Benutzerbild von LouLou1303

Hallo @ all,

ich laufe jetzt erst seit zwei Wochen wieder regelmäßig. Jeden 2. Tag so um die 4 km.

Seit den letzten zwei Läufen, also mit heute dem 3. Lauf, ist was komisches in meinem rechten Bein/Fuß los.

Nach ca. 1,5 km kommt ein sehr ätzendes Gefühl. Genau da, wo es unterhalb des Schienbeins auf den Fuß langgeht. Also in dieser Beuge.
Mein rechter Fuß wird schwer und fühlt sich lahm an und genau in dieser Beuge fühlt es sich an, als wäre da ein Krampf. Ein nicht wirklich schmerzhaftes, aber sehr unangenehmes Ziehen oder ein Druck. Kann es schlecht sagen.

Manchmal stoppe ich dann und wenn ich das Bein dann ganz gerade mache und die Fußspitze langmache, dann zieht es richtig unangenehm hoch bis zur Mitte des Schienbeins und auch bis in die Fußspitzen etwas rein. Manchmal dehnte ich es dann auch so, dass ich das rechte Bein zum Po hin hochmachte und den Fuß dann etwas nach oben zog. Das half aber gar nix.

Das Linke Bein ist total normal und läuft einwandfrei.

Ansonsten dehne ich mich immer nach dem Laufen. So kriege ich keinen, bzw. kaum Muskelkater.

Ca. 1 h nach dem Laufen ist das Bein auch wieder normal. Außer wenn ich es mit der Fußspitze zum Körper ziehe, dass ich dann im Fußspann einen leichten Schmerz habe - eher so wie ein Muskelkater.
Das stört mich auch alles gar nicht so weiter.. nur eben das oben geschilderte, denn es behindert mich tatsächlich etwas beim Laufen, weil der Fuß so schwer wird..

Weiß jemand, was das ist?

LG
Lou

Rückenschmerzen?

Gibts die auch?

Wenn das kein einmaliges Phänomen ist, würde ich einen Arztgang empfehlen.

granreserva
_________________________________________________________________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten.
(Johannes Kepler)

Nur eine Vermutung...

... wenn Du die Schnürung Deiner Laufschuhe bis zum letzten Loch nutzt und dann etwas zu fest bindest, könnte es sein, dass Deine Probleme daher kommen.

Ich bin an dieser Stelle sehr empfindlich und wenn ich zu fest geschnürt habe, tut es nach einiger Zeit richtig weh.

Die Stelle nach dem Laufen ein wenig massieren hilft zumindest bei mir.

dehnen, dehnen, nochmals dehnen

Ob es nun vom ISG-Gelenk kommt oder vom Fuß ist eigentlich wumpe. Ich kenne das nach langen oder sehr intensiven Läufen, wenn ich dann am nächsten Tag laufe dauert es lange bis die Füße wieder "eingerollt" sind. ich vermute, dass es einfach Verspannungen sind. Ich laufe mich dann langsam warm und versuche bewusst die Füße abzurollen, manchmal reicht das. Wenn nicht: anhalten und dehnen. Irgendwann zwischen km 6 und 8 wird es meist wieder gut. Wenn nicht, kehre ich um und probiere es am nächsten Tag nochmal ;-)

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Hatte ich auch

als ich mit dem Laufen begonnen habe. Das war eine Überanstrengen. Der Arzt meinte, ich soll ruhig weiter laufen, aber weder mehr Strecke noch schneller bis es weg ist. Der Körper muss sich einfach an die neue Herausforderung gewöhnen.
Außerdem bin ich 10x zum Ultraschall gegangen. Da streichst Du mit dem Schallkopf über die schmerzende Stelle.
Hat alles geklappt!
Gute Besserung!


& "bekloppte Verl(k)äufer"

Rückenschmerzen habe ich

Rückenschmerzen habe ich keine, zumindest keine auffälligen. Die sind bei mir immer im Winter in den Schultern, aber das schon immer.. also nix Neues.

Die Schnürung möchte ich auch ausschließen, da ich das Gefühl auch kenne und das anders ist.

Das Gelenk selbst tut auch gar nicht weh, nur eben ganz genau darüber - im Muskel oder was auch immer da gerade sitzt. Vielleicht auch ein Band, weiß es nicht genau.

Wie eine Verspannung - das trifft es vielleicht wirklich genau. Schon fast etwas verkrampft.
Mag vielleicht dann wirklich daran liegen, dass es jetzt noch ungewohnt ist, dass ich das so plötzlich jeden 2. Tag mache. Werde den Umfang dann so beibehalten. Schneller geht sowieso nicht.. hihi.

Ultraschall.. naja. Es ist jetzt heute morgen zum Beispiel alles wieder komplett weg und als wäre es nie dagewesen.

Vielleicht liegt's auch am Wetter? Bei uns sind momentan plötzlich wieder -5 Grad und sowas.. als es wärmer war, hatte ich das nicht. Mag schon sein, dass die Muskeln da nicht richtig entspannt sind..

Give me some chocolate and nobody gets hurt!

Dehn mal den Fußrücken

Bein nach hinten, Fuß mit der Oberseite der Zehen auf den Boden (Zehen zeigen von dir weg) und dann das Bein zu dir ranziehen und dabei den Fuß möglichst tief (Fußrücken zum Boden halt). Dazu dann gern Ausfallschritt mit dem anderen Bein nach vorne. Regelmäßig machen.

Weitere Fußgymnastik austesten und Füße und Zehen mobilisieren.

Vielleicht hilft was? Wenn Arztbesuch eher unerwünscht (na ja, wenn das bei mir so wäre würde ich es zumindest abklären, dafür möchte ich noch zu lange laufen!).

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links