Benutzerbild von Socke Nr.2

Juchu!!! Es ist mal wieder soweit!
Winterlaufserie des ASV in Duisburg, alle Jahre wieder.

Hochmotiviert gehe ich an den Start, nicht zum ersten mal, und ich freue mich seit Tagen, ich bin ja gut vorbereitet!
Ich brauche ein Ziel, der Weg ist das Ziel! So muß ich wenigstens regelmäßig Laufen, es macht ja auch Spaß, wirklich!
Und eines nehme ich mir jedes mal vor: Ich möchte schneller werden! Ich werde schneller!
So, nur um den vorzugreifen: Schnell bedeutet bei mir: 5 km irgendwie unter 30 Min.!
Tja, ihr könnt jetzt alle mich belächeln, für mich wäre diese Zeit schon gut.
Das Training für die Serie war eigentlich nicht schlecht...
Regelmäßig, mal weiter, mal schneller, immer mit guter Laune und auch ohne Seitenstechen!

Dann der Lauf.
Meine Freundin (feiert seit Wochen Karneval):" Ich bin so lange schon nicht mehr gelaufen...!
Ihr Mann, zum ersten Mal am Start eines 5`ers.
Der Startschuß, ich im letzen Block, von meinen Lieben sehe ich nur noch die Fersen, die rennen los wie junge Götter.
Meine Beine fühlen sich pampig an, dann geht es auch noch in den Schneematsch...
Die Motivation ist vorher schon gesunken: Ich bekomme Seitenstiche..., gehe immer wieder zwischendurch (ich glaube, als einzige...).
Aussteigen? Niemals..., und wenn es noch so peinlich wird, und das ist es!

Da, endlich das Ziel, tatsächlich sind da noch welche hinter mir, obwohl mich das eigentlich auch nicht tröstet...

Und: Irgendetwas mit 34 Minuten, es ist zum Mäuse melken!

Freundin und Ehemann hatten es schon nach 29 Minuten hinter sich, ich bin echt neidisch.

So, jetzt habe ich noch 4 Wochen um mich wieder für die nächsten 5 km zu motivieren,schlechter werden kann es ja theoretisch nicht, oder etwa doch???

0

Einfach weiterlaufen

Denk Positv.
Du hast trainiert und bist heute gelaufen. Das bei dem Wetter ist doch schon eine Klasse Leistung. Und auch wenn der eigene Ehrgeiz immer größer ist. Ich finde,dass die Zeit mit Gehpausen und Seitenstechen völlig in Ordnung ist.
Und wenn das bessere Wetter kommt, dann wird es auch mit deinen Sub30 klappen.

LG Simone

War's doch zuwenig training, ...

... oder einfach so ein Tag zum Abhacken? Im Zweifel Letzteres. Manchmal ist das einfach so. Blei in den Beinen und dann wird das auch nix mehr. Hacken dran und weitermachen!
;-)

Bin den 10er gelaufen....

Nicht aufgeben - weiter machen. Bei den Bodenverhältnissen im Wald kannst du locker 1 Minute abziehen - heißt aber du bist immer noch 3 Minuten von deinem Ziel entfernt. Wie oft läufst du in der Woche? Auch mal Intervalle? Analysiere dein Training oder suche dir im Internet einen Plan für 5 km in 30 min. In 4 Wochen hast du dieses Ziel vielleicht geschafft oder bist ihm auf jeden Fall viel näher gekommen.

Viel Erfolg und Spaß,
vic

....Nur wer sich auf den Weg macht, wird etwas Neues entdecken.....

Hey Socke 2...

... kannst du zufällig schwäbisch!? Okay, wahrscheinlich nicht...

Eine Sache hast du richtig super gemacht, du bist nicht Ausgestiegen!! Also, alles andere als Peinlich! Zweifel nie an dir selbst...!!

Neidisch sein, ist eine Unart :0( ! Du bist direkt deinem Mann und Freundin hinterher gehechelt, dass war der einzige Fehler! Du musst deinen eigenen Rhythmus finden, vergiss die ersten Kilometer die anderen um dich herum und dann bekommst du auch kein Seitenstechen...

Analysiere den Lauf und der nächste in 4. Wochen ist deiner... und dann wird aus dem Frust die Lust an mehr :0)!

Gruß, Kaw.

Schwäbisch?

Socke Nr.2: Ich werde den Rat, mein eigenes Tempo zu finden beherzigen!
Gibt es für schwäbisch sprechende Exemplare etwka Geheimrezepte? Nur her damit, ich bin ja lernfähig!
Hm, ich hab ca. 3 Std. vor dem Lauf ganz wenige Nudeln gegessen (nicht wg. der Kohlenhydrate sondern wg. der Tatsache das ich richtig Kohldampf hatte und die schon fertig da waren). Das könnte die erste Fehlerquelle sein. Werd noch weiter "analysieren" und in mich gehen!
Tja, und irgendwelche Unarten hat man nun mal!

Gruß Socke

Socke Nr.2: O.K., du läufst

Socke Nr.2:
O.K., du läufst bestimmt in der "fortgeschrittenen Liga", d.h. 1 Minute.
Ich glaube in meiner Klasse darf ich noch ne Kleinigkeit draufrechnen, oder?
Ich laufe3-4 mal wöchentlich, davon 1 X mit meinem Mann, der jedoch 5 km nicht überschreitet und nicht überschreiten wird. Diesen Tag sehe ich als Tempo-Tag (er läuft eigentlich zu schnell) und macht dann aber auch schon mal Pausen.(Auch weil er dann mal keine Lust mehr hat). Der Umfang reicht mir dann auch schon, da ich den ganzen Tag aus beruflichen und familiären Gründen kaum Luft holen konnte.
Sonntags ist es ähnlich, nur ohne Stress.
Dann laufe ich 1-2 mal früh morgens und versuche da einen längeren Lauf (bis 8 km) oder einen Lauf mit Tempowechsel einzubauen. Einen Plan hab ich zur groben Orientierung.
Weißt Du, ich muß ein bisschen aufpassen, wenn ich zuviel mache bin ich tierisch müde und dann bekommen die Kinder meine schlechte Laune zu spüren und das darf nicht sein!
Socke

Vom Umfang

reicht es definitiv -aber ob das Tempotraining mit deinem Mann passend ist, weiß ich nicht. "Er läuft eigentlich zu schnell" für sich selbst oder für dich? Probiere es doch mal mit 3x800 im 6er Schnitt und 400 m Trabpause einmal wöchentlich um dich mit dem Tempo vertraut zu machen. Die Strecke um die Regattabahn eignet sich bestens dafür.

Grüße,
vic

....Nur wer sich auf den Weg macht, wird etwas Neues entdecken.....

3x800 im 6 er Schnitt,

das hört sich vernünftig an!
Ich werde morgen damit mal starten. Ich wohne am Feld und werde 3 x ca. 5.30 Min im gedachten 6er Schnitt laufen und dazwischen traben.

Danke Vic, mal schauen wie es wird!

Petra

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links