Benutzerbild von Polarstern1806

Welcher Slogan würde zum Familia-Marathon besser passen als der Spruch über die Norddeutschen Griller? Dass da etwas wahres dran ist, durfte ich gestern selbst erleben.

Eigentlich hatte ich ja geplant, den Marathon in Kiel nur als "Trainingslauf" in Vorbereitung auf Hamburg zu sehen, aber wie ich mich kenne, konnte das nicht klappen. Auch trotz Tiefstapelei bin ich motiviert zum Startgelände gegangen und wollte doch hier den Wettkampfcharakter geniessen. Ich war mir sicher, nicht die 3:30 zu laufen, aber habe mir im Vorwege schon vorgenommen, die anvisierten 3:50 zu schaffen.

Bereits zu Beginn konnte ich einige der Jogmap-Schleswig-Holstein-Läufer treffen, die ich sonst nur aus den Blogs oder Gruppe auf schriftlichen Wege erleben durfte. Bereits vor Beginn wurde etwas geplaudert und dann ging es gemeinsam zum Start.

NicksDynamics hat das Erlebte bereits zutreffen geschrieben, auch aus Marathon-Sicht ist dem Ganzen nichts hinzuzufügen. Ich bin nur selbst kein Freund von Wendekursen, aber da man das ganze vier Mal durchlaufen musste, war ich eben gezwungen mit dem Gegenwind, Schnee und Kälte klar zu kommen. Leider waren nicht viele Zuschauer an der Strecke, es sei Ihnen aber ob des Wetters verziehen :-) Ich habe mich nur gefragt : Wo haben die Jogmapper im vorherigen Jahr bitte Krokussse gefunden ? :-)

Ansonsten war mein Ziel diesmal , nicht wieder zu schnell anzufangen, was aber nur bedingt geklappt hat. Ich habe mir zur Begleitung mit den Wise Guys extra etwas langsamere Musik (auf einem Ohr) mitgenommen, aber trotzdem war ich zu Beginn etwas zu fix unterwegs.

Seit gestern weiss ich die Qualität von Cola auch ganz anders einzuschätzen. In der letzten Runde, die sich , wie Pax schon schrieb, sehr lang zog, habe ich kurz vor der ersten Wende ein Gel nehmen wollen. Die Hände wurden mühsam aus den Handschuhen ausgepackt, die Hände zitterten. Nach dem Gel kam dann bereits der Getränkestand. Dort gab es erstmal einen Tee, als man mir nach ein paar Metern Cola anbot. Gesagt getan: Erst der Tee, dann die Cola. Und diese Mixtur gab eine Extraportion Energie, die mich dann quasi ins Ziel trug. Ich hatte ja etwas Bammel, da ich meinen Trinkgurt zu Hause vergessen habe, aber somit habe ich jeden
Getränkestand mitgenommen.Ich glaub, das mache ich jetzt immer so und verzichte auf den Gurt.

Schade, dass es mit dem Vapiano von meiner Seite nicht geklappt hat, aber das nächste Mal kriegen wir das sicher hin . Toll, dass ich von Euch auch persönlich in der Gruppe so nett aufgenommen wurde und besonderen Dank an Dominik, der in der letzten Marathon-Runde noch einige Meter mit mir gelaufen ist.

Ach ja : am Ende standen 3:52:56 auf meiner Uhr, mittlere HF von 145 ! Ich bin ganz zufrieden und da es in Hamburg sicher ein paar Grad wärmer sein wird (21.4.), gehe ich davon aus, dass ich dann mein Ziel von 3:30 angehen kann . Ab übernächster Woche (nach einer Woche Regeneration) wird sich dann Herr Steffney um mich kümmern :-)

Habt einen tollen Sonntag !

4
Gesamtwertung: 4 (3 Wertungen)

Moment mal!

Norddeutsche Läufer sind härter? Also das diskutieren wir in Hamburg aus! ;-))

Unbestritten saustark ist dagegen dein Marathon! Bei Kälte, Gegenwind ... so 'ne Zeit herauszuhauen... Hut ab und Gratulation!

Grüße aus dem tiefen Süden
:-)

Wenn du das gestern erlebt hättest, MC,

würdest du daran nicht zweifeln! Ich konnte meinem kaputten Knie tatsächlich etwas abgewinnen: Nicht in diesem Sauwetter auf die Strecke zu müssen, Respekt vor allen, die's getan haben...

zausel

>

Das hast Du gut zuende gebracht!

Ich traf Dich ja auf der letzten Gegenwindstrecke und das sah noch richtig gut aus!
Jedenfalls hat es wirklich nicht zu mehr als ein paar hundert Metern gereicht -- ich war ja schon im Auslauf-Modus, da war mir deine Pace zu schnell (wie auch Haderlomps pace, der nur wenige Meter hinter dir war...)

Das was Du da rausgehauen hast, wäre eine Traumzeit für mich in HH! Respekt! (Bist Du eigentlich Niedirigpulser???)

Viele Grüße, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

krokanten...

...waren letztes jahr wirklich da. aber die sieht man nur, wenn man 4:05 h läuft *lach*
hast ales richtig gemacht!
____________________
laufend sieht man sich in hh: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

Doch doch, die Krokusse waren da, ich sachs Dir ;-)

Aber ihr wolltet diesesmal ja unbedingt bei winterlichem Schneetreiben laufen;-)
Deine Zielzeit ist einfach klasse!!! Ganz fetten Glückwunsch!!! Mir tut Cola auf den letzten Kilometern auch sehr gut, puscht ganz ordentlich. Aber das beste an Kiel hast tatsächlich verpasst, die Nachlaufwurst;-)

Lieben Gruß
Tame

Ich habe euch Marathonis

Ich habe euch Marathonis nicht beneidet.. der HM hat mir völlig gereicht. .. Glückwunsch zu deiner Leistung. .. und die Blümchen waren letztes Jahr da, es war aber auch deutlich wärmeer.

Tolle Zeit

für einen bummeligen Lauf !

Gute Entscheidung, Wise Guys auf´s Ohr zu tun.

Und wenn das Wetter so weiter geht, siehst du in diesem Jahr die Krokusse in Hamburg.



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

Herzlichen Glückwunsch!

Du hast recht, das Wetter war eher suboptimal und vielleicht nicht bestzeitentauglich. Ich hab mich auch erst unterwegs entschieden, wie ich laufe. Ich bin nur etwas langsamer gestartet. Da wären wir ja fast noch zusammen ins Ziel gelaufen. Naja. Vielleicht klappt es ja ein andermal.
Mit der These "Norddeutsche sind härter" wäre ich aber vorsichtig. Soooo anspruchsvoll ist die Strecke nun auch wieder nicht und Höhenmeter existieren nicht.

Gruß Haderlomp

Herzlichen Glückwunsch!

Du hast recht, das Wetter war eher suboptimal und vielleicht nicht bestzeitentauglich. Ich hab mich auch erst unterwegs entschieden, wie ich laufe. Ich bin nur etwas langsamer gestartet. Da wären wir ja fast noch zusammen ins Ziel gelaufen. Naja. Vielleicht klappt es ja ein andermal.
Mit der These "Norddeutsche sind härter" wäre ich aber vorsichtig. Soooo anspruchsvoll ist die Strecke nun auch wieder nicht und Höhenmeter existieren nicht. ;-)

Gruß Haderlomp

Moin moin! Vielen Dank

Moin moin!

Vielen Dank erstmal für die vielen netten Glückwünsche. Ich habe erstaunlicherweise nicht so einen starken Muskelkater wie nach dem Bremen-Marathon. Das klingt wohl ein wenig nach Fortschritt. Ich bitte hier alle Läufer aus südlicheren Gefilden , meinen Aufmacher nicht zu wörtlich zu nehmen :-) Ich fand ihn nur sehr passend, da der Hauptsponsor des Marathons Famila ist und es gibt zur Grillsaison einen Slogan von Famila : "Norddeutsche Griller sind härter" (da diese auch bei Regen grillen) :-) Ich dachte, den SPruch nicht erklären zu müssen, hatte aber vergessen, dass Famila ja im Süden nicht so verbreitet ist :-)

Und da ich plane, nächstes Jahr wohl mal den Marathon Deutsche Weinstraße zu laufen, werde ich mich hier nicht mit den Süddeutschen anlegen .-)

Die Strecke ist Kiel ist vom Höhenprofil natürlich nicht sehr anspruchsvoll, das stimmt. Und auch ich habe mich effektiv erst auf der Strecke entschieden, wie ich laufe. Ich hatte ja vorher noch nach dem Beeker Ausschau gehalten , der hat mich dann aber am Ende kassiert, was mir zeigt, dass ich für 3:50 zu schnell angefangen bin *g

Ja, die Wise Guys als Untermalung sind schon super, aber beim Versuch, auf dem Handy die Musik umzustellen, war das Display zu dunkel und extra dafür anhalten wollte ich nicht. Somit habe ich dann etwa sieben Mal das Album gehört. Egal, ich wollte nur wieder vermeiden, die Musik für sehr schnelle Läufe aufzulegen :-)

Also, insgesamt hat es mir sehr gut gefallen, was aber vorwiegend an der neongelben Gemeinschaft lag. Zum nächsten Nachtreffen bin ich definitiv dabei, diesmal war es nur etwas schwierig, da meine Partnerin ja doch etwas handlungsunfähig war (der einarmige Bandit :-) )

Habt einen tollen Wochenstart !

geglückte Vorbereitung für Hamburg

... das ist das wichtige, was unter'm Strich steht!
In Kiel bei "Wind und Wetter" durchgekämpft und in einer sehr guten Zeit gefinished.

Da bei dem Kiel Marathon wirklich kaum Höhenmeter vorhanden sind, kannst du aber
den Gegenwind deutlich als "Flachland-Berge" werten ;-)
Beim Hamburg Marathon in 8 Wochen wird das Wetter ganz, ganz anders sein (versprochen)!

Weiterhin eine gute Hamburg-Marathon Vorbereitung. - CU bei der Hamburg Marathon PastaParty , oder ?

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links