Benutzerbild von zausel1993

Nach dem Lümmellauf am Sonntag hatte ich ja meine Laufmaotivation wieder und so sollten es heute etwa 15 km werden. Lief auch ganz prima, die pace wurde langsam immer schneller (komisches Paradox...)und ich war schon auf dem Rückweg, auf Höhe der Ostseetherme, 2/3 geschafft, da war plötzlich ganz unvermittelt ein scharfer Schmerz in meiner linken Wade -und den kannte ich vom HM Lübeck 2011. Mit laufen war erstmal Essig, gehen ging mühselig, nach ein paar Schritten erneuter Laufversuch, auch der mißlang. Also langsam weiter gegangen, es wurde immer kälter und noch 5 km bis nachhause.
So wird das nix, dachte ich, was nun? Also bin ich zur Ostseetherme abgebogen und dachte mir, vielleicht nimmt mich jemand mit nach Scharbeutz und tatsächlich kam gerade ein Mann mit Tasche durch die Tür. Hab ich einfach mal gefragt... und mit nettem russischen Akzent erklärte der sich bereit, mich mitzunehmen. Er entpuppte sich als Fliesenleger aus Sibirien, der in der Therme gearbeitet hatte und brachte mich bis in meine Straße. Erstmal ein heißes Bad und Arnica Globuli und nun hoffen wir mal, dass es bald wieder gut wird. Ich will nämlich unbedingt weiter laufen!

0

Gute Besserung!

Hallo zausel,
willkommen im Club - gestern war wohl der Tag der Wade! Deine Blogüberschrift könnte auch von mir sein, denn haargenau so erging es mir gestern nach ca. 6km. Stechender Schmerz, humpeln, aus ... Ich bin dann noch im "silly walk" nach Hause. Kühlen und Hochlagern halfen nur bedíngt. Wenn es nicht besser wird, werde ich wohl mal zum Arzt gehen. Dabei "lief" es gerade so gut!

Ich wünsche dir, dass es schnell wieder besser ist und deine Wade wieder wie vorher ;-) Ansonsten treffen wir uns bei Heulmap, ja? Ich warte dort auf dich ;-)

Liebe Grüße
Amelle

Uaaah, bei der derzeitigen

Uaaah, bei der derzeitigen Kälte mit Defekt liegenbleiben... einer meiner Alpträume. Solange es sich gut läuft, mag ich das Wetter, aber jede Pause beißt doch ganz schön durch die verschwitzten Klamotten. Gut, daß Du gut und schnell in die Wanne gekommen bist!

Gute Erholung,
LG Britta

Ja, die Menschen...

Sind viel hilfsbereiter als man denkt, frau muss sich nur trauen, zu fragen!

Zausel

>

Blöd ..

... du hast zwar reizende Waden, aber beim laufen will keiner gereizte Waden.
So ging es mir vor dem Lübeck Marathon. Hatte in den Trainigsläufen "Waden". Schoß immer wieder rein, so kurz vor dem Krampf. Beim Mara lief ich mit harten Waden los und verspannt weiter. Inzwischen weiß ich folgendes:

Muskeln kann man schnell warm laufen. --- Sehnen und Bänder sind schlechter durchblutet und brauchen bei der Kälte länger bis sie betriebsbereit sind. ... sacken lassen --- Also schön warm machen, bei verkürzten Muskeln dehnen und am Anfang langsam loslaufen. ...

Und dann ist es noch so, das Muskeln nach harter Arbeit verkürzen (Filamente schieben sich übereinander). Das gibt sich wieder im Laufe der Regeneration, braucht aber etwas. Regelmäßiges dehnen ab dem Folgetag eines WK hilft aber das zu beschleunigen. (Auf eine Treppe stellen und Hacken über die Kante hängen, langsam absenken und unten halten) Du kannst außer dem dehnen der Waden und aufwärmen vor dem lauf außerdem noch die Regeneration beschleunigen, in dem du nach einem Lauf die Durchblutung in den Beinen verbesserst. Da hilft auslaufen nach einem Lauf, die heiße Badewanne oder Sauna sofort nach dem Lauf und leichte Bewegung (langsamer Lauf) am Folgetag.

Ich bin mir ziemlich sicher, das deine Waden nach dem Lauf verkürzt waren. Also jetzt immer wieder dehnen. Da gibt es noch mehr und unterschiedliche Übungen für die Waden.

Wünsche dir gute Besserung.

Oh wie ärgerlich, ich

Oh wie ärgerlich, ich wünsche dir gute Besserung, das kann Frau nun wirklich nicht gebrauchen.

Ich gebe zu,

ich war ein bißchen schlampig mit den exzentrischen Treppenübungen. Als Vorfußläuferin sind meine Waden ja eh ein wenig kurz... Witzigerweise hatte ich das Thema gerade am Abend zuvor mit meiner Tangolehrerin (von Hause aus Physiotheapeutin und meine Kollegin), wo ich die Hacken auch nicht gescheit auf die Erde bringe.
Muss mich wohl wieder mehr um diese Baustelle kümmern, bevor Achilles wieder das meckern anfängt

zausel

>

ach herrjeh...

...wie unangenehm! und bei der kälte fünf km nach hause GEHEN ist nicht prickelnd.
wie gut, dass du dich getraut hast zu fragen!
und heiner hat schon recht mit den verkürzten muskeln nach dem lümmel. und dann kommt noch die kälte hinzu, bei denen auch muskeln länger brauchen zum warm werden. außerdem läuft man anders auch der schneeunterlage.
ich stelle das auch grad fest. meine rechte wadenmuskulatur war nach dem lauf am dienstag knallehart...
____________________
laufend wünscht schnelle besserung: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

Wade

Hallo liebe Zausel,

das höre ich ja gar nicht gerne, ich hoffe, es wird bald wieder besser. Die Kälte ist wirklich kein guter Begleiter beim Laufen. Bei mir sind es die Knie die nicht so wollen wie ich. Muss daher auch ganz vorsichtig und langsam laufen.

Gute Besserung meine Liebe!

Yellowcat

Man sieht nur mit dem Herzen gut

Autsch,

das hört sich ja richtig fieß schmerzhaft an)-: Vorwärmen und Dehnen ist bestimmt das beste. Und auch beim Loslaufen die Waden brav warmhalten. Ich laufe bei dieser Kälte immer mit Strickstulpen. Sehen nicht nur nett aus, halten die Waden wirklich schön warm. Und was gibts nach dem Lauf schöneres als in die Sauna zu huschen...o.k., hat Frau nicht unbedingt immer greifbar;-) Ich tät die Waden zusätzlich noch mit Massageöl oder Pferdesalbe eincremen und dabei gut einmassieren. Schaden wird`s nicht.
He, ich wünsche Dir gute und schnelle Besserung und für den Notfall immer solch netten Retter vor Ort!

Lieben Gruß
Tame

Hey Zauselchen...

Meine Waden werden nur fest, wenn mal wieder oben im Fahrgestell watt nicht stimmt.
Ansonsten hilft bei mir immer Kyttasalbe auf Muskeln, wenn se bockig sind.
Bei der Kälte lauf ich mögl. immer mit Uschis.
Gute Besserung!:o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

auch von mir ...

... gute Besserung !

Volker



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

Wer "Häschen" spielt, bekommt auch "Has'n-Pfoten" ...

... nee quatsch - war nur ne'n Spass ... ;-)

Ich fand deine "Häsin Leistung" am letzten Sonntag ganz toll.
Wenn man(n äähhh Frau) dadurch auch seine Lauflust wieder bekommt,
ist es um so schöner und um so trauriger ist diese Meldung zu lesen.

Ja der derzeitige Laufuntergrund ist z.Z. anders als sonst, da müssen
sich wohl unsere Laufgestelle (Aller) etwas umstellen ...
Auch meine Haxen melden Muskelpatien, die sonst nicht spührbar sind. ;-)

Gute und schnelle Besserung wünsch ich dir.
... und ab und zu ist es auch mal gut mit (über) vorhandenen Hacken zu laufen.

LG Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Trainingstagebuch

hallo zausel 1993,
auch ich musste gestern abend frühzeitig abbrechen, bin auf einem Radweg auf eine
vereiste Grasplagge getreten und habe mir sehr schön das rechte Außenband und noch mehr überdehnt. Durfte nur 2,5 km zurück ;-).
Bei mir ging es gerade wieder aufwärts und Beschwerdefrei nach einer langen
durststrecke. So ein schiet, morgen gehe ich zum Arzt, mal sehen was der so sagt.
Gute Besserung und schnell wärmeres Wetter.

Grüße vom phoenix

Laufen ist Leben ( E.Zatopek)

Gute Besserung! Ich hoffe,

Gute Besserung!
Ich hoffe, dass du deine Wade schnell wieder dazu bewegen kannst, "aufzumachen"!

Lieben Gruß, Dominik
___________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Vielen Dank

für eure Wünsche! Es geht schon viel besser, bin heute zuhause geblieben und habe meine Wade hochgelagert, (zumindestens meistens), Traumeel, Arnica und ne schicke fest gewickelte elastische Binde haben ihr Übriges getan, 1 km aufm Crosstrainer liegt schon wieder drin. Und wieder warens die Mizunos, die ich zur Abwechslung gestern mal wieder anhatte. Genau wie damals bei Herrn Achilles... Ich glaub, jetzt haben sie ihre Chance entgültig verspielt und fliegen in die Tonne!

zausel

>

... ach übrigens

Du schreibst ja, das du als Vorfußläuferin ohnehin Probleme mit den Waden hast.
Vieleicht kannst du es ja ähnlich machen wie ich: Da ich Brooks Pure xyz trage, Laufschuhe mit niedriger Fersensprengung, mit denen man übrigens auch wunderbar auf dem Vorfuß laufen kann, geht die Ferse weiter runter als vorher. Und damit mir das keine Probleme macht, trage ich im Alltag meist Schuhe mit ebenfalls niedriger Fersensprengung (so eine Art Mokassin). Da wird die Wade quasi tagsüber schon beim normalen gehen gedehnt ... und zuhause barfuß (mit dicken Socken) gehen.

Weiterhin gute Besserung :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links