Benutzerbild von osiris63

nein nicht meins, sondern eher verhaltener Start ins neue Jahr. Um halb fünf alles fallen gelassen Computer aus und voller Enthusiasmus rein in die Laufklamotten. Ok die ersten paar hundert Meter, ging ja auch leicht Bergab, hat sich auch alles super angefühlt, aber dann hat sich der leidige Fersensporn wieder zu Wort gemeldet. Also den wie immer ignoriert und weiter getrabt. Nach ungefähr drei kilometern gings dann auch besser und so bin ich halt locker weitergetrabt und hab das milde Wetter genossen. Na ja was soll ich sagen, nach 13 km'ern war ich dann entspannt zurück und mein Wohlbefinden nach dem ersten stressigen Arbeitstag des Jahres war wieder hergestellt.

0

Zum Fersensporn ...

... habe ich mir auch gerade etwas anhören und später mal anlesen müssen. Am besten gefallen mir immer noch die krankengymnastischen Übungen. Die in "2" beschriebenen mache ich eh immer und das in "1" Beschriebene ist aktuell mit aufgenommen. Bei mir war wohl die Ursache das vernachlässigte Dehnen vor Weihnachten in Kombination mit dem Ausbau der Umfänge.
Regelmäßiges und vor allem richtiges Dehnen ist das wohl das Zauberwort. Normal lege ich da sehr großen Wert drauf, normalerweise... ;-(
Fußgymnastik zum Aufbau der Muskulatur im Fußgewölbe kommt nun noch hinzu.
Viel Spaß beim Beseitigen der Ursache und dann auch wieder viel Spaß ohne gereizten Sehnenansatz. Mit kann man auch laufen, aber ohne ist es ganz klar schöner!
;-)

Fersensporn

danke für den Link. Ja das Dehnen habe ich bisher doch meist etwas vernachlässigt obwohl ich es mir jedes mal vornehme. Aber es ist ja noch Zeit für gute Vorsätze!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links