Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von sarossi

Schnee !!! In den frühen Winterblogs liest man solche Überschriften häufig voller Euphorie über den ersten Schneelauf. Jetzt gegen Ende des Winters will jeder nur noch Frühling und der Schnee löst leichte Aggressionen aus. Ich gehöre da auch dazu. Trotzdem habe ich mich heute früh über den Schnee unbändig gefreut.

Nun, nicht ausschließlich gefreut. Denn die Schneeräumer haben heute schon um 6:00 einen Höllenlärm gemacht. Viel zu früh aufgestanden. Es schneit. Es ist eisig. Bäh. Dann mal im Warmen etwas für die Dehnbarkeit tun.

Es hört auf zu schneien und die Sonne blinzelt durch die Wolken. Hmm. Schneebedecktes Hubbeleis? Das ist sicher griffiger, als die pure Variante von Donnerstag. Und es ist noch früh genug, dass die Spaziergänger nicht alles weg getrampelt haben. Hmm. Aber ich wollte doch mit Schatz heute Nachmittag… Und schon kommt Schatz in Laufsachen rein. „Ich geh‘ dann mal raus.“

Ahrg… mir bleibt die Spucke weg. Ich bin die Frühsportlerin in der Familie! Und jetzt lässt mich Schatz eiskalt stehen. Aber nicht lange. Wenige Minuten später sind wir beide auf der Strecke. Schatz gibt Gas und ich trabe genüsslich durch den frischen Schnee. Der Frühlingsgesang der Buchfinken kündigt an, dass die Tage der Winterpracht gezählt sind. Trotz der frühen Stunde haben schon viele Füße und Pfoten ihre Spuren hinterlassen. Aber ein Platz ist noch völlig unberührt. Das Strandbad.

Frischer Schnee! Und alles meins!

Und es gibt nur eine einzige Spur. Meine!!

Irgendwie ist es fast wieder so schön, wie beim ersten Schneelauf der Saison.

4.4
Gesamtwertung: 4.4 (5 Wertungen)

Kann ich absolut nachvollziehen ....

Ich habe mich auch heute morgen um 7:45 aufgemacht um ein wenig durch das Schneegestöber zu laufen. Es war ein toller 2 Stunden Long Jog im Wald durch den jungfräulichen Schnee.

Allerdings sah das bei mir in der Eifel ein wenig wilder aus als bei Euch an der Strandpromenade. Der Schnee war stellenweise wadentief - sehr anstrengend.

Ich hatte sogar das Glück einige Tiere zu sehen und nicht nur deren Spuren. Gelegentlich ein fröhliches Vogelzwitschern, ansonsten absolute Ruhe, wie man sie nur bei Schnee bekommt.

Ich habe es genossen ... genauso wir Ihr.

Nulla tenaci invia est via - für den Hartnäckigen ist kein Weg unpassierbar

Heute morgen war geplant zu

Heute morgen war geplant zu laufen und trotz heftigem Schneefall hab ich mich auch nicht abhalten lassen. Himmlisch die Ruhe im Wald. Und nach gut 90 Minuten kam dann auch zum erstenmal die Sonne als bleicher Punkt durch die Wolken. Das Frühstück danach war einfach göttlich und jetzt ein gemütlicher Sonntagnachmittag mit dem guten Gefühl heute morgen etwas getan zu haben.

Wilder Wald...

So einen schönen wilden Wald habe ich leider nicht vor der Haustür. Dafür müsste ich mit Rad oder Auto fahren. Ich beneide euch um eure Strecke.

Umso besonderer sind für mich die Momente, wenn die Zivilisation bei mir vor der Tür diesen schönen Schnee verschlafen hat. Das passiert selten genug.

Schnee und Sonne

Solche Fotos tun gut -- ich denke, dass die meisten Leute nur keine Lust mehr auf grau-in-grau und/oder nass-kalt haben...

Ein Blog zu Beginn des Winters und dieser hier dann am Ende und alles ist gut! =)

Gruß, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Der erste Frost...

Ja, wenn wir nur Sonne und sauberen fluffigen Schnee im Winter hätten, dann könnte man ihn viel mehr genießen.

Vielen Dank für die Erinnerung an Deinen Winteranfangsblog. Und eine schöne Strecke hast Du :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links