Benutzerbild von Sonnenblume2

Auf dem Wege zu meinem Saisonhighlight im Frühjahr, dem Hermannslauf, stehen in meinem Trainingsplan für heute 18 Wettkampf-km beim Baukastenmarathon in Bad Salzuflen.
Baukastenmarathon heißt der Lauf, weil man dort durch wiederholtes Ablaufen einer 8km Runde durch den Teutoburger Wald plus 1km Hin-und Rückweg zu der Runde entweder 18, 26, 34 oder 42,2 km laufen kann. Und man kann sich sogar während des Laufes entscheiden, ob man jeweils noch ein Runde dranhängt oder ins Ziel läuft.

Da es heute mit -2°C immer noch recht kalt war und ich zudem gerade eine leichte Erkältung mit Husten überstanden hatte, war mir allerdings schon im Vorfeld klar, dass ich heute nicht wirklich schnell laufen könnte. Bei einem zu schnellen Lauf in der kalten Luft wäre der Asthmaanfall vorprogrammiert.
Also entschloss ich mich, aus dem Wettkampflauf einen langen langsamen Lauf zu machen, dann aber statt 18 die 26km in Angriff zu nehmen. Alle 4km würde es an der Strecke eine Getränkestelle geben, ein ideal betreuter langer Lauf also. Ich überschlug, dass ich die 26km in 3h würde schaffen können und wollte nicht groß auf die Uhr schauen, sondern nach Gefühl laufen.

Mit Fitrennerin xylophon und ihrem Schatz machten wir uns auf den Weg nach Bad Salzuflen. Über 1000 Leute gingen an den Start des Baukastenmarathons.
Die Höhenmeter vom Start zur Rundentrennung betrugen 46m, dann würde jede gelaufene Runde mit 196Hm aufwarten. Insgesamt sollten mich somit 634Hm erwarten. Soviel war ich noch nie gelaufen, das würde spannend werden. Ich nahm mir vor, alle Anstiege wirklich zu laufen, um meine Beine zu kräftigen und stark für den Hermann zu machen. Und ich wollte ohne Energie in Form von Isogels und Co. auskommen, um das Laufen mit Fettverbrennung zu trainieren.

Die erste Runde lief ich eigentlich immer im großen Tross und passte mein Tempo meinen Umgebungsläufern an. Jetzt galt es erstmal die Strecke kennenzulernen. Es war abschnittsweise recht glatt und gab Hubbeleis vom Feinsten auf den Wegen. Das war beim Bergauflaufen zunächst noch gar nicht so auffällig, aber beim Bergabdüsen legte ich mich einmal fast auf die Nase, ich konnte mich gerade noch so abfangen. Man dachte, da liegt eine dünne Schneeschicht über dem Waldweg, dabei war es darunter vereist. Und je mehr Füße diese Strecke beliefen, um so glatter wurde es. Von Runde zu Runde musste man sich mehr auf die Wege konzentrieren und rutschte doch immer mal weg. Ich habe noch nie so viele Läufer bei einem Lauf stürzen sehen, half selbst 3 LäuferInnen auf, die vor mir zu Boden gingen.
Aber trotz allem machte das Laufen in der ersten Runde richtig Spaß. Ich wollte Höhenmeter und bekam sie. Nach ziemlich genau einer Stunde hatte ich die ersten 9km absolviert. Es ging mir gut und schon ging es in Runde zwei.

Jetzt zog sich das Feld weiter auseinander und ich konnte jetzt meinen ganz eigenen Rhythmus laufen. Das lief sich super. Aber es war nun noch glatter auf der Strecke, so dass ich nicht viel von der Umgebung mitbekam, weil ich konzentriert darauf achten musste, wohin ich den Fuß setzte. Die Gedanken kamen und gingen. Ich dachte an den Kiel-Marathon, der auch genau heute stattfand und bei dem ich vor einem Jahr den HM gelaufen war. Wie kalt es da heute wohl wäre, wieviele Jogmap-SH-ler da wohl heute auf der Strecke (gewesen) sind?
Die zweite Runde lief sich recht rund und war eigentlich die beste der dreien. Nach 1h52 waren 17km absolviert, und es ging in Runde drei.

Und nun wurde es anstrengend. Die Beine waren müde, die Energie, sprich meine körpereigenen Glykogenvorräte, war aufgebraucht, das spürte ich deutlich, ich lief jetzt auf Fettverbrennung. Und trotzdem hieß es, gerade jetzt locker weiter zu traben. Die dritte Runde ging es gefühlt nur noch bergauf ;-) Es gab wirklich keine Bergabpassagen mehr. In Wirklichkeit fühlten die sich aber deshalb genauso anstrengend an, da das ausbalancieren auf dem Hubbeleis Kraft raubte. Ich motivierte mich mit Liedern im Kopf. "Alle die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein..." ;-)) Das hatten wir unlängst in einer Spinningstunde gehört, als es da knackig bergauf ging. Das gab mir auch jetzt Kraft.

Und irgendwann ging dann auch diese dritte Runde dem Ende entgegen, und ich schlug den Weg Richtung Ziel ein. Hatte ich schon erwähnt, dass es die ganze Zeit leicht geschneit hatte? Aber egal, 1,2 Kilometer waren es jetzt nur noch und die gingen bergab. Im Waldteil hieß es nochmal vorsichtig sein. Doch dann ging es auf Asphalt und da konnte ich es nochmal richtig voller Freude rollen lassen. Garmin verriet mir hinterher, dass ich einen Schlusspurt auf den letzten 200m in knapp unter 5er Pace hingelegt hatte.
Nach 26,2km und handgestoppten 2:56:52 lief ich ins Ziel. Glücklich, meine Ziele erreicht zu haben. Ich war alle Anstiege hochgelaufen und war unter 3h geblieben. Die Lunge hatte gut mitgemacht. Ich war angenehm erschöpft. Es war ein guter Trainingswettkampf.

Die Duschen waren heiß, das tat so unendlich gut nach diesem Lauf durch die Kälte. Und es gab das größte und abwechslungsreichste Kuchenbuffet, das ich je bei einem Lauf gesehen habe. Lecker! Mein Dank gilt allen Helfern, die bei der Kälte dort am Streckenrand ausgeharrt und uns Läufer positiv motiviert haben. Insgesamt eine sehr gute Organisation!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufen fit und gut drauf!

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

schön gelaufen,

schön geschrieben.

Ich bedaure sehr, heute dort nicht gestartet zu sein. Bin manchmal zu vernünftig....

Bis zum Hermann ist ja noch etwas Zeit.



manchen bei youtube

schön, wenn...

...ein Plan funktioniert.
Der Hermann wird ein Waldspaziergang für Dich!

Da solll der Hermann

sich mal warm anziehen! Wenn Du das unter diesen winterlichen Bedingungen so locker, flockig geschafft hast, dann wird der Hermann ein Kinderspiel dagegen. Sehr gutes Training!

Betreuung

Hey, das war jetzt noch ein schöner Bericht von dem Lauf! Danke!
Deinen Zeiten nach, muß ich kurz vor Dir gewesen sein oder ich hab Dich irgendwo in der 3. Runde überholt..., da war ich plötzlich irgendwie schneller unterwegs. Im Gegensatz dann zur 4. Runde. :-(
Eigentlich wollte ich auch nur 3 Runden laufen aber nachdem ich mir am Versorgungsstand den Bauch mit Bananen und Apfelsinen vollgeschlagen hatte, dachte ich, ich hätte noch Kraft für die 4 Runde...
Ok, geschafft habe ich sie noch, aber an dem einen steilen Berg musste ich doch gehen.
Ich hatte zum Glück Schuhe, die mit dem Schnee und Eis wunderbar zurecht kamen. Bin nur hier und da etwas weggerutscht.
Die Helfer waren alle super, die müssen sich echt den Arsch abgefroren haben! Obwohl Eine meinte, das würde gehen und sie würden sich zum Aufwärmen dann auch schon mal ein Schnäpschen gönnen.
Jo und die Kuchenvielfalt war echt heftig!
Also alles in allem, ein toller Lauf, besonders, weil ich vorher auch noch nie mehr als 22-24 km gelaufen bin... :-)

Schön

Schön das du den Lauf durchgezogen hast und vor allem das du nicht gestürzt bist.

Gruß, Michael


Alle Ziele gesund erreicht,

Alle Ziele gesund erreicht, super, das gibt Kraft. Ja, für die Beine, aber ganz wichtig: Für den den Kopf! Klasse gemacht, ich werde Dich beim Hermann locker und bestens vorbereitet die Rampen erstürmen sehen.

Öh, Seemannslieder... ich vermute, Ihr spinnt mit Santiano :))) ? In gewissen Zuständen kann ich da auch mitgehen (-grölen), und für eine eventuelle neue Auswahl von Motivations-Musik werde ich mir die CD gleich mal raussuchen...

LG Britta

Toller Bericht


Hi Sonnenblume2. Toller Bericht. Ich habe auch an der Strecke gestanden (ca. bei KM 7) und konnte leider nicht mitlaufen. Aber... diese Baukastenlauf findet nicht im Teutoburgerwald statt, der ist dann doch woanders. Trotzdem ein idealer Trainingslauf. Viel Spaß und viel Erfolg beim "Hermann".

@manchen

Du hast dich für deine Gesundheit genau richtig entschieden, finde ich.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@matjogmap

Ich gratuliere dir zu deinem längsten Langen! Tolle Leistung! Darf ich noch fragen, welche Schuhe du anhattest?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@cocobolo

Jo, genau, wir spinnen unter anderem mit Santiano: Wir sind frahahei, frei wie der Wind....

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@debü

Danke für die Info. Das hat gleich meine geographische Neugier geweckt, und ich habe nochmal nachgelesen, warum sich bei mir der Teutoburger Wald abgespeichert hatte. Jetzt weiß ich, dass Bad Salzuflen "nur" am Rande des Teutoburger Waldes liegt. Und wir sind wohl auf einem Hügelstrang des Lipper Berglandes gelaufen. Ist doch schön, dass man beim Laufen auch gleich noch sein Heimatland besser kennenlernt :-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@Unit-MK1

Was du so jedes Wochenende für Läufe durchziehst, ist für mich unbegreiflich. Respekt!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@WWConny

So ein gefühlter Waldspaziergang, das hätte schon was.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

@fazerBS

Wenn sich der Hermann warm anzieht, ist mir das ja egal. Ich würde gern mal wieder mit weniger Zwiebelschichten unterwegs sein. Aber es wird ja gemunkelt, der Frühling stehe vor der Tür ;-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Schuhe

Ooh, das sind irgendwelche Außenseiterlaufschuhe. Leider werden sie nicht mehr hergestellt. Sind auch nicht jedermanns Ding aber ich komme damit gut zurecht. Ist schon mein 2. Paar und die haben jetzt auch schon über 1000km drauf. Trotzdem auf Schnee Eis und bei Regen recht griffig.
Sind von Skechers "RSS Resistance Runner". Die Joggingvasriante von den Shape UPS.
Gruß

Mit denen

(Santiano) kann ich z.Z. auch gut laufen. ... frei wie der Wind... ;-)
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Solche betreuten Trainingsläufe

sind einfach klasse. Und das beste, du hast deinen Trainingslauf mit Bravour bestanden. Warum wundert mich das nicht?;-) Ich freue mich auf unseren nächsten Lauf am Deister!!!

Lieben Gruß
Tame

perfekter...

...geht es nicht, so ein traininglauf! schön geschrieben und dokumentiert.
du bist sooo diszipliniert...
____________________
laufend bewundert sonnenblume: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

klingt nach einem gelungenem Trainingslauf

Schön, dass du deinen Spaß hattest.

Gruß Nicole

Gratulation!

Gratulation, super durchgezogen und sehr vernünftig, nachdem du vorher erkältet warst.
Beim Hermann wirst du Spaß haben, ganz unbedingt und vor allem mit den tollen Jogmappern!
Ich hatte am Samstag einen ganz entspannten Thermenbesuch bei über 30Grad Celsius. Den Schnee haben wir nur durch die Scheiben beobachtet. Somit für mich die deutlich bessere Wahl ;-)

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links