Benutzerbild von fazerBS

Nach dem karnevalistischen Alternativprogramm im eisekalten Sauerland war's heute eigentlich mit Temperaturen um den Gefrierpunkt recht warm und gemütlich hier. Ich wollte los zum ersten richtigen Lauf der Woche, da ja die letzten beiden Tag Alternativprogramm (Skilanglauf hab ich ausprobiert) angesagt war. Locker los, bei den Temperaturen muss ich erst mal auf Betriebstemperatur kommen. Nase läuft etwas, wie immer eigentlich, sobald ich raus komme. Doch plötzlich (nach ca. 400m) ist das Zeugs rot, was da aus dem rechten Nasenloch rauskommt. Und hört und hört nicht auf. Ich muss stehen bleiben nachdem Wischen nicht geholfen hat. Aber Nase zu halten hilft auch nicht, und so sehe ich bald aus wie ein Zombie. Beide Hände besudelt. Taschentuch? Fehlanzeige! Menschen (das war noch Wohngegend)? Fehlanzeige!

Völlig geknickt mache ich mich langsam joggend (gehend wäre zu kalt gewesen) mit rot tropfender Nase auf den Heimweg und schaffe es völlig besudelt vor der Haustür anzukommen. Eine Frau mit Kleinkind kriegt fast die Krise als sie mich da stehen sieht und holt mir auf meine Bitte hin den Schlüssel aus der Hosentasche. Das Kind war im Kinderwagen und hat hoffentlich keinen Schock gekriegt.

Ich schleiche mich missmutig nach oben und ab unter den Wasserkran. Erst mal waschen. Shirt einweichen. Papiertaschentuch holen und hinsetzen. Irgendwann hört es dann von selbst wieder auf. Na prima.

Eine Weile später: mir geht's wieder gut, dann mal los! Schließlich will ich heute laufen. Frisches Shirt an und dieses Mal kommt ein Taschentuch in die Hosentasche. Sicherheitshalber, man weiß ja nie.

Wieder locker los und ab in den Landschaftspark. Doch nach gut 1km dasselbe von vorn - dieses Mal mit Taschentuch. Also wieder erst gewartet, dann triefend nach Hause getrabt - immer wieder mit dem Taschentuch das Nasenloch zuhaltend.

Für heute trau ich mich nicht mehr. Grrr, und wie krieg ich heute den Frust von der Arbeit weg?

Irgendeine Idee woher das kommt? Und wie man das wieder weg kriegt oder verhindern kann? Trau mich nicht mehr zu schnufen, aber zum Glück läuft drinnen die Nase nicht.

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Kopf hoch!!

Hallo fazerBS,
schöne Grüsse aus dem Frankenland. Hier ist es wirklich 'Arschkalt', komme gerade vom Laufen rein. Vielleicht ist es nur die Kälte, die die Blutgefässe in der Nase angreift. Am Wochenende solls ja wieder wärmer werden. Und das Frühjahr naht - die Tage werden schon wieder l ä n g e r!
Also Kopf hoch - stell dir vor, du wärst heute bei dem Wetter ausgerutscht und hättest dir dabei was gebrochen - dann wäre die Saison wirklich 'gelaufen'!
Ciao Andreas!

Trockene Nasenschleimhaut?

Trockene Nasenschleimhaut? Vielleicht vor dem Lauf mal mit Bebanthen Augen- und Nasensalbe einreiben.

Gruß

Sirius

Bestimmt nix Schlimmes!

Bei der Kälte kann das schon mal passieren und wenn es ein Blutgefäß war, dauerts auch mal, bis das aufhört. Da hilft auch nicht wieder loslaufen, das ist für 1-2 Tage eine sensible Stelle. Schleimhäute heilen sehr schnell. Wenn Du 1-2 Tage langsam machst, ist alles vergessen.
Um Dein Laufshirt würd ich mir allerdings Sorgen machen, Blut kriegt man echt schlecht wieder raus.;o)
Hat man mal und sieht schlimmer aus, als es ist.
Nicht kräftig ins Taschentcúch schniefen, nur ganz vorsichtig ohne Druck und die Kruste so lange, wie möglich in Ruhe an Ort und Stelle lassen, zur Not, wenns Juckt (Heilung) Zinkcreme, geht bei mir ganz gut.
Und viel trinken, die trockene Heizungsluft belastet die Schleimhäute.
Gute schnelle juckfreie Besserung!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Wahrscheinlich

eine harmlose Ursache: trockene Schleimhaut reißt kältebedingt ein. Aber sicherheitshalber lass mal irgendwo den Blutdruck messen (Hausarzt oder Apotheke). Pflege die Nase so, wie Sirius oder Carla es empfehlen und habe ein, zwei Tage Geduld. Wenn es mehrere Tage hintereinander immer wieder auftritt und sich schlecht stoppen lässt, dann muss der HNO-Arzt mal gucken, ob da ein oberflächlich liegendes Blutgefäß eventuell verödet gehört.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

oh ja!

Mein Dauerproblem gegen Ende der kalten Jahreszeit hat mich fast mal den Lahntallauf
gekostet. Ich war beim Arzt, leider oder zum Glück hat Sonnenblume völlig Recht. Da ist irgendwo ein Äderchen geplatzt und leider reißt die Kruste bei Dauertriefnase wie wir es offenbar sind immer wieder auf. Mit Bepanthen oder einer anderen Nasensalbe pflegen bis alles abgeheilt ist und langsamer/vorsichtiger laufen, nach Möglichkeit nicht schnäuzen (ich weiß: einfacher gesagt als getan), sehr viel mehr kannst du nicht tun.
In den Schwangerschaften war das bei mir auch so, weil die Schleimhäute dann besser durchblutet sind, scheint beim Sport auch so zu sein. Es gibt speziell blutstillende Watte, damit läuft es sich zwar schlecht aber immerhin besser als zum Schrecken der Umgebung zu werden.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Eieiei!

Bis aufs Blut um den Lauf gekämpft ;-)
Schöner Murks.
Tipps zur Heilung hast Du ja schon reichlich bekommen, also möge diese geschehen. Nicht das Du noch zum Nachbarschafts- & Kinderschreck mutierst ;-)

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC

Danke schon mal für die Tipps!

Mein Blutdruck ist niedrig - mein Arzt meint damit werde ich 100 Jahre, aber lebe beschxssen. Darum ist Ausdauersport Pflicht, um die Lebensqualität zu erhöhen (sozusagen ärztlich verordnet :grins:).

Aber wenn's nicht läuft, dann richtig nicht! So bekam ich gestern - kaum hatte ich diesen Blog geschrieben - gleich einen persönlichen Nackenschlag, der mir den Schlaf geraubt hat (zusätzlich vielleicht auch fehlende Müdigkeit wegen Nichtlauf?).

Und heute gibt es seit Oktober die nächste Organisationsänderung in der Firma. Die letzte hat 7 Arbeitsplätze gekostet.

Grrrrrr.

Niedriger Blutdruck

oh ja, auch bekannt ...

Persönlicher Nackenschlag klingt nicht gut. Gar nicht gut. Drück dich mal.

Die Nase wird wieder.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ein Chaos kommt selten allein

... aber du bist 'ne echte Kämpfernatur, die immer wieder auf die eigenen Füße fällt und mit Bravour schon so manche schwierige Situation gemeistert hat und sicher schon bald eine gute Lösung findet für das, was auch immer dich gerade aus dem Gleichgewicht gebracht haben mag. Kopf hoch und gute Besserung für deine Nase, auch wenn diese wohl eher das kleinere Problem darstellt!

Sei feste gedrückt!

Smilie by GreenSmilies.com

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links