Ausgangslage: Beibehaltung Tempovorg. in allen Laufbereichen ,leichte Reg.-Woche

Was sah der Plan vor? Insgesamt 62-83 Km

Mo - WDL 20 x 300m /Pace 3:48 mit 100m TP
Di - DL bis zu 11 KM /Pace 4:43 oder Pause
Mi - TDL 15 KM, davon 9 KM im MRT +6 sec/Pace 4:43/4:06
Do - Frei
Fr - DL 09-13 KM /Pace 4:43
Sa - LDL 19 - 22 KM/Pace 4:52
So - Reg. bis zu 10 KM/Pace 5:20 -5:30 oder Pause

Was ist daraus geworden und warum? Insgesamt 86 KM in 6Std 50 min

Mo - WDL 20 x 300m/Pace 3:45 mit 100m TP (Neuschnee,anstrengend)
Di - DL 12 KM/Pace 4:40 (Abends nach Seminar, Schneereste, dafür gut)
Mi - TDL 15 KM, davon 10 KM im MRT +1 sec/Pace 4:45/4:01 (Abends nach Seminar,
Pace nicht genauer getroffen, starker Lauf)
Do - Frei
Fr - DL 11 KM /Pace 4:43 (morgens,kalt, - 10 Grad; teilw. hubbelige Schneedecke)
Sa - LDL 28 KM/Pace 4:49, ohne Endbeschleunigung (teilw. Schneedecke, nochmals
kalt, - 8 Grad)
So - Reg. 8 KM/Pace von 5:28 (einsetz. Tauwetter, 3 Grad)

Bedingungen: Katastrophal, nicht nur wetterbedingt ( Montag starke Schneefälle in NRW mit Chaos auf den Straßen), sondern auch beruflich; auswärtige Seminarwoche, so dass Läufe im fremden Terrain spät Abends auf Radwegen erfolgen mussten, zum WE dann noch stark eingespannt durch Hausrenovierung. Durchgängig starker Frost, auch tagsüber, am Sonntag dann einsetzendes, ersehntes Tauwetter

Vergleich zur Woche Vorjahr: Vj 85 km, Interv. 8 sec/TDL 12 sec und DL 8 sec schneller, LDL + Endbeschleunigung 15 sec schneller; insgesamt 63 Km mehr Umfang

Fazit: Reg.-Woche kam bei den Bedingungen wie gerufen, das Seminar erwies sich als Glücksfall, weil Bedingungen in der Stadt viel besser waren, als ich Sie hier angetroffen hätte. WDL am Anreisetag in dem Tempo auf Neuschnee fordernd, TDL sogar richtig gut, Renovierung steckte am Samstag in den Knochen, so dass der diese Woche verkürzte LDL ohne Endbeschl. erfolgte. Für die Begleitumstände Körperlich guter Zustand

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Google Links