Benutzerbild von DonCarracho

So, nun war ich also zum ersten Mal dieses Jahr, wie schon in der "Wasserstandmeldung" angekündigt, beim Lauftreff.
Da jemand ebendiese gelesen hatte, wurde mir auch die erwartete Begrüßung "bist Du der Neue" zuteil - geht doch ;-)

Der Lauf ging überraschend gut - ich war ja schon so weit, vorher ernsthaften Respekt davor zu haben mal wieder fast 9km (huiuiui) laufen zu sollen, aber da hab ich mir wohl zu viel Sorgen gemacht :-)

Es ging über meist geräumte Wege und Bürgersteige aber an der Dhünn hatte man dann die Wahl: geräumter Radweg oder auf dem schneebedeckten Fußweg. Da an meinen Füßen die immer noch heiß geliebten Inov-8 Roclite 285 steckten, natürlich ab auf den festgetretenen Schnee - eine Entscheidung die mir leicht fiel, mit der ich aber zunächst in unserer Laufgruppe alleine war - ein paar konnte ich aber immerhin im weiteren Verlauf doch verführen.
Vor kalten Füßen haben sie mich diesmal nicht recht beschützt - ist allerdings auch nix dran, was das können könnte, ich hab halt sonst nie kalte Füße beim Laufen und diesmal hat es dann mindestens 'ne halbe Stunde gedauert, bis sie mal warm waren. Als ich später dann vom Vereinshaus über den zugeschneiten Sportplatzweg zum Auto ging, wurden sie prompt wieder kalt - kenn ich sonst gar nicht - hmmpf!
Auf dem "Weg nach Hause" bleib dann allen keine Wahl, da ging es nur über Schnee leicht bergan und ich schien der einzige zu sein, der ordentliche Traktion hatte.
Insofern kann man allen nur zurufen: bevor ihr Euch 'nen Stepper anschafft, holt Euch doch erstmal ein paar gute Trail-Schuhe! - ist auch billiger und man hat ja den Rest des Jahres auch was davon, wenn man sich mal abseits der asphaltierten Wege und Waldautobahnen bewegt.
Die Inov-8s waren eine prima Investition, vor allem vor den Entwicklern der Sohle kann ich nur einen tiefen Kotau machen.
Grip auf allem außer spiegelndem Eis - da helfen halt nur Spikes - aber auf Schnee, egal welcher Konsistenz prima und im Wald oder/und auf Matsch sowieso und in den Bergen auch!
Und dann nutzen sie sich noch nicht einmal nennenswert ab. Ich hab die Dinger nun ziemlich genau 2 Jahre, in denen sie allerdings auch nur 480km auf die Uhr bekamen, wobei da so mancher auf Asphalt dabei war und die Sohle sieht immer noch aus wie neu - schon cool!
Leicht sind sie (die 285 stehen für das Gewicht in Gramm bei Größe 8), schnell rennen kann man damit auch - da steckt immer noch der Champions-Chip vom Sengbach-Talsperren-Lauf dran. So, genug der Lobhudelei ;-)

Ich hoffe mal, das es von nun ab gut voran geht, Schnee, Eis und Winter müssen uns natürlich gerne nicht auf ewig in ihren Fängen haben, aber wir müssen es ja ohnehin nehmen wie es ist. Indoor-Running oder so kommt - zumindest für mich - eher nicht in Frage.

Leeven Jrooß & keep on running through the snow

Don Carracho

DON'T PANIC!

P.S.:
Achja:
8,63km in 51:40 => 5:59min/km

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (2 Wertungen)

Inov-8

habe die Terra Fly GTX, da bleiben die Füße schön warm, und auf Schnee lassen sie sich auch gut laufen. Oder die Inov-8 Talon, was ausgesprochene Trailschuhe sind, aber eben nicht wasserdicht.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Terra Fly

Aloa,

zumindest auf den Bildern auf der Inov-8 Webseite sieht es so aus, als hätte die Terra Fly Serie bei weitem nicht so ein ausgeprägtes Profil wie die Roclites oder auch die Talons. Ist der Grip auf Schnee damit wirklich auch so gut?
Tja mit dem Wasserdicht - oft genug bedeuttet das ja: so dicht, dass das Wasser nicht wieder rausläuft. Bin mir da nicht so schlüssig, ob ich das wirklich will, zumal das Kalte-Füße-Problem ja bisher eigentlich nicht soo meines war - ich hoffe, das war ein "Ausrutscher" und ist jetzt nicht immer so …

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Mann wird halt nicht jünger ...

bestimmt Durchblutungsstörungen ... Kommt vom Rauchen ... ;-)

If you see me collapse,
pause my Garmin...

Ich laufe in den

Lahar von Asics und habe darin immer total warme und absolut trockene Füße. Außerdem hat die Sohle Gripp. Bei Tiefschnee kommen noch meine Schneeketten vom Kaffeeröster drunter und ab geht die Post. Wetter ist egal, aber Füße müssen warm sein, wobei warm ja nicht unbedingt trocken heißt, bei Minustemperaturen aber schon. Das ist mir wichtig. O.k., mit den Dingern bin ich nicht besonders schnell, aber auf den Schneepisten kommt es ja nur auf die Anstrengung an, die bringt uns auch weiter....hoffe ich.
Fazit: ich schwöre auch auf Trailschuhe (egal welche, Hauptsache sie passen zu "meinen" Füßen) und würde sie niemals gegen einen Stepper o.ä. eintauschen;-)

Lieben Gruß
Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links