Orangejuice:)

Ich mag auch nicht mehr! Dieses ewige GRAU. Deshalb habe ich meinen Entsafter ausgepackt und schredder mich durchs Gemüsefach. (weil Obst nicht geht). Allein die die frische Farbe im Glas hilft der Biene auf die Blüte:). Herr mainrenner bekommt Blutorangensaft- dann passts scho.
Anbei sende ich ein paar Sonnenstrahlen:) SONNENSTRAHLEN SONNENSTRAHLEN SONNENSTRAHLEN
...Mut zur Langsamkeit!...

Und ich dachte,

ich hätte was an den Augen...

Jetzt kanns nur noch besser werden - hoffentlich!

Gruß
Doris


Laufen macht Freu(n)de!

Oje. Bei uns wars zwar heute

Oje.
Bei uns wars zwar heute auch ein wenig Grau, aber ein Hellgrau. Dafür haben wir Schnee und Hubbeleis. Und mit de Bahntraining gehts uns wie Magnum, dahilft nur ins Parkhaus auschweichen und da ist es wieder Grau.
Tipp 1: Am Wochendende, dem sonst so schönen See, den Rücken zu kehren und ein paar Meter höher steigen.
Tipp 2 : Bald wirdes besser. :-)

Helden gesucht!!!

Empfindsame Läufer...

... sind wir. Da wir meist draußen unterwegs sind, reagieren wir natürlich auch besonders auf Wetter... oder graues Nicht-Wetter. Vielen Dank für die mitfühlenden Beiträge und vielen Ideen zur Grauabwehr.

Aber ein Sonnenlauf, und alle grauen Gedanken sind wie weggeblasen.

Geht doch :-)

In diesem Sinne wünsche ich euch allen grandiose Frühlingsläufe!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links