Benutzerbild von Moritz79

Das Jahr 2012 ist Geschichte, mein Laufjahr 2012 demzufolge auch... eine Gelegenheit ein wenig persönlich darauf zurück zu blicken

Aber wann beginnt eigentlich so ein Laufjahr?
Beginnt das Laufjahr mit dem 01. Januar oder beginnt es mit den ersten Grundlagenkilometern bereits im November/Dezember des Vorjahres? Oder ist es einfach davon abhängig, wann man persönlich mit einem neuen Abschnitt beginnt?

Der Grundstein für mein Laufjahr 2012 wurde schon im September 2011 gelegt, als ich nach beinahe vierjähriger Laufabstinenz wieder mit dem gezieltem Lauftraining begonnen habe.
So habe ich dann noch im Kalenderjahr 2011 gut 1000 Laufkilometer und 4 Wettkämpfe (1x M, 1x HM, 2x 10) hinter mich gebracht und dabei den Entschluss gefasst, 2012 eine komplette Laufsaison durchzuziehen.

Das hat dann auch leidlich gut geklappt. :)
Leidlich? Schluss mit der Untertreiberei: Es war ein ziemlich geiles Laufjahr mit wirklich unerwarteten Leistungen und Erfahrungen. Das triffts besser!

Die Facts, schwarz auf weiß und hart wie weich:

Das Training:
- 4609,6 Jahres-Km ohne Verletzungen überstanden (knapp 2000 Km mehr als im bisherigen Rekordjahr 2006)
- 353 Std, 37 Min und 56 Sekunden gelaufen, verteilt auf 268 Tage
- durchschnittliche Pace von 4:36 Min
- Monatsmaximum: September mit 500,5 Km
- Monatsminimum: Urlaubsbedingt der August mit 172,9 Km, davon abgesehen der November mit 262,8 Km (Regenerationsmonat)

Der Trainingsmix, ganz unspektakulär: Ganz viel Dauerlauf (sozusagen die Kohlenhydrate meiner Trainingspyramide), ein paar davon durchaus mit Länge (ein wenig "All you can eat"), eine gute Portion Tempoläufe (das "Eiweiß") und ein gehäufter Esslöffel Intervalle (das "gute" Fett). Und als Salz in der Suppe eben eine gute Prise Wettkämpfe...

Die Wettkämpfe:
- 16 Wettkämpfe ohne Aufgabe überstanden
- Wettkampfstrecken zwischen 7,8 Km (Winterserie im Dezember) und 63,3 Km (Röntgenlauf im Oktober)
- Häufigste WK-Distanz: Halbmarathon (5x) und 10 Km (4x)
- Das schnellste WK-Tempo: Frechener Frühlingslauf mit 3:27,4 Min/Km über 10 KM (Mai)

Die Bestzeiten:
10 Km von 35:43 (10/2007) auf 34:34 (05/2012)
Halbmarathon von 1:20:37 (09/2006)auf 1:16:04 (10/2012)
Marathon von 2:50:29 (10/2006) auf 2:48:17 (04/2012)

Die Highlights (Momentaufnahmen wie Gesamtansichten):
- Führender beim Röntgenlauf zwischen Km 25 und Km 50
- Einige Jogmapper persönlich kennenlernen zu dürfen
- Mit zahlreichen Läufern aus der Region in Kontakt zu kommen
- zwischenzeitlicher Pacemaker für die Siegerin des Bonn Marathon
- 50 Km als Trainingslauf absolvieren können beim Lahntallauf im März
- 200 m Zielgerade inkl. Zuschauerspalier mit Sprint + Fotofinish um Platz 3 beim Frechener Frühlingslauf
- Schneller als Mocki beim Köln-Halbmarathon :D:D
- Überhaupt: Im ganzen Jahr von nur einer Frau besiegt. :D:D:D

(Bitte die mit Smiles versehenen Highlights nicht so ernst nehmen; ich schreib das mal lieber mit dazu...man weiß ja nie)

Sonstiges:
- 6 Paar neue Laufschuhe
- ein echter Leichtathletik-Verein zum 01/01/2013

Der Ausblick und die Ziele
- Gesund bleiben
- verletzungsfrei bleiben
- 2013 mit etwas weniger Kilometern das Niveau halten können
- eine PB auf der Marathon-Distanz
- einen Ultra laufen
- Den Spaß am Laufen behalten

Prost!
Zum Wohl! Und auf ein gutes Laufjahr 2013.
Foto: Kai Engelhardt

Keep on runnin'

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

:0) grins...

... ja Moritz! Du bist ja auch ein ganz besonderer Läufer, der weiß wie's läuft :0)
Bleib so wie Du bist, als Mensch natürlich ;0) und noch viele schöne Laufkilometer wünsche ich dir!
Ick freu mir auf ein nächstes Bier mit Dir...!

Ich glaube, von Dir hören wir noch so einige tolle Siege...

Bleibe uns bloß verletzungsfrei und Gesund...

Gruß, Kaw.

Moritz,....

das Jahr 2012 war, so, wie ich das lese, einfach endgeil für Dich!!!:o)))

Hey, ich fands klasse, Dich endlich beim Röntgenlauf persönlich kennengelernt zu haben und es würde mich sehr freuen, Dir noch mal über den Weg zu laufen!
Wobei das Vergnügen ja nur recht kurz wäre, weil Du ja so schnell bist!;o)
Wenn Du dann im Ziel einfach geduscht noch auf mich wartest, gebe ich Dir gerne ein Bier und ne Currywurst aus!:o))

Maaaan, was ein geiles Jahr!!!!

Hey, bleib gesund und zeig, was Du kannst! :o)
2013 wird noch besser!!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

für mich hat es

für mich hat es Vorbildfunktion, so macht man das. Glückwünsche und viel Kraft und Motivaton für die neue Saison.

Ich sehe den Beginn der neuen Saison mit den ersten Grundlagen KM nach der Regeneration um deine Frage zu beantworten.

aber was ich bei dir schon mitbekommen habe ist, dass du viele Wettkämpfe auch mal gut aus den Grundlagenkilometern abgeschnitten hast. und die 34:34 min für mich ein Traum an dem ich feile, Respekt für die Leistung.

So und weil es so schön ist gehe ich jetzt auch Grundlagenkilometer schruppen. Viel Erfolg weiterhin.

Gruß
Sven

Blog auf www.SchnelleGurke.de/blog
tweet @SchnelleGurke

Traumzeiten -

für 'ne alte Frau! Weiter so viel Spaß und Erfolg wünsche ich Dir von ganzem Herzen, dazu Gesundheit, ... (und das, was Du Dir so wüschst).

was für ein Laufjahr......

Hallo Moritz,

da hast Du wirklich ein super "Laufjahr" hingelegt, das wird sicherlich einmalig bleiben, soviele persönliche Bestzeiten hinzulegen und bei jedem Wettkampf ganz vorne mit dabei zu sein. Jetzt heisst es das Niveau halten, wobei Du deine persönliche Marathon-Bestzeit ganz sicher dieses Jahr deutlich unterbieten wirst, ich hoffe das wird in Bonn geschehen, dann bin ich nämlich dabei :-).
Dann lassen wir die führende Frau nicht ziehen, sondern begleiten Sie bis ins Ziel.
:-)

Gruß

Karomut

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links