Benutzerbild von strider

Hm, coach und strider wollen und sollten mal länger laufen. Problem: alle Kinder sind da. Und strider2 musste nachts von einer Party abgeholt, strider3 in aller Herrgottsfrühe zu einem Schwimmwettkampf gefahren werden. Dazwischen blieb irgendwie keine Zeit zum Schlafen, aber Schlafen wird überbewertet. Frühstück auch. Während coach1, strider2 und 4 die Brötchen vernichten, hängen die Eltern am Tisch und versuchen die Augen aufzukriegen. Da hilft nur eins: raus an die Luft. Der ursprünglich gemeldete Halbmarathon vor der Haustür war schon im Vorfeld den Faschingsviren zum Opfer gefallen. Schnell geht im Moment gar nicht. Und für den ZUT sollen ja mal Höhenmeter und Trailwege her.

Also wird die Brut warm eingepackt und ins Auto verfrachtet, es geht in einen Ortsteil von Saarbrücken. Da ist nämlich IVV ;-)) Die Kinder gehen frei durch, wir ordern trotzdem wenigstens drei Startkarten und schicken den Dreiertrupp auf die 5,7km Runde wandern. Als Notgepäck haben sie Schokoriegel dabei, strider 4 jippert nach dem angekündigten Zitronentee und geht den Großen damit mächtig auf die Nerven. Wir machen uns dann mal lieber vom Acker.

Oha, die Beine sind (mal wieder) vom Spinning müde, der Rest sowieso. Wir sind früh dran, es ist mächtig was los auf der Strecke. Ich kriege sogar mal einen Stock zwischen die Beine, kann mich aber zum Glück noch abfangen. Naja, ist halt Wanderung. Es geht hoch. Zu 95% Waldwege, schön matschig, stellenweise noch vereist oder mit Schneeresten bedeckt. Meine neuen Schuhe - Salomon XR Mission - werden schon schmutzig *jaul*, bewähren sich aber bestens. Sollen ja Walkingschuhe sein... Also ich kann damit auch laufen, und zwar schneller als bei den letzten IVV Läufen. Naja, sollen ja auch nur 10km werden, mehr ist der Kinder wegen nicht geplant. Im Schnitt gehen die Kilometer in 6:20 weg. Nach 3km könnte für meinen Geschmack eigentlich eine Verpflegungsstation kommen, aber Coach zerstört meine Hoffnungen, die ist erst bei km6 angesagt. Brrr. Dafür geht es jetzt mal bergab, coole Geschichte, da geht die Pace mal unter 6... Leider nicht lange, denn es geht wieder bergauf. Bei km 6 - die Verpflegungsstation, hurra! Tee!!! Der geht runter. Und weiter geht's.

Jetzt kommen wir in bekannte Gefilde, wir nähern uns dem Stadtgebiet von Saarbrücken und erreichen den Deutsch-Französischen Garten. WENN wir hier abbiegen, dann sind wir in 2km zu Hause... Schade, Auto steht noch am Startpunkt, also weiter. Nun kommt ein ganz langgezogener Anstieg, der die letzten Körner wegnimmt. Der Blick auf das Messegelände zu unseren Füßen tröstet da nur bedingt. Endlich oben, km 7. Erneut eine VP, huch? Ja, denn wir stoßen wieder auf die 5km Strecke. Und wen sehen wir da stehen? Genau, unsere Brut. Die habe in 44min 3km geschafft, aber das liegt natürlich nur an der Jüngsten ;-)) Eltern nutzen die Gelegenheit und verkünden, dann noch die 5km Runde dranzuhängen. Bekloppt sind wir ja eh. Also weiter.

Der Ort ist schnell wieder erreicht, wir lassen das Ziel - die Halle - links liegen und biegen gleich wieder ab in die 2., verkürzte Runde. Waren die Anstiege schon immer so steil??? Sie waren es wohl... Aber die Zeit vergeht nun immer schneller, noch einmal Tee, dann sind es nur noch 2km. Selbst Coach wird still und träumt von Erbsensuppe ;-)) Als wir die letzten 800m vor Augen haben meldet sich die Brut, sie sind im Ziel. Immerhin: 5,7km in 1:25h, Zeit wird völlig überbewertet. Immerhin haben sie sich nicht auf der Strecke erschlagen, das ist doch schon ein Erfolg.

Die Duschen sind kalt, das Essen - gefüllte Klöße mit Specksoße und Sauerkraut - spricht mich nicht so an, so belassen wir es bei Rostwurst für die Kinder, gönnen uns Kuchen und treten bald den Heimweg an.

Und während die Eltern auf der Couch einschlafen (liebe Grüße an Inumi), daddeln coach1 und strider4 an den diversen elektronischen Geräten und strider2 macht sich brav auf ihre 11km auf dem Weg zum nächsten Halbmarathon. Strider3 verkündet inzwischen ihre Rückkehr, leider diesmal medaillenlos, aber dafür hattest du die ja gestern abgeräumt ;-))

15km mit 280 Höhenmetern in 1:34:57 macht eine Pace von 6:19. So langsam läuft es wieder.

2.6
Gesamtwertung: 2.6 (5 Wertungen)

Juhuuu erste ;)))) also ich

Juhuuu erste ;))))

also ich find, dass du das heute super gemacht hast und coach natürlich auch!

war ja klar dass du mich mit den anderen beiden im Stich lässt.. nee Spaß wir haben uns zum Glück ja nicht die Köpfe eingeschlagen

Ja, mit ner Brut wird´s

Ja, mit ner Brut wird´s einem nie langweilig. Und das ist gut so :-))
Und es sind immer wieder schöne momente, wenn sie sich mal nicht die Köpfe einschlagen. Mein Mann behauptet immer unsere sind wie Pobacken, halten fest zusammen und bei jedem Scheixx gehen sie auseinander :-)
Der Salomon Mission ist gerade mein absoluter Liebingschuh. Hab schon lange kein so guter Schuh für lange Strecken gehabt.

Helden gesucht!!!

Sag mal,

gibt es bei euch jetzt jedes Wochenende so eine Wanderungsveranstaltung? Ist ja ziemlich genial. Jetzt suche ich in unserer Region auch gleich mal. Und dass Eure Kids auch mitmachen, finde ich, wie immer, einfach nur grandios.
Schicke Pace übrigens!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Sehr schön!

So stellt man sich das vor.
Gut, wenn man 'ne Brut hat, die sich zwar nur knapp am gegenseitig erschlagen vorbei hangelt, aber ja dann dennoch sich gegenseitig über die Runde(n) bringt.
Da es bei uns nicht mehr zur "Brut" langen wird, wird unser kleiner dann wohl dermaleinst mit Mama und Papa mitlaufen müssen. Armer Kerl ;-)
Na, in Wirklichkeit wird er uns dann wahrscheinlich abhängen …

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC

Boah....

... da sind mir eindeutig zu viele Kinder im Spiel ... :-)

Schöne Geschichte!

"Ein Leben ohne Kinder 1x1 ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Das ist ja

gerade nochmal jut jegange :grins:

Geht mir aber wie DonCaracho: entweder muss Kind mit oder muss was alleine machen (am Kyffhäuser) oder warten (am Rennsteig, ...).

*Lach!*

Das liest sich wie ein Quiz. "Erraten sie, um welches Kind es sich handelt";-)))
Einfach toll, Eure Familenläufe! Boah, ich bin neidisch! Klasse gelaufen und sowas von toll geschrieben, WOW!!!

Lieben Gruß
Tame

Fix unterwegs

...und trotzdem keine Suppe....
Ich würd mal langsam mit den Veranstaltern sprechen!!!

Übrigens sehr nett, dass eure Sippe das mitmacht. Beizeiten bitte ich dann auch mal um Aufklärung über die diversen Zahlenzusätze bei den Nicknames... da kommt man ja ganz durcheinander. =)

Gruß, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Die Suppe gab es leider nur

Die Suppe gab es leider nur am Samstag.
Sonntags wurden Kartoffelknödel mit Sauerkraut und Specksoße aufgetischt.

Mal schauen was nächsten Sonntag in Hemmersdorf auf dem Speiseplan steht ;-)))

Die Strecke wird total überbewertet, Hauptsache danach steht etwas auf dem Tisch.

Und Spaß hat es auch gemacht mit der ganzen Bande unterwegs zu sein.

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Pace ...

... Wird immer völlig überbewertet. Und Stockenten, sollten beim ZUT nicht ganz so viele vertreten sein. Jedenfalls die, die damit Leute erstechen. Obwohl, ...
Aber ein paar Höhenmeter sind ganz sinnvoll. Das ist wohl wahr.
Schöner Ausflug! Liebe Grüße aus Westsibirien!
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links