Benutzerbild von J.D.Rune

Quelle: http://schnellegurke.de/news/svens-lauftagebuch-umstellung-auf-pace-erster-monat-vorbei-und-planspiele/

17.01.2013 09:00 [Svens Lauftagebuch] Umstellung auf Pace erster Monat vorbei und Planspiele

--Woche 3 Umstellung auf Pace--

Ich habe letztes Wochenende zum ersten mal einen Regenerationslauf probiert und zwar so wie die Profis. Das heißt ich habe vormittags wie üblich meine Einheit gemacht und bin dann ca. 3 h später auf eine Regenerationsrunde von 8 km aufgebrochen. Wichtig bei sowas ist ein geschmeidiger Laufstil, schön aufrecht, locker und tief atmen.

… Und Wow es hat gut getan, ich bin danach wieder gut drauf gewesen, jetzt nicht so das ich hätte gleich wieder trainieren können, deshalb bin ich ja kein Profi, aber ich merkte das es quasi das Laktat aus den Muskeln gezogen hatte und die Beine wieder locker waren.

So ging die Runde von 25,2 km am Sonntag den 13.1.13 auch super durch. Nicht so locker wie erhofft, da ich zu Beginn spürte in einen Hungerast zu geraten. Kenne das vom Radeln zu gut. Nur da falle ich dann wirklich fast vom Rad. Hier beim Laufen half es die Pace ne Mü runterzunehmen. So musste ich schon ab km 7 etwas langsamer machen. Schnee lag ja auch noch so war das Ganze dann auch sowieso schwerer. Nachdem ich dann 2:12:12 h gelaufen war, war alles ok. War hinüber. Aber ich habe nicht so wie sonst, die letzten 3 km gekeult wie ein blöder um noch nach Hause zu kommen. Habe mich diesmal nicht hinreißen lassen und einfach das gemacht was Körper wollte und er wollte keine Pace-Erhöhung auf den letzen Metern haben, basta.

Hatte während des Laufs eigentlich eine Pace von um die 5:25 min/km ausgerechnet, war dann umso mehr überrascht, dass es dann noch 5:14 min/km waren.

--Woche 4 Regenerationswoche--

Mein Planungs-Rhythmus wird wie schon erwähnt auf 4 Wochen ausgelegt sein. Heißt also, 3 Wochen Trainieren eine Woche Regeneration. Diese Woche besteht aus zwei easy run(Pace egal, nach Gefühl, nicht zu schnell und einem Langsamen Lauf) insgesamt 32 km.

In der Wettkampfphase die jeweils 8 Wochen geht und worin ja schon zwei Wochen Tapern drin sind, da brauche ich diesen 4 Wochenzyklus nicht.

Mein Problem ist nun folgendermaßen, dass der Saisonhöhepunkt Nr. 1 der Rosenpokallauf über 5 km liegt 10 Wochen vor meinen Saisonhöhepunkt Nr. 2 (Spreewaldlauf über 15 km) ist. Da fängt man jetzt an zu überlegen, man könnte es so machen beide einzeln betrachten jeweils gezielt vorbereiten oder den Spreewaldlauf als Saisonhöhepunkt nehmen. Wobei der Rosenpokal dann als Zwischenwettkampf gilt. Taja was mache ich da nun?

Ich habe mich dazu entschieden beide einzeln zu sehen. Den Rosenpokal mit gezielten 5 km Intervallen und allem Pipapo zu machen aber die Wochenkilometer etwas höher zu halten, z. B. bei 85-95 km, damit ich immer noch Grundlagenform mit trainiere. Ich vermute das könnte dann auch beim Rosenpokal ein Vorteil werden.

Dann werde ich nach dem Rosenpokal ca. 1,5 Wochen Regenerieren und in den Plan für 15 km einsteigen, keine Ahnung ob das geht, werde ich ja sehen..

Mehr Infos: http://www.schnellegurke.de/blog oder www.facebook.com/runningsven

Urheber: Sven Burow

tweet me @SchnelleGurke

2.61111
Gesamtwertung: 2.6 (18 Wertungen)

Okay

Okay

Zum zweiten mal ein Okay,

Zum zweiten mal ein Okay, sehr lässiger Kommentar.

Mich würde noch interessieren was an dem Blog so schlecht ist, dass er so schlecht bewertet wurde?

Gruß
Sven

Blog auf www.SchnelleGurke.de/blog
tweet @SchnelleGurke

Weiß auch nicht

was das Problem ist. Ist sicher nicht der spannendste Blog aller Zeiten, aber auch andere Leute schreiben schlicht ihren Trainingsplan und -verlauf hier rein und werden nicht so schlecht bewertet. ;-) Ich klick dann grundsätzlich dagegen an...
Lass dich nicht irritieren. Einfach weiterlaufen!
Liebe Grüße
Salia

Leb dein Leben - bevor es zu spät ist.

wieso schlecht?

ich habe ihn mit "ganz nett" bewertet?!.

incognita

ich will nur Feedback haben,

ich will nur Feedback haben, damit ich mich steigern kann. nur mal fix ganz nett anklicken ist für mich noch Steiterungsfähig. Soll ja auch irgendwie interessant sein. Ich bemühe mich schon, nicht nur auf den Trainingsergebnissen aufzuwerten, sondern zu beschreiben warum ich manche Dinge so mache und wie es mir dabei ergeht...ist halt persönliche Betrachtung, eben ein Tagebuch.

Für die nächsten Blogs habe ich mir schon paar Sachen ausgedacht die die Sache interessanter machen sollen. So wie auch beim vorletzen Blog, wo ich die Vor und Nachteile vom Laufen mit Pace betrachtet habe. Vielleicht untergegangen, weil man hier bei JM sehr eingeschränkt ist mit Design und so..

Gruß
Sven

Blog auf www.SchnelleGurke.de/blog
tweet @SchnelleGurke

...und warum werden Blogs

...und warum werden Blogs überhaupt bewertet?? Überflüssig!

Ich finde es gut, ist ein

Ich finde es gut, ist ein gutes Feedback für den Schreiberling. Manchmal verstehe ich nur den Wertungssinn nicht...was ich komisch finde, mögen andere. Bin halt nur einer so bekommt man die Meinung der Masse, wunderbares Messintrument.

Gruß
Sven

Blog auf www.SchnelleGurke.de/blog
tweet @SchnelleGurke

"Ganz nett" ist "schlecht" ;-)

Siehe: Stars ***** ;-)

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Weiss ich, weiss ich

Weiss ich, weiss ich DonCarracho, ist nur ein Wortlaut der nicht Beleidigend wirken soll...deshalb frage ich ja nach was ich besser machen kann. Ich denke das zum Teil auch Kritik an meiner Person geübt wird ist mir klar. Bin ja auch kein JM-Musterschüler.

Gruß
Sven

Blog auf www.SchnelleGurke.de/blog
tweet @SchnelleGurke

Möglicherweise...

...liegts am Browser. Während bei Mozilla tatsächlich Sterne zu sehen sind, gibts im Internet Explorer nur das Menü mit den verbalen Rubriken. Und wenn ein nicht so Internet-Bewertungs-geübter Zeitgenosse da einen Blog "ganz nett" findet, klickt er (oder sie) dann eben "ganz nett" an.
Also: Mach Dir nicht zuviel Kopp! Einfach weiterlaufen - und weiterschreiben.
Schönen Gruß, WWConny

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links