Benutzerbild von Queedin

Ich möchte ab sofort den Blog hier nutzen, um mich motiviert zu halten und ein bisschen von meinen (hoffentlich) Trainingsfortschritten zu berichten.

erst ein mal ein bisschen was zu mir: ich bin 36 Jahre alt und habe vor 2 Jahren (so lange schon her?) mit dem Laufen begonnen. Sport habe ich vorher nie so wirklich gemacht - da gab es mal ein paar Anläufe im Fitnessstudio, aber nichts konnte mich lange begeistern. Das Laufen scheint mir aber doch irgendwie zu liegen - man braucht nicht viel, um loszulegen (Schuhe an und los!) und hinterher gehts einem super.

letztes Jahr hatte ich schon so ein paar Wettkämpfe, allen voran zwei 10-Kilometer-Läufe (Berliner Airport Run und ASICS Grand 10), dazu einige 5 und 6km-Läufe.

Um mich nun für das Wintertraining zu motivieren, habe ich den Irrsinn begangen, mich für den Berliner Halbmarathon anzumelden. Was hab ich mir denn dabei nur gedacht??? Momentan bin ich so gar nicht fit, was zum Einen an Trainingsunlust im Herbst liegt und zum Anderen an einer Erkältung mit Husten, die mich fast den ganzen Dezember über festgehalten hat.

Aber nun ist der Husten weg und ich kann wieder loslegen. Heute habe ich immerhin schon wieder 5 km geschafft, so langsam wird's! Aber ob ich es schaffen kann, mich in gerade einmal 13 Wochen auf 21 km zu steigern, wage ich doch etwas zu bezweifeln! aber egal. ich will mitmachen und irgendwie im Ziel ankommen, zur Not walkend!

Nächsten Samstag geht im Übrigen mein Trainingskurs los. ich habe mich nämlich für ein HM-Training angemeldet. ich habe ganz schön bammel davor! Hoffentlich sind da nicht nur Leute, die sich von 1:45 auf 1:30 steigern wollen, sondern auch ein paar schneckige Anfänger, so wie ich!

so, das war's dann erst mal für heute, den nächsten Lauf habe ich für Montag Abend geplant - 6km müssen es da mindestens werden!

0

Viel Erfolg !!!

Ja, ich halte das für gut machbar, in 13 Wochen von 5 auf 21 km zu steigern. Im Training wirst Du wohl bis etwa 17 oder 18 km laufen.

Mein Tipp ist, Deinen ersten HM zu genießen - denn den ersten gibt's nur einmal. Und ein schöner erster HM macht Lust auf mehr. Also: Möglichst kein ambitioniertes Zeitziel setzen.

Das A und O ist aus meiner Sicht ein regelmäßiges Training. Dreimal die Woche langt für das beschriebene Ziel. Möglichst auch immer einen Ruhetag zwischen zwei Einheiten einplanen.


Das schaffst Du!

Man soll ja nicht von sich auf andere schließen, aber Berlin war auch mein erster Halbmarathon und besser hätte es nicht laufen können!
HM ist ein schönes realistisches Ziel und die Vorbereitung darauf hat mir sehr viel Spaß gemacht. Hier mal meine Zusammenfassung und hier das Ergebnis ;-)
Das wichtigste ist: nicht übertreiben und gesund bleiben! Wie Holgi schon schrieb: genieß es!

Gruß, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Ich werd auch...

...blutiger HM-Anfänger sein!

Ich wünsch Dir viel Erfolg und vor allem eine verletzungsfreie Vorbereitung :)

Ich wünsch dir viel Erfolg

Ich wünsch dir viel Erfolg bei deinen Vorbereitungen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links