Benutzerbild von Anja Bongard

für neutrale Plattfüsse, hat da jemand eine Empfehlung?
Dass das nicht pauschal geht, weiss ich, aber vielleicht hat hier jemand auch Erfahrungen mit Schuhen, auf die ich von selber nicht kommen würde. Getestet wird dann ausgiebig im Laden/auf dem Laufband.

Danke schon mal.

LG, Anja

Ich komme recht gut mit

Ich komme recht gut mit diesen zurecht.

New Balance Minimus Trail

grüsse
beeker

...kommt auf den

...kommt auf den Einsatzzweck drauf an. Trailschuhe sind im allgemeinen ohne Stütze, sprich neutral, da der Fuß Bewegungsfreiheit im Gelände braucht.
Solche Schuhe müssen im Gelände getestet werden, das Laufband ist hierfür nicht geeignet. Vielleicht hat ja eine Bekanntschaft etwas passendes für dich zum testen.
Ich habe die Saucony Progrid Peregrine, relativ leicht (Herrenmodell in meiner Größe um die 250 Gramm) und da die Stollen nicht allzu groß sind auch noch auf nassen Asphalt / Holzbrücken zu Laufen. Bis zu 50 km Läufen schon getestet.
Und seit einer Woche den Salomon Speedcross 3. Genial bei richtigen Matsch, aber auf nassen Steinen / Holz besteht Gefahr sich flach zu legen. Mit über 320 Gramm auch etwas schwerer. Er trägt sich wie Hausschlappen. Super bequem. Trotz Verzicht auf die Gore-Tex und Climashield-Variante ist das Fußklima doch erheblich wärmer als bei den Saucony. Was ich etwas störend empfinde.
Aber jeder ist anders und die persönlichen Erfahrungen musst du selbst machen.

LG

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Merrell

Die New Balance Minimus Trail waren einer Laufkollegin im vorderen Bereich zu eng, und das obwohl sie schmale Füße hat.

Sie wurde schließlich bei Merrell fündig.
Dort gibt es leichte Bare Foot Modelle.

LG,
Tilo
____________________

Inov-8 und Merrell ...

... finde ich richtig gut. Der Merrell Trail Glove ist nahezu ein Barfußschuh, also superflach, superleicht, und im Vorfußbereich breit geschnitten, was wichtig ist. Die Sohle ist von Vibram und packt bei durchschnittlichen Bedingungen sehr gut zu.

Inov-8 hat eine große Bandbreite im Programm, weil auf Trailschuhe spezialisiert. Ich bevorzuge Schuhe mit sehr niedriger Fersensprengung, maximal 6mm. Inov-8 gibt bei jeden Schuh die Fersensprengung (Differenzial von Vorfuß zur Ferse an). Jedes ^-Symbol steht für 3 mm Sprengung. Im Fersenbereich des Schuhs sind die Symbole übereinander angeordnet. Es gibt Modelle mit 3, 6, 9 uncd 12 mm, wobei die meisten bei 6 mm liegen dürften. Mein Lieblingsschuh ist der Roclite 285. Ich war damit auf fünf Etappen des Transalpine Runs unterwegs. Der funktionioniert auf trockenem Geröll so gut wie auf nassen Untergründen. Für Schlammschlachten ideal ist der Inov-8 Mudclaw 272. Auch der Salomon S-Lab Fellcross ist prima, wenn's in den Schlamm geht, auf nassen Steinen ist er mir aber dann wieder ein wenig zu rutschig. Der Preis spricht da auch eher für den Mudclaw. S-Lab Fellcross und S-Lab Sense zählen übrigens zu den ganz wenigen Schuhen aus dem Salomonprogramm mit niedriger Fersensprengungn (5 mm). Der Rest ist hoch gebaut, aber es findet bei den Franzosen gerade ein Umdenken statt. Wurde auch höchste Zeit. Als prima Rennsemmel wäre noch der x-Talon 190 zu erwähnen, mit dem ich aber auch schon Ultras gelaufen bin. Die Zahlen bei inov-8 stehen übrigens immer für das Schuhgewicht. Wie du siehst, sind sie ziemliche Leichtgewichte.

Hohe Schuhe, schlimmstenfalls mit Stütze sowie mit hoher Fersensprengung gehören nicht ins Gelände. Die Kipphebel verstärken die Umknickgefahr, die man ja vermeiden will. Flache Schuhe geben mehr Gefühl für die Bodenverhältnisse.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

habe Breitfüße

im Entenschnitt, die New Balance Minimus Trail sind genial und mein Favorit, aber "Barfußschuhe" (Vibrams Sohle), also nur bedingt für lange Strecken geeignet.
Inov-8 Talon, sehr leicht, gut geschnitten, bis 31km getestet und für gut befunden.
Und neuerdings die Salomon Speedcross 3 mit Wohlfühlgarantie, schwerer als die Inov-8 Talon und sicherlich besser für schwieriges Gelände und lange Strecken geeignet.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

ich liebe

den da
http://www.greif.de/shopartikel-montrail-rogue-racer-herren-gelb-blau.html

ich habe gerade das vierte oder 5 Paar in der Mache- die sind einfach anschmiegsam und wundervoll- nicht nur im trail, sondern auch im Knast oder sonst wo. Und sie sind gerade runter gesetzt:)
mein Tip KAUFEN in der Herrenversion
...stop continental drift-run counter clockwise...

ach, der ist leicht und

biegsam, nicht so sperrig wie die meisten Salomon-Dinger. Und die Innensohle passt sich deinem Fuß an- du läufst sozusagen dein eigenes Fußbett rein. Cosy.
...stop continental drift-run counter clockwise...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links