Benutzerbild von erpel

Hallo,
mein Laufziel für dieses Jahr ist der Rennsteiglauf (Marathon über 43 km). Habe zwar schon Marathonerfahrung, aber großen Respekt vor dem Höhenprofil. Wäre dankbar für ein paar Empfehlungen und Erfahrungen für die Vorbereitung. Interesant wäre auch, welche Streckenabschnitte für andere Läufer problematisch waren.

Viel Dank

Ich bin bisher nur von der anderen Seite aus ...

... nach Schmiedefeld gelaufen. Insofern fällt es schwer aus der eigenen Erfahrung zu Streckenabschnitten Hinweise zu geben. Freunde haben erzählt, dass er nicht so schwer zu laufen ist, da doch hohe Asphaltanteile dabei sind. Im Hohlweg sollte man nicht zu viel Kraft in Überholmanöver stecken. Das ist sinnlos verknallte Kraft. Für den Schlußanstieg solltest du dir noch ein, zwei Körner aufheben.
Zum Training würde ich ein paar kurze Läufe Richtung Jena in die "Berge" verlegen. 10er kurz und knackig, schnell hoch und schnell runter.
Die langen Einheiten würde ich auch in die Richtung in die "Berge" legen. Nicht hoch und auf der Horizontale bleiben, sondern schön immer hoch und wieder runter. Hügel gibts da ja genug, die du hoch und runter laufen kannst. Bergiger ist es dann im Thüringer Wald auch nicht mehr.
;-)

Ich kann dem Schalk nur zustimmen

Ich bin den Marathon zweimal gelaufen. Habe mich in der Vorbereitung stets an einem TP für einen "normalen" Mara orientiert und einen Teil der Läufe im welligen Profil absolviert, vor allem die langen Läufe.

Die Strecke ist sehr abwechslungsreich, halt auch immer mal längere Asphaltabschnitte. Die Knackpunkte aus meiner Sicht hat Schalk genannt: Der Hohlweg etwa nach der Hälfte der Strecke ist sehr schmal und ausgewaschen und geht sehr steil nach unten. Ich kenne mehrere Leute, die dort gestürzt sind, also Vorsicht! Und der steilste Anstieg ist der zum Stadion in Schmiedefeld, wenn man glaubt, dass man schon da ist ;-)

Ich habe vor dem ersten Mal den Trainingslauf von Dreistromstein bis Schmiedefeld über 33 km mitgemacht, um die Strecke kennen zu lernen. Der findet im Rahmen der Aktion "Geh auf´s Ganze" statt (diesmal am 05. Mai) und ist nach vorheriger Anmeldung für Jederman offen. Da kann man nicht nur die Strecke sondern auch schon mal die Verpflegung testen.

Viel Erfolg bei der Vorbereitung und einen unvergesslichen Lauf wünscht

die dusselliese

Trainingsläufe mit Laufladen-Erfurt

wenn Du nicht alleine trainieren möchtest, dann kann ich Dir nur den Laufladen-Erfurt empfehlen
http://www.laufladen-erfurt.de/cms/assets/files/Aufs%20Ganze/AG_Trainingslaeufe_2013.pdf .
Hier bist Du in guten Händen. Mir hat es sehr geholfen für meine 2 Rensteig-Marathons (2010/12). Ich habe immer den Trainingslauf "Drei Gleichen 24 Km" und "Friedrichshöhe 34 Km" mit gemacht. Das hat viel Spaß gemacht.

Ich hatte immer meine Probleme um Neustadt (10 Km Asphalt und dann der knackige Anstieg bei der Köhlerhütte - 3 Km nach Neustadt).
Denke nicht an persönliche Rekorde und genieße den Lauf. Den Zieleinlauf kann Dir keiner nehmen, es ist einfach ein "geiles" Gefühl und entschädigt für alles.

Viel Erfolg, raw69.

Vielen Dank

für Eure Antworten, die kurzen Knackigen werde ich machen. Erwäge auch am 27.4. den Vorbereitungslauf im Rahmen des Obstweinmarathons mizunehmen. Den Hohlweg werde ich im Hinterkopf behalten. Also nochmals vielen Dank.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links