Benutzerbild von Sonnenblume2

Ich habe gerade leihweise eine Garmin FR910XT zur Verfügung gestellt bekommen und will diese nun natürlich auf Herz und Nieren prüfen.
Da ich in diesem Jahr erstmals den Hermann laufen möchte, will ich dafür auch Höhenmeter trainieren.
Wie genau ist die Höhenmeterangabe des FR910XT, die mir bei Garmin connect angezeigt wird? Gestern bin ich erstmals ein paar Hügel gelaufen und Garmin connect zeigte mir 125 "positive Höhenmeter" an. Das kam mir, ehrlich gesagt, etwas zu viel vor. Was bedeutet genau dieses "positive" Höhenmeter? Was wird da gemessen?
Heute haben wir auf dem Sportplatz in der Ebene trainiert und Garmin zeigte mir 15 positive HM an. Nun haben wir auch sowas wie die Parkbankübung oder Liegestütze und Hockstrecksprünge gemacht, allerdings war die Uhr da gerade in der Auto-Pause, dies kann also nicht aufgezeichnet worden sein. Wie kommen dann 15 HM zustande?

Wie bestimmt Ihr Eure gelaufenen Höhenmeter?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

in der Regel gar nicht ;-)

aber bei unserem Erdferkellauf am Sonntag gab mir meine Garmin (310XT) am Ende 364 positive Höhenmeter an, laut Beschreibung des Wanderwegs, den wir gelaufen sind, sind es um die 360 Höhenmeter. Dann war Garmin doch recht genau. Die 910 soll da noch besser sein.

Allerdings hatte ich auch schon die Beobachtung, dass wenn ich meine Uhr ins Küchenfenster lege um den Satelliten zu finde, meine Küche zwischen 330 und 380m über NN schwankt ;-)))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Im TC sind die Werte nicht

Im TC sind die Werte nicht zu gebrauchen.
Dafür stimmen sie bei Garmin Connect ziemlich gut. Habe ich selbst geshen ;-)
Die Garmin 910Xt verfügt zudem über einen barometrischen Höhenmesser, dieser wird auch in der Bergsteigervariante (Garmin Fenix) verwendet.
Die Höhenmessung wird nicht nur aus den GPS Daten ermittelt wie bei den anderen Modellen. Sondern ist ein Abgleich zwischen dem Barometer und der GPS-Höhenmessung.

LG

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Die Höhenangaben

Fünfzehn Anstiegsmeter auf dem Sportplatz sind in der Tat ein hübscher Gag.

Die Höhenangaben meiner Garmin sind auch reine Phantasiewerte (allerdings habe ich "nur" die 310XT, also ohne barometrischen Höhenmesser). Genauso sind die Jogmap-Daten über die Laufstrecken leider ziemlich utopisch. Wenn ich wissen will, wie viele Anstiegsmeter ich gelaufen bin, laufe ich zweiuhrig und trage rechts noch meine alte Polar S625 mit erfahrungsgemäß sehr zuverlässiger barometrischer Höhenmessung (zumindest bei konstantem Wetter während des Laufes).

Aber mittels der aktivierten Option "Höhenkorrekturen" bekomme ich (wie thebestcoach schon schreibt) auch bei Garmin Connect halbwegs zuverlässige Daten. die liegen nur noch so 10-20% über der Polarmessung.

Grüße
Uli

Ich hatte dazu ...

... kürzlich auch mal was gebloggt. Guckst du hier (ab Textmitte)

coach hat völlig richtig darauf hingewiesen, dass das 910-XT-Modell über einen barometrischen Höhenmesser verfügt und barometrische und GPS-Daten abgleicht, wie die Garmin Fenix, mit der ich unterwegs bin. Auf diese Weise werden sehr genaue Messdaten erzeugt. Wenn ich das jetzt richtig erinnere, ist diese Funktion aber abschaltbar, was bedeuten würde, dass dir deine 910er auch lediglich GPS-Daten aufzeichnen könnte, die dann tendenziell zu hoch wären, im Abgleich mit Garmin Connect aber wieder stimmig werden könnten, vorausgesetzt, du hast die Höhenmesskorrektur dort aktiviert. Kurios wird's wenn du die Abgleichdaten GPS/Barometer durch die Korrektur bei Connect jagst. Dann können es plötzlich zu wenige HM werden.

Das ist alles schon reichlich vertrackt. Aber mit der 910 XT solltest du im Prinzip bestens ausgerüstet sein für Höhenmetermessung.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

allerdings nur

allerdings nur wenn die aktuelle Software (version 2.70) drauf ist. Die Höhenmeter beim 910 schienen mir trotz des Barometers mit der alten Software oft genauso aus der Luft gegriffen wie beim 305, beim Abgleich mit Garmin connect gab es oft ziemliche Veränderungen.
Angeblich soll die neue Software da Verbesserungen bringen, Details gibt es hier: https://buy.garmin.com/shop/store/fr910update.jsp?null&ra=true
Ich denke mal, wenn tatsächlich alles von Anfang an in Ordnung gewesen wäre hätte es kein Softwareupdate gebraucht...

incognita

Summierung von Messfehlern / Online Korrektur

Die Höhenmeterangaben über GPS sind nicht sonderlich genau. Das ist ein generelles Problem von GPS Uhren.

Einzelmessungen sind gar nicht mal so ungenau. Ich trag den Forerunner ab und zu beim Skifahren und wenn ich bei der Seilbahnstation die Höhenangaben vergleichen sind die meist auf 1-5 Meter genau.

Wenn man ein Höhenprofil aufzeichnet und jeder Meter Abweichung zu einem "Gesamt-Aufstieg" addiert wird dann summieren sich die Fehler aber schnell mal.
Der Forerunner hat dafür zwar Glättungsalgorithmen welche die schlimmsten Abweichungen weg glätten, da der Garmin nicht wirklich entscheiden kann welche Höhenmeter echt sind und welche nur durch Messfehler entstanden sind, wird die Messung natürlich nie 100% genau sein.

Wenn man die Strecken dann in Garmin Connect oder Sport-Tracks mit Elevation Correction Plugin hoch lädt, werden die Daten nachträglich noch korrigiert.
Anhand der GPS Position weiss die dahinterliegende Datenbank dann dass du dich auf einem Sportplatz befindest und korrigiert die Höhenmeter entsprechend.
So kommen in der Online-Anzeige meist mehr oder weniger gute Werte raus.

Vielen Dank für Eure ausführlichen Antworten!

Jetzt durchschaue ich die Thematik sehr gut!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

noch mal

aber wenn euer Sportplatz 15HM aufweist, würde ich den öfters zum Bergtraining nutzen ;-)))

Noch zu deiner Frage: "positive" Höhenmeter heißt: nur die Anstiege summiert. Wenn du einen Rundkurs läufst sind es natürlich genau soviele "negative" Höhenmeter" (es sei denn, Garmin hat gemessen ;-); aber es gibt ja auch andere Läufe, z.B. beim Rennsteig. Wenn nicht von "positiven" Höhenmeter gesprochen wird sondern nur allgemein von Höhenmetern sind die Auf- UND Abstiege summiert. Das gibt natürlich imposante Zahlen!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Mit der aktivierten Höhenkorrektur bei Garmin Connect

hat unser Sportplatz übrigens nur noch 2HM, taugt also doch nicht fürs Bergtraining ;-) Aber das finde ich eine akzeptable Abweichung.
Danke noch für die Erklärung zu den positiven Höhenmetern!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links