Benutzerbild von gpeuser

Spät aber doch noch. Der Rückblick auf 2012.
Ziele erreicht:
Mehr als 2400 km im Jahr gelaufen - deutlich übertroffen :
2770 km nach 2319 km in 2011
Marathon sub 4 - in Hamburg gabs den perfekten Marathon - 3:42 im Kreise der Jogmapper.
Wettkämpfe gabs noch mehr
angefangen im Januar beim Lümmellauf - 9,7 km in 46:42 - klasse Anfang
dann im Februar der Kiel Halbmarathon - 1:43:11 - PB und sub 1:45 -
1. April Berlin HM schön aber nicht so schnell 1:45:52.
29.04. der Marathon in HH
03.06. 10 km in Norderstest - knapp über Taumzeit aber PB in 45:26
24.06. Hella_HM Hamburg hart aber neue PB in 1:42:36
15.08. Teamstaffel 5k m in 22:46 (PB) und die 2. Runde in 23:50
01./02.09 24 Stundenlauf in BS-Rüningen mi 89 km absolviert.
30.09. Berlin M - 3:59:26 durchgekomme und gerade noch sub 4.
und dann
04.11. 10 km Waldlauf in Norderstedt 50:26 schwerer Boden und keine Kraft
18.11. 2 km in Quickborn - geplant 2:05 - geschafft 2:18 und
02.12. 26 km um den Ratzeburger See ohne Zielzeit - in 2:34

und das drumherum
die ersten 3 Monate in 2012 - 300 km je Monat - davon das erste mal über 100 Wochen-km.
Die Treffen mit den Jogmappern waren wie immer klasse. Beim Lümmellauf waren nur die neongelbe dabei. In Kiel waren dann auch noch andere Regionen vertreten. In Berlin im Tomasa war ich nicht das erstemal - auch hier habe ich Jogmapper wiedergetroffen und neue kenngelernt. Der Hamburg Marathon war natürlich auch von Jogmap-Treffen umrandet, genau wie der Berlin Marathon - besonders schön war es natürlich die Marathon-Erstlinge zu erleben.
Der Höhepunkt in meinem Jogmap Jahr war Rüningen - sowohl das Zusammentreffen mit den jm's als auch die Erfahrung in 24 Stunden soviele km zu laufen.
Nicht zu vergessen der Ahrensburger Hochzeitslauf mit Uli und Maren.
Dann kam das 4. Quartal. Es begann mit einer leichten Erkältung. Dann sollte die Vorbereitung für den 25 km Lauf in Quickborn starten. Aber ich kam nicht in Tritt.
Das Ergebnis spiegelt die gefühlte Form wieder. Die klometer wurden reduziert. Aber die Schlappheit blieb. Vielleicht war es einfach zu viel. Entweder war das Laufen auf 100 % oder in den Erholungsphasen die Arbeit.
Im Dezember gings dann am Ende etwas besser.
Dafür habe ich dann die ersten Tage im Januar 2013 krank im Bett gelegen (Nebenhöhlenentzündung) und bin diese Jahr noch keine km gelaufen.
Und was hae ich vor?
Im Augenblick nichts was mit Tempo zu tun hat.
Beim Lümmellauf werdeich wieder dabei sein. Kiel-HM auch Hambug-Marathon ist schon fast Pflicht, Im Oktober solls dann nach Amsterdam gehen. In Rüningne sollen die 100 km fallen.
Und sonst mache ich grad keine Pläne. Erst mal gesund werden und bleiben und Spaß am Laufen haben.
Genug geschrieben. Ab morgen wird wieder gelaufen. 0 km sieht echt doof aus.

Gerald

0

Ob Du willst oder nicht:

Jetzt kommt 2013.


"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

Lieber Gerald,...

im Jahr gehts häufig auf und ab und mit einem von beidem endet es meistens auch.

Es hat jetzt mies angefangen, genau, wie bei mir, aber hey, das haben wir jetzt fast hinter uns, jetzt kanns ja nur wieder besser werden, oder?!!

Stimmt, 0 sieht doof aus, aber jetzt erst mal langsam die Genusskilometer wieder anfüllen und dann schaun wir mal, wann wieder Tempo geht.

Ich drück Dir die Daumen und wünsche gute Restbesserung!
Laufen befreit die Nase!;o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

zwei Seiten der Medaille

Hallo Gerald,

krank sein ist immer doof. Nebenhöhlenentzündung braucht auch kein Mensch.
Wünsche dir gute Besserung und das du wieder in Schwung kommst.

Ein Teil deiner Ziele deckt sich mit meinen. HM in Kiel werde ich ebenso laufen, wie den Hamburg Marathon. In Rüningen werde ich das erste mal sein und will da auch mal sehen was geht. Am Samstag hab ich ja gesehen, das ich in Gesellschaft schon weit laufen kann. Gestern am Main war schön, aber die Pendelei von Oberursel nach Frankfurt rein frißt viel Zeit. Daher geht es heute auf die Bahn IV laufen und nächste Woche wieder in den Taunus. Da könnten wir beide laufen im lockeren Tempo. Zwei Stirnlampen sehen mehr als eine ;-)

Heiner

ich weiß es ja, Carla

-aber ich bin so ungeduldig. Gehts dir denn schon wieder besser?
Heute muss ich aber wenigstens eine kleine Strecke im Dunkeln mit meiner neuen Stirnlampe wagen.

LG
Gerald

schon ne Schnapszahl

Mensch Heiner,
du hast ja schon ne Schnapszahl auf'm KM-Zähler.
Nächste Woche klingt gut. Müssen wir uns zwischen Bad Soden und Oberursel treffen.

Ich melde mich.

Gruß aus Eschborn nach Eschborn.

Gerald

Das hört sich doch richtig gut an.

Ein schöner Jahresrückblick, auch wenn ich denke Du kannst fliegen. 2km in 2:18min ist geradezu überschallmäßig schnell! Vermutlich meinst Du aber 25km in 2:18h - was auch toll wäre.

Du hast ein sehr schönes, erfolgreiches Jahr hinter Dir. Ich wünsche Dir baldige Genesung und viele schöne Laufkilometer in diesem Jahr.

Ja, Mist, mein Laufjahr

Ja, Mist, mein Laufjahr startet auch erst heute und in den nächsten Wochen auch erstmal nur recht locker...bin irgendwie zu klein für mein Gewicht momentan und versuch erstmal ein paar Kg knieschonend loszuwerden.

Viel Spaß in 2013!

Prima Rückblick -- jetzt geht's nach vorn!

So ein Jahresrückblick liest sich doch toll!
Und wen wundert es, wenn irgendwann im Jahr mal die Handbremse angezogen wird...

Komm gut wieder in den Tritt!
Zumindest zu Beginn des Jahres haben wir drei Stationen gemeinsam -- vielleicht wird ja auch ein gemeisames Tempo draus (zumindest, wenn Du langsamer machst...)
Bis dann,

Gruß, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Hihihiiiii...genau!

Gerald, ich find krank sein megalangweilig, ich fühle mich gefangen im Körper, der nicht funktioniert.
Ungeduld ist mein zweiter Vorname!

Nachdem das Fieber am Montagabend durch das Antibiotikum schnell wieder runter ging, hab ich jetzt nur noch mit dem blöden Husten und total schlappi zu kämpfen.
Diese Nacht das erste mal wieder (bis auf rumbellen) richtig geschlafen und zwar ganze 11h lang.
Es geht voran, zwar langsam, aber es war zum Glück keine richtige Grippe!
Das ist ja auch schon mal was. :o)

Ich überlege schon, wenn die Pillen in zwei Tagen durch sind und ich am WE nicht mehr so schlappi sein sollte, ob ich nicht mal Stöckchentraining walkend in den Hügeln mache. Das ist nicht so anstrengend und ich lerne endlich, mit den Dingern "umzugehen" ;o)
Alles andere wird sich finden.

Komm, das letzte kleine Quentchen Geduld haben wir auch noch!;o)

Lieben Gruß vom Pferdchen auf dem Weg der Besserung!:o)
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Du hast ein schönes und erfolgreiches

Laufjahr 2012 erleben dürfen, auch wenn zum Schluss der Wurm drin war. Ich denke es war von allem etwas. Zu schnell zu viele Kilometer und dabei Job und Family unter einen Hut kriegen wollen. Das passt nicht immer. Der Körper meldet sich und sagt "halt". Du machst es richtig, und lässt Dir für 2013 einiges offen. Erstmal langsam angehen lassen und gucken was kommt. Wir können nicht jedes Jahr auf allen Distanzen PBs knacken, auch in 2014 soll noch die eine oder andere PB fallen, lass Dir also `nen Puffer.
Ansonsten wünsche ich Dir erstmal komplette Genesung und für heute einen schönen Start in Dein neues Laufjahr!
Viel Spaß im Taunus und verlauf Dich nicht;-)

Lieben Gruß
Tame

Was für ein erfolgreiches Jahr 2012!

Jetzt wünsch ich dir gute Restbesserung, damit du in baldigem Vollbesitz deiner Kräfte wieder durchstarten kannst!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Tolles Laufjahr

Lieber Gerald,

ein - zumindest zu drei Vierteln - phantastisches Laufjahr liegt hinter dir. Offenbar hat dein Körper danach eine längere Regenerationspause gebraucht, die sogar durch eine Krankheit eingeläutet wurde. Ich vermute, jetzt wird diese Regenerationsphase durch einen weiteren Infekt dann auch wieder beendet. Und dann beginnt es wieder mit neuer Lust und neuer Leichtigkeit.

Deine Ziele sind ambitioniert. Vor allem das Fallen der 100km-Marke. Zumindest bei zwei deiner Ziele bin ich auch dabei: beim Lümmeln und in Hamburg. In Kiel werde ich dieses Jahr wohl fehlen. Ich freue mich darauf, dich zu treffen.

Werde schnell gesund.

Schöne Grüße
Uli

Erfolgreiches 2012 hast du hinter dir ...

... die 3 gemeinsamen WK's in 2012 waren sehr schön. (HH-M ; HH-HM ; B-M)
Leider haben wir es in 2012 nicht geschafft gemeinsam die Zielline zu überqueeren.
Das sollten wir in 2013 noch unbedingt nachholen !!!
Ebenso schön war es bei unserem Trainings 30ger im Alstertal oder dich bei den Neongelben Gruppentreffen zu treffen!

Ich wünsch dir für 2013 zunächst einmal eine schnelle Geneesung , einen guten Trainingseinstieg und
dann ein schönes Laufjahr ...
Ich freu mich dich schon bald beim LÜMMELN zu sehen.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

genug Laufpause

ich habs getan. Der erste Lauf in 2013. Kurz und langsam aber dafür im Taunus mit Bergen. Es war super.
@fazerBS - fliegen kann ich leider noch nicht deine Interpretation war korrekt.
Schön, dass wir uns in HH sehen.
@biketime - viel Erfolg auch dir - mit der Größe hae ich auch ein kleines Problem :-)
@nicksdynamics - schön, dass wir uns wieder sehen - und vielleicht laufen wir auch mal zusammen. Von meiner derzeitigen Leistung her musst du dann aber langsamer laufen.
@Tame - ich denke auch so wie du, und verlaufen hab ich micht nicht (sonst könnte ich dies ja nicht schreiben).
@Sonnenblume2 - ich bemühe mich vorsichtig wieder einzusteigen.Haben wir dieses Jahr gar keine gemeinsamen Wettkampf?
@Uhrli - ich hab ja mehr erreicht als geplant, aber wenns dann nicht läuft, werde ich ungeduldig. Heute hats wieder Spaß gemacht, und ich freue mich auch, dich wiederzusehen.
@runner_hh - das ist ein guter Vorsatz für 2013. Zur Zeit müßtest du aber auf mich warten. Bis bald beim rumlümmeln.

spät aber richtig

der Jahresrückblick. Und wenn es dich tröstet; bei mir verlief es ähnlich. Kann sein, dass die Luft raus ist, kann sein, dass der Körper Erholung braucht; letztlich sind die Gründe egal, Hauptsache, es läuft wieder! Nebenhöhlenentzündungen sind nicht nur doof, sondern auch schmerzhaft; kann auch ein Lied davon singen.

Gratuliere dir herzlich zu deinen Erfolgen - dein glückliches Lächeln in Hamburg war das Highlight des Marathons für mich! - und wünsche dir für dieses Jahr alles Gute! Deine Pläne klingen prima!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

gemeinsamer Wettkampf 2013?

Rüningen, aber das ist für mich eigentlich kein Wettkampf, sondern das Jogmap-Klassentreffen ;-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

du kannst...

...stolz sein auf 2012, so unter´m strich hast du richtig was geschafft.
da darf zum ende des jahres ruhig auch mal die luft raus sein.
und wenn du jetzt die erkältung auch schon hinter dich gebracht hast, dann wird 2013 mindestens genauso gut - nein, mit jogmap-klassentreffen in rüningen sogar noch besser!
____________________
laufend wünscht gerald ein gesundes und erfolgreiches neuen jahr: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links