Benutzerbild von Sonnenblume2

Das alte Jahr wollte ich sportlich beenden, das neue sportlich begrüßen. Und zwar mit dem schönsten Hobby der Welt.

12:45Uhr startete gestern der Hannoversche Silvesterlauf. Inmitten von 3000 gut gelaunten Läuferinnen und Läufern, aber vor allem auch zusammen in Vorfreude mit meinem Göga, mit lieben Vereinsfreunden und Fitrennern, machte ich mich auf die Maschsee-Umrundung: 5,8km.
Ich hatte mir ein Zeitziel gesetzt, wollte unter 30min bleiben. Ich hatte zwar seit 2-3 Monaten keinerlei Tempotraining mehr gemacht, aber das müsste eigentlich machbar sein. Es war mit 8°C und etwas Wind ziemlich perfektes Laufwetter für den letzten Tag des Jahres. Sogar die Sonne kam zwischenzeitlich zwischen den Wolken hervor, und ich dachte einfach nur: wow, mal wieder ein perfekter Wettkampflauf. Das Tempo passte, ich blieb relativ gleichmäßig unter 5er Pace, und es lief sich gut, angenehm anstrengend. Der Psyche kam zu Gute, dass ich eigentlich die kompletten 5,8km am Überholen war. Wir waren relativ weit hinten gestartet. Ja, ich war im Flow, einfach genial.
Als ich das Ziel sah, konnte ich sogar noch ein Schippe zulegen und so gingen die letzten 800m in 4:35er Pace weg, wie mir Garmin hinterher verriet. Ich lief also mit einem breiten Grinsen im Gesicht in die Zielgasse und freute mich über meine neue persönliche Maschsee-PB: 28:05min.
Doch dann gefror mit das Lächeln im Gesicht. Denn direkt hinter der Ziellinie wurde am Streckenrand ein Läufer reanimiert. Ich sah nur einen Teil vom nackten, blassen Oberkörper und kräftige Arzthände, die Herzdruckmassage ausübten. Die Helfer drängten die Einlaufenden weiterzugehen. Da kam schon der Krankenwagen angefahren.
Ja, so schnell kann es gehen. Mit einiger Zeitverzögerung erst erfuhr ich, dass es ein Vereinsfreund war, der da reanimiert wurde. Und mit Stunden Verzögerung kam dann zum Glück die Rückmeldung, dass er es geschafft hat, auf der Intensivstation wieder wach und ansprechbar war. Ein vermeintlich gesunder Mann ohne bislang irgendeinen Hinweis auf eine Vorerkrankung des Herz-Kreislauf-Systems kippt da einfach so hinter der Ziellinie um. Das stimmt schon sehr nachdenklich, macht die Endlichkeit des Lebens wieder sehr bewusst.

Beim heutigen 2. Garbsener Neujahrslauf durfte ich mein Debüt als Besenläuferin geben. Zunächst war ich mit dem Fahrrad mit im Streckenmarkierungsteam unterwegs, um die gut 10km lange Strecke mit Flatterband und Sägespänen deutlich kenntlich zu machen. Das war viel aufwendiger, als ich es erwartet hatte, aber pünktlich zum Start war alles fertig. Dann band ich mir meinen präparierten Helfergürtel mit Handy, Trinkfläschchen, Traubenzucker, Isogel, Pflastern, Taschentüchern, Asthmaspray und kleiner Beatmungsmaske(!) um die Hüften und schnappte mir den Kinderbesen, der meine heutige Aufgabe deutlich erkennbar machen sollte. Ich war dafür verantwortlich, dass alle 67 gestarteten Läuferinnen und Läufer wieder wohlbehalten den Sportplatz erreichen.
Um 14Uhr ging es los. Das war ein sehr schöner lockerer Neujahrslauf da ganz hinten, und wir haben viel gequasselt. Regen, matschige Pfützen und Wind störten kaum. Vom Helfergürtel wurden zum Glück nur Taschentücher, Pflaster und Isogel gebraucht. Nach 1:16h liefen wir gutgelaunt über die Ziellinie und wurden mit einem Gläschen Sekt in Empfang genommen. Und im Vereinsheim gab es lecker Kuchen und Kaffee. Eine Vereinsfreundin hatte mir sogar einen Extra-Kuchen mit Beschriftung "Für die Besenläuferin" gebacken, falls ich als Schlussäuferin keinen anderen Kuchen mehr abbekommen sollte. Da war ich total gerührt.
In der Umkleide lernte ich völlig unerwartet noch eine mir bislang unbekannte Jogmapperin kennen. Es war sehr nett, dich kennenzulernen, Turbo-Martina(?). Wir laufen uns demnächst bestimmt noch öfter über den Weg.

Nun ist es also da, das neue Jahr. Ich bin sehr gespannt, was es mir alles so bringen wird. Der Auftakt war schonmal sehr vielversprechend.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Besenläuferin

Coole Aktion!

Auf ein spannendes und erfolgreiches 2013!

Smilie by GreenSmilies.com

Du erlebst ja was

Schöne Lauferlebnisse und ein Schreck - zum Glück geht es Deinem Vereinskollegen wieder besser. Ich wünsche ihm, dass er sich ganz schnell und vollständig erholt. Die Ausrüstung Besenläuferin mit Besen finde ich ganz bezaubernd. Ich bin sicher, dass Du den hinten Laufenden das hinten laufen sehr viel vergnüglicher gestaltet hast.

Ein tolles Lauf- und überhaupt ein tolles Jahr wünscht Dir
yazi

So dicht liegen Freund und Leid beieinander....

Trotzdem oder gerade ganz herzlichen Glückwunsch zu Deiner PB und zu Deiner Fitness!!! Und den Kuchen hast Du Dir wirklich total verdient, sehr schöne Aktion! ;-)

Lieben Gruß
Tame

Was ein Schreck zum Jahresende!

Oh man, das macht nachdenklich. Aber schön, dass es ihm wieder soweit gut geht und genug Helfer da waren! Da kann man nicht dankbar genug für sein in einem solchen Umfeld umzukippen. Stell Dir mal vor das wäre bei einem einsamen Trainingslauf passiert - nicht auszudenken.

Hihi, Besenläuferin hört sich gut an. Und den Verpflegungsgürtel hätte ich Dir unterwegs schon leer gegessen :grins: - dann hättest Du nicht mehr so viel schleppen müssen.

ja, leider....

sind Freud und Leid oft ganz nah beieinander. Den Schreck und die Ernüchterung kann ich mir vorstellen, zum Glück noch mal gut gegangen!!
Du als Besenläuferin, mit Deinem Wissen und Erfahrung perfekte Wahl!!
Gibts da noch ein schönes Foto von in Vollausrüstung??:o)
Du bist echt eine tolle Marke!!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Schön!

Hey Sonnenblume2, war toll seien Bekanntschaft gemacht zu haben. Leider muste ich los.
Der Lauf war wirklich super, gut organisiert und echt tolle Leute.
Läuferische Neujahrsgrüße, TurboTina

liebe sonnenblume...

...auch ich wünsche dir eine gesundes und erfolgreiches neues jahr und dass es genau so locker und fröhlich verläuft, wie dein neujahrslauf!
und ja, so ein vorkommnis wie beim silvesterlauf bringt einen zum nachdenken und lässt auch eine gewisse demut zurück...
____________________
laufend freut sich schon auf berlin mit sonnenblume: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

LIebe Sonnenblume

da hast du aber einen tollen Job gemacht :-)

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Booah, beim ersten Teil

Booah, beim ersten Teil Deines Blogs habe ich eine böse Gänsehaut bekommen. Gute Besserung für den Läufer. Und natürlich Glückwünsche für Deine Laufleistung.

Der Bericht über den Job als Besenläuferin gefällt mir sehr gut! Welch klasse Idee, auch einen echten Besen mit auf die Strecke zu nehmen.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links