Benutzerbild von hoernchen

Auf den heutigen Lauf hatte ich mich gefreut, da ich nach längerer Zeit mit diversen Zipperlein endlich wieder schmerzfrei laufen kann und derzeit extrem motiviert bin. Der Wettergott hat ja Tauwetter geschickt und so habe ich meine wasserdichten Trailschuhe ausgeführt. Auf einer schönen Radwegstrecke ohne wesentliche Steigungen sollte es ein zügiger 10er werden. Kaum losgelaufen, kamen mir schon erste Zweifel, ob ich mit der Streckenwahl heute so ein gutes Händchen hatte. Der Radweg wird nicht geräumt und war daher noch komplett mit Eis und Schnee bedeckt. Normalerweise mit den Trailschuhen kein Problem, aber leider war das was ich hier vorfand eine rutschige Mischung aus schmelzendem Eis, Schnee und Wasser, kurz Scheematschpampe in unterschiedlicher Festigkeit. An zügiges Laufen war nicht zu denken. In der Hoffnung dass es noch besser würde, trabte ich im Schneckentempo vor mich hin. Besser wurde es leider nicht, aber immerhin waren die Temperaturen nach den Minusgraden der letzten Tage angenehm und letztlich war ich froh, dass ich den Lauf unfallfrei zu Ende gebracht habe. Die Pace kann man leider nicht als solche bezeichnen, daher verbuche ich den Lauf in den Bereich "Grundlagenausdauer", bin aber definitiv froh, wenn dieser Weg Belag jetzt bald verschwindet. Irgendwie hat's aber trotzdem Spaß gemacht und ich weiß jetzt, dass meine Trailschuhe wirklich wasserdicht sind. Was oben reinläuft kommt definitiv nicht wieder raus.

Wünsche Euch schöne Läufe

Claudia

0

Wassereis...

... mag ich auch nicht. Lieber Vanille, Pistazie oder Staciatella ;-)

Und ich bevorzuge Schoko ;-)

Ich weiß aber genau, was du meinst, habe heute sogar mein Vereinstraining sausen lassen, weil ich keine Lust auf diese Art Bodenbelag hatte. Zum Glück ist nach ein paar Tagen alles weggetaut.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

ich

empfehle wasserdichte Socken von Sealzkins, mehrfach getestet, erst am Sonntag wieder bei deutlich über 35 km in Verbindung mit New Balance Minimus, Ergebniss waren trockene und auch keine schwitzenden Füße. Etwas mehr als 30€ die gut angelegt sind.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Ganz fies ...

Kenn ich auch. Das ist eigentlich der schlimmste Untergrund zum laufen überhaupt. Die unten noch leicht gefrorene Schneeschicht bildet oben einen hauchdünnen, superglatten Wasserfilm. Ich denke, da helfen selbst Spikes kaum ...

In der Regel ist das aber nach 1-2 Tagen wieder weg. Bevor du dich verletzt oder nur Frust aufbaust, lieber noch warten :-)

Sportliche Grüße!

DieLunge
80809 München

:(

Hatte ich bei meinem Lauf heute auch. Wirklich ganz eklig und ohne wasserdichte Schuhe umso mehr :(
Als es eisig war, hatte ich keine Probleme, aber heute wär ich fast hingeflogen. So ein Mist, hoffentlich ist das bald weg!

@runandbike1

Danke für den Tip. Habe mir die Sealzkins mal auf der Internetseite angesehen und werde mir wohl welche zulegen. Ich wußte gar nicht, dass es sowas gibt. Das scheint genau richtig für mich zu sein.

Wenn man hinten ist, ist vorne ganz schön weit weg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links