Benutzerbild von fazerBS

Es schneit - selbst in der Großstadt! Oh Wunder. Und es ist so kalt, dass das Zeugs auch noch liegenbleibt. Na, da ist dann eben Grundlagenausdauer dran - Geschwindigkeit wird komplett überbewertet.

Und so stand dann nach zwei Wochen Schnee sogar der Start der Winterlaufserie auf dem Spiel - und es wurde dann doch noch gestartet! Leider wurde ein großer Teil der Strecke sehr schmal geräumt - und so wurde aus dem Winterwunderland ein "Schmalspurlauf mit Schnee-Einlage". Immerhin: der eher landschaftliche Charakter des Laufs konnte so erhalten bleiben, denn es ging durch den Wald und an der Regattabahn entlang.

Zum Start angereist war ich mit Nikeflocke, die seit dem Lauf-Neustart Ende Oktober eine erste Standortbestimmung suchte. Ich war selber auch eher auf einen chilligen Winterlauf eingestellt, hatte dann aber morgens noch die Streckenräumung mitbekommen und dementsprechend zwar nicht meine Rennschuhe, aber auch keine Trailschuhe eingepackt. Ganz normale Laufschuhe mit etwas Profil. Das sollte reichen?

Was zieht man an? Es war unter Null Grad Celsius - also war meine Wahl: lange Unterhose mit kurzer Laufhose drüber, langes Unterhemd mit Vereinsshirt drüber, kurze Socken, Schuhe. Also zweischichtiges Zwiebelprinzip. Vorher hatte ich natürlich noch eine Fleecejacke, Jacke und Jogginghose drüber, Mütze und Handschuhe anbei, Alusohlen in den Laufschuhen. Denn erstmal hieß es für mich Nikeflocke an den Start schicken!

Sie lief sich mit den Laufkollegen ein, fand dann aber niemanden, der ihr Tempo laufen wollte. Nun ja, alt genug ist sie ja - Uhr wollte sie nicht. Also gut: einen schönen Platz im Starterfeld mit ihr gesucht, kurzer Knuddler - und weg war ich. Sie durfte dann noch so gerade mit der ersten Starterwelle los - das war schon mal gut. Aufgrund der Streckenverhältnisse wurde nämlich das Feld in drei Wellen gestartet mit je 1 Minute Abstand. Bei Nettozeitnahme ist das ja kein wirkliches Problem. Beim Start stand ich dann an der Seite und habe fleißig applaudiert und die Läuferinnen und Läufer angefeuert. Da kam manuel01 vorbei, der sich für sein Vermögen viel zu weit vorne eingereiht hatte. Und fast am Ende auch Nikeflocke, die ganz locker loslief (wie besprochen).

Flocke's Fleece-Jacke konnte ich einer Supporterin übergeben, die diese dann im Zielbereich aushändigen sollte. Und dann musste ich auch los und zum Einlaufen. Mhm, was zieh ich aus? Die Jogginghose, Mütze, Handschuhe und Jacke wurden in die Tasche gestopft, das Fleece blieb erstmal an. Locker los, bissl warmmachen bei den Temperaturen (ach ja, die Alusohlen hatte ich auch noch schnell rausgenommen). Und dann kam Flocke an - ziemlich frustriert über ihre Zeit (die ich ganz schick fand für die Verhältnisse - unter 27 Minuten auf 5km!) - und wir hörten vom Schnee und Matsch im Wald. Der ultimative Tipp "haltet euch in den Fahrspuren, die sind etwas fester". Nun ja, im festen Vertrauen auf meine Schuhe und mein Schneelaufvermögen ging es dann an den Start, nachdem ich beim Einlaufen schon gesagt bekam ich sei in der Zeitung erwähnt (haben die nix Wichtiges zu schreiben?) und hätte Chancen auf eine "Top-Platzierung". Wie gut, dass ich keine Zeitung lese. Das hier sollte ein lockerer Winterlauf werden, oder?

Da kam M. an und meinte er wolle mit mir laufen - so ganz locker. Klar, der Typ ist 30 oder so und elend lang und rennt normal so 37-38 Minuten auf dem 10er. Hä, hat der 'se nicht alle? Na, egal, ein Hase ist ja auch mal nett, oder? Blöd war nur, dass auf dem Weg zum Start die Favoritinnen aus dem Lautsprecher tönten und mein Name dabei war. Irgendwie war ich gar nicht "auf Krawall gebürstet" heute. Locker, locker, sollte es heißen!

Wir haben uns dann (nachdem ich das Fleece ausgezogen hatte) im Starterfeld eingereiht - ganz locker und gemütlich bei 4:30 - ist doch klar, das ist ein Winterlauf mit Schnee. Und schon ging es in Wellen los - und wir waren bei der ersten Welle dabei.

Los ging es mit "Hauen und Stechen" auf einer recht breiten Straße, wo man sich seinen Weg suchen konnte. Gegen 4 Minuten piepste der erste km durch - "Tempo raus" - was wir auch tun. Schon beim zweiten km kommt man nicht mehr vorbei. M. schlängelt sich zwar durch, aber ich komme nicht hinterher, weil zwei mir den Weg versperren. Rechts kein Durchkommen, links kein Durchkommen, stoisch hinterherlaufen! Doch da tut sich eine Lücke auf und fazer schaltet kurz den Turbo an - vorbei. Schon geht es ab über die Brücke - und in den Schnee! Hier ist Schotteruntergrund und man kann einigermaßen laufen. Wieder Wegversperrer (wenn da zwei nebeneinander laufen, dann kommt man einfach nicht vorbei!) und dann die Abbiegung in den Wald. Hier liegt das Zeug mindestens knöchelhoch und ist matschig. Der Schnee der Vorläufer landet auf den eigenen Schuhen, er klebt wie Kaugummi an den Sohlen! M. meint "erste Runde ganz locker" - jo, hat nur 25 Sekunden für 1km mehr gekostet, das graue Nass. Und vorbei an der Samba-Band auf die breite Straße, vorbei an den Zuschauern, vorbei am Ziel und ab in die zweite Runde.

Ähm, echt jetzt? Dasselbe nochmal? Ich will nicht mehr! Oder doch? Irgendwie hab ich da im Vorbeilaufen sowas mitbekommen - ich bin ziemlich weit vorne. Das halt ich nie durch, denk ich noch. Doch schon sind wir wieder auf dem schmalen Weg und über die Brücke. Und wieder im Schnee, der noch viel matschiger von den über 1000 Läufern ist als beim ersten Mal. Und wieder lässt mich jemand (dieses Mal sogar ein Vereinskollege) nicht vorbei, obwohl M. versucht sich vorbeizuschlängeln und ihm sagt er solle Platz für seine Kollegin machen. Denn in dem Moment wird er auch links von einer Frau überholt (an die ich mich rangepirscht hatte). Er kriegt irgendwie einen Ellenbogen ab (ich weiß nicht ob von links oder rechts) und lässt mich nicht passieren. Schitt, ich muss sie ziehen lassen! Er mault noch vor sich hin das sei ein Winterlauf und es ginge ja nicht um Pokale. Nee, die gibt es hier nicht. Aber ein wenig Rücksicht sollte man schon üben und andere nicht behindern. Trotzdem beschwert ER sich dann im Ziel noch lautstark bei M.

Egal, sei es wie es sei - es ging wieder an der Samba-Band vorbei und auf die Straße. Und ich krieg die Füße nicht mehr hoch. Der Schnee und diese blöde Tempospielerei haben so viel Kraft gekostet, dass ich nur noch M. hinterherjapse. Mir fehlt der letzte "Biss" und irgendwie hab ich auch den "normalen" Zieleinlauf mit noch einer Stadionrunde im Visier - und werde trotz vorheriger Info auf dem aushängenden Streckenplan (und dem Vorbeilaufen in Runde 1) von dem Zieleinlauf direkt vor dem Stadion überrascht. Die Frau krieg ich nicht mehr - zu kurz die Strecke, zu groß der Abstand!

So hatte ich einen langbeinigen Hasen, der mir den Weg bahnte (bzw. es versuchte) und bei dem Wind einen super Windschutz bot. Danke M., das war mal eine völlig neue Erfahrung!

Beim Auslaufen traf ich dann noch ein paar nette Leute, unter anderem den Züperoli. War ein toller Tag mit euch!

Ich war 5. Frau und wusste natürlich nicht, ob im zweiten Lauf noch Schnelle waren. Aber ich musste sofort auslaufen und dann duschen, weil wir noch ein Konzert zu singen hatten. In der Ergebnisliste fand ich abends folgende Zahlen:
5. Frau gesamt (der zweite Lauf war wohl langsamer)
1. AK
41:39 Minuten (10km) netto.

Tja, die Siegerehrung hab ich damit verpasst (die ersten 6 bekommen einen Sachpreis). Das Konzert hat aber gut geklappt.

Fazit: Zeitziel klar verpasst; trotzdem im Gesamtfeld verbessert im Vergleich zum letzten Jahr. Bestimmt nur, weil ein paar "Schnelle" zu Hause geblieben sind - und ich so einen super Hasen hatte!

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Selbst Vollpfosten können dich nicht stoppen!

Was für eine Hammerzeit bei diesen Bedingungen! Saustark! So viele Buffs kann man gar nicht vor dir ziehen!

:-)

Hammer!!!

Boah, ganz fetten Glückwunsch!!! Was für eine Zeit, unglaublich!!! Naja mit Samba im Herzen, nen Hasen an der Seite und selber auf solch flotten Beinen unterwegs, mit wahnsinnig viel Biss, das kann nur grandios werden;-) Tiefe Verneigung!!!

Lieben Gruß
Tame

Also, wenn ICH mit der

Also, wenn ICH mit der Vorgabe "ruhiger Winterlauf-Wk" losgelaufen wäre, hättest Du mich wohl in Runde zwei überrundet. Was für eine Zeit schon an sich, und dann noch unter den gestrigen Bedingungen!

Ganz viele Glückwünsche an Euer in jeder Hinsicht erfolgreiches Familien-Duett,
LG Britta

Wow!!!

Langsam??? Du bist echt ne Granate!!!
Zeitziel verpasst? Das musst Du mit den Bodenverhältnissen kumulieren.
Im Gesamtfeld verbessert? Klares Indiz für die Bewertung des Laufs! Top!!
"Schnelle" zu Hause geblieben? Feiglinge!;o)
Super Hase? Ja, die sind richtig was wert, diese Hasen!:o))
Gratuliere Dir zum klasse Laufserieneinstieg!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Glückwunsch und wir trafen nuns beim Auslaufen?

Na toll! Ich glaubte, Du würdest Dich auf den Start vorbereiten? So locker flockig möchte ich nach nem 10er auch mal aussehen :-)!

Glückwunsch zum Lauf und wir sehen uns in vier Wochen!

ZüperOli

Glückwunsch!

Großen Glückwunsch und siehe Forum ;-)

Raketenstart....

...ins neue Jahr bei tückischem Untergrund und "Nichtvorbeilassern".
Und auch die Flocke superprächtig!

Allerherzlichste Glückwünsche!

Favoritenrolle - und diese dann so genial gerockt! Respekt!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Was für eine Zeit!

Hammer - bei diesem Untergrund. Es war echt ätzend im Wald - meine Oberschenkel haben vielleicht gejault.

Hochachtungsvolle Grüße an die Topläuferin,
Karen

....Nur wer sich auf den Weg macht, wird etwas Neues entdecken.....

War ja wohl

berechtigt, dich zu den Favoriten zu zählen. Da ich im zweiten Lauf gestartet bin, bin ich pünktlich zur Siegerehrung eingelaufen und war da mal schauen. Schade, das du nicht mehr da warst. Hat für die besten 6 einen Musikwürfel gegeben.
So eine Zeit auf dieser Piste ist aller Ehren wert. Glückwunsch zu dieser leistung.
Gruß
good news

Verstehen kann man das Leben nur rückwärts,
leben muss man es vorwärts.
Sören Kierkegaard

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links