Benutzerbild von strider

Jo, schneller schwimmen, ich weiß ;-)) Und Neopren im Schwimmbad wäre auch gut! Gibt es sonst noch Tipps??? Spätestens ab 1h15 fange ich im Wasser an zu frieren, und wir machen im Training maximal Pausen von 15 sek! Trotz warmer Dusche, warmer Kleidung und trockenen Haaren friere ich noch den Rest des Abends, das Ende ist regelmäßig, dass ich in zwei Decken gehüllt als Eisklotz auf dem Sofa liege... Ideen? 2 Badeanzüge übereinander, wie viele Schwimmer das machen? Oder die doddal kleidsamen Teile bis zum Knie und so???

Keine Tips von mir!

Denn ich kenne dieses Phänomen nicht. Ist vielleicht geschlechtsspezifisch? Oder abhängig von der Wassertemperatur eures Beckens? Oder aber der Tatsache geschuldet, dass ihr länger als 1h15min im Wasser seid?
Ich bin ja seit einigen Monaten auch im Verein und großer Fan des Schwimmens in der Gruppe, aber so lange sind wir nie im Wasser. 1h15min ist das abslute Maximum. Eher weniger. Vielleicht liegt es ja auch daran.
Schöne Grüße aus Düsseldorf!

Kenn ich ein wenig.

1-2 Grad Unterschied bei der Wassertemperatur können da schon starke Auswirkungen haben.
Bei dem Schwimmseminar Anf. letzten Jahres war es draußen rattenkalt und das Wasser im Hallenbad auch nicht zu warm (kein Ahnung, wieviel Grad), da war mir auch nach 1h (uns allen trotz unterschiedlichster Kleidung) zum Frösteln, nur die Sprints haben einen einigermaßen auf Temperatur gehalten.

In meinem derzeitig morgens immer aufgesuchten Hallenbad ist das Wasser ziemlich warm und ich friere auch nach 1,5h noch nicht.

Im Freibad letzten Sommer, wenn es doch mal kühler war und das Wasser gefühlt wärmer, als die Luft, hatte ich auch mal nach 1:15h richtig Frost.

Beim Tria im Kanal oder See oder Fluss kann man es sich ja auch nicht aussuchen und hat meistens einen Neo an, da ist es schon um vieles besser.
Mein Neo hat keine Arme, da wirds dann, wenns kühler wird, mit Freiwasserschwimmen ehr grenzwertig.

Ich glaube, die Wassertemperatur hat da am meisten Auswirkung.
Auch 22 Grad werden irgendwann rattenkalt.
Die heiße lange Dusche danach ist dann wirklich das Schönste!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Mhm, ich kenn das Problem

beim Freiwasserschwimmen mit Neo! Da waren mir die Hände und Füße fast abgefroren und ich hab im Neo gezittert. Hab das Teil dann kaum ausgekriegt (konnte nix richtig anfassen, kein Gefühl). Ebenso wurde der Kopf trotz Badekappe mächtig kalt. Das Training im See war immer kalt und ich hab hinterher auch so furchtbar gefroren. Bin dann erst beim Kampfsport wieder war geworden.

Bei den Triathlons: Im Rhein fand ich es ganz angenehm, die Kanäle waren brrrrrrr und der See - da war Neo-Verbot.

Im Hallenbad hab ich das nur bei zu langen Pausen. Reine Schwimmzeit komme ich aber nicht über 1:15h-1:20h.

Vielleicht liegt es an der Wassertemperatur? Welche habt ihr da?

Oder am mangelnden Fett? Du bist einfach zu dünn geworden :duckundwech:

Da du beim Rad fahren und

Da du beim Rad fahren und beim Laufen eher zur Fraktion gehörst, die eher weniger als mehr anziehen, wird es wohl an der Wasser- und Lufttemperatur in eurem Schwimmbad liegen, kombiniert mit dem Energieverlust ab einer Stunde Training. Beim Rad fahren und nach dem Schwimmen hab ich vermehrt Hunger im Gegensatz zum Laufen. Vielleicht brauchst du einfach eine mit zB Traubensaft/Wasser oder Iso gefüllten Trinkflasche am Beckenrand..ich weiß gibt ja viele schöne Sprüche über Triathleten und deren Gedöns am Beckenrand!

Die Badeanzüge mit Bein, die ich sehr GERNE trage, werden dir geschätzt nicht weiter helfen. Beim Ute Mückel Schwimmseminar, war das Wasser zwar warm, aber die Hallentemperatur unter aller Sau, ich habe 5 Stunden gefroren, da hat mich mein Badeanzug nicht gerettet.

ich habe

kniescheibe-ihre-paula gefragt.
Sie ist in der Wettkampfmannschaft und hat 4x die Woche Training.
Davon 2 Einheiten je 2 h.
Ich hab´sie eben gefragt, ob ihr beim Training schonmal kalt ist.
"Ja".
"Und was machst Du dann"?
"schwimmen".
;-))

...hilft Dir jetzt nicht wirklich weiter.
Ich vermute aber auch, dass es bei Euch an der Wassertemperatur liegt und vielleicht an Deinem Kreislauf.
Evt. gibt es ja die Möglichkeit im Anschluß einen Saunagang zu machen.
Haltedursch. LG, KS

@ kniescheibe

Meine liebe Brut antwortete mir nur: "Musst du halt schneller schwimmen!"

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ein paar kurze Sprints

Ich habe auch das Gefühl, dass das Frieren sehr stark von der Wassertemperatur abhängt. Bei eher technik-orientierten Einheiten (da steht man unweigerlich auch mal einfach so rum) geht das Frösteln bei mir auch mal los. Ich erinnere mich an eine Technik-Einheit Anfang Januar, wo das Wasser gefühlt verdammt kalt war. Coach hat das Zittern bei seinen Schülern bemerkt, und daraufhin ein paar 10m-Sprints angeordnet, da war uns wieder warm. Vielleicht hilft das ja!??!

@ fairy

Schade, hatte schon gehofft, ich "müsste" mir so ein Teil besorgen, so aus rein medizinischen Gründen natürlich ;-))

So eine Isoflasche steht bei mir schon da. Da ist unser Trainer eisern: Mütze und Flasche sind für alle Altersklassen wichtig ;-)) Also die Mütze nach dem Schwimmen auf die Haare, nicht die Badekappe.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

@ fazerBS

Gut dass du dich geduckt hast *mitdemFingerdroh*. Zu dünn bin ich bestimmt nicht, vor allem nicht zu Beginn dieses Jahres... Wassertemperatur weiß ich nicht, für Wettkämpfe wird sie auf 19 Grad abgesenkt, also wird sie im Alltag wohl bei 21 Grad liegen, mehr mit Sicherheit nicht.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Brrrr..

Wir haben zwischen 25° und 27° Wassertemp. in der Halle und 23° im Freibad. Wenn mich nicht alles täuscht beträgt die übliche Wettkampftemperatur 25° in der Halle.

Bei 21° würde ich auch frieren und wie!

brrrrrrrr, klapper

bei 21 Grad klappern mit schon beim Denken daran die Zähne!

Na gut, ich war auch schon mal im Atlantik schwimmen und in der Nord- und Ostsee. Da Nord- und Ostsee im Juni war vermute ich mal so 17 Grad. Aber ich war keine Stunde da drin!

Hab letztens ein Video über einen Kraulversuch im Eismeer gesehen - der Typ ist 1000m in irgendwie 18:xx Minuten geschwommen (ohne Neo!) und hatte hinterher eine Körpertemperatur von 36 Grad. Der durfte anschließend erst mal nur ein Handtuch umlegen, sonst wäre das medizinisch nicht verantwortbar geworden. Bibber!

21 Grad geht doch gar nicht!

Ich habe gerade noch mal auf des Ratinger Bäderseite geschaut. Wir haben 27Grad im Becken. Das ist schon fast zu warm, aber immer noch besser als bei euch...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links