Benutzerbild von Halvdan

Hallo liebe Laufgemeinde,

nachdem ich in der letzten Woche divese Blogeinträge geschrieben hatte und dann auch wieder gelöscht habe,nachdem hier dann doch teilweise recht kuriose oder teilweise böswillige Kommentare am Start waren, habe ich mir nun vorgenommen, auch im Hinblick auf's neue Jahr, mir meine Meinung definitiv nicht mehr verbieten zu lassen.

Daher vorarb an all diejenigen die meinen, dass Laufen eine höhere Kunst sei oder ich doch vorher mal ein oder sieben Bücher darüber gelesen haben sollte.....lest bitte nicht weiter...das könnte sonst den Pulsschlag nach oben treiben.
An alle die meinen, dass ich mir besser im Vorfeld mal nicht 50kg angefressen hätte....auch bitte nicht weiterlesen...eben wegen Pulsschlaggefahr.
Und zu guter letzt an diejenigen die meinen mich kritisieren zu müssen weil ich meinen Traum verfolge und mir ansagen, dass ich keinen Marathon laufen kann weil mir die Erfahrung fehlt und man dafür X Jahre trainiert haben soll/muss....bitte auch nicht weiterlesen....ich will ja nicht dafür verantwortlich sein, dass hier jemand schlechte Laune bekommt.

An alle anderen und im Hinblick auf den 13.10.2013 wird sich hier in loser Folge die Entwicklung meiner Läufe sowie die Vorbereitung auf den Köln Marathon fortsetzen.
Noch kurz zu mir, und dann versteht der eine oder andere die oben gemachten Ansagen vielleicht besser.
Ich bin 38 Jahre alt, hatte im Dezember 2011 noch 138kg auf den Rippen und das ganze bei 181cm Größe. In der Zwischenzeit stehen 84kg zu buche, teilweise erreicht durch Ernährungsumstellung aber eben auch durch sportliche Aktivitäten.
Angefangen mit Walken, über Crossbike und anschließendes Rennradfahren sowie Joggen (und das eben erst seit ende Juli 2012). Laufkilometer im Jahr 2012 lagen bei dann noch 391km. Irgendwann den, wahrscheinlich, verrückten Entschluss gefasst, einen Marathon durchlaufen zu wollen (und NEIN, mir gehts um KEINE Zeit....nur durchlaufen und Ziellinie sehen ist das Ziel) und dann mit diversen erfahrenen Läufern gesprochen. Nachdem alle bestätigt haben, dass das durchaus möglich ist, aber eben viel Willenskraft und Training erfordert, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dieses Ziel für 2013 in Angriff zu nehmen.
Auch nach ärtzlicher Beratung kann ich aktuell keine gegenteiligen Argumentationen mehr sehen und somit ist das Ziel gesetzt und der Trainingsplan steht. Die längste bisher gelaufene Distanz liegt dabei aktuell bei 20,6km und die "normale" Trainingsrunde hat sich in der Zwischenzeit auf min. 10,3km eingependelt. Diese wird ab sofort dreimal pro Woche gelaufen und zusätzlich an einem vierten Tag eine längere Distanz. Diese längere Distanz soll im laufe der nächsten Monate auf bis zu 4:00Std ausgedehnt werden umd die nötige Ausdauer und Fitness für 42,195km zu erlangen.

Zu guter letzt dann das aktuelle Motto....auch im Hinblick auf die drei oben genannten Gruppen.

Geht nicht - gibts nicht :-)

2.4
Gesamtwertung: 2.4 (15 Wertungen)

recht haste...

Wünsch Dir viel Spass bei Deinem Unternehmen Marathon!

Ich habe mich schon gewundert

wo du bist ... also nicht, dass ich dich kenne oder so - aber ich schreibe nicht oft Kommentare... aber da du in Köln mitlaufen willst und eine ähnliche Entwicklung hinlegst wie ich, fand ich dich "interessant" - eben auch der Tatsache zuzuschreiben, dass ich auch in Köln laufen will, nachdem ich durch einen blöden Fersensporn 2012 daran gehindert wurde!

Mach das, was dir am Herzen liegt, verfolge deine Ziele und dann ist gut. Es wird vielleicht das eine oder andere Wehwehchen dazwischen kommen, wo dann die "mit dem Finger aufzeiger" gleich kommen und sagen: Haben wir dir doch gesagt!

Also, ich wünsche dir viel viel Erfolg...hast du dir den HM im Königsforst mal angeschaut - so als Test-HM, wo du stehst? (Ich nehme jetzt mal an, dass du aus der Nähe von Köln kommst ;-))

schade...

...dass du deine alten blogbeiträge gelöscht hast. ich fand, da waren auch nen paar richtig gute meinungen drunter von leuten, die viel erfahrung haben.
aber da es dir ja auf meinungen nicht so ankommt, bleibt mir nur dir viel erfolg bei deinem vorhaben zu wünschen!
____________________
laufend hat nen guten jogmap-ruheplus: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

Da ich noch nicht so ein erfahrener Läufer wie z.B. happy bin,

und du ja eh keine Erfahrungen anderer Leute hören möchtest, werde ich meinen Senf für mich behalten.

An alle jogmäppler/innen mit Erfahrung:

Meine Blogs und Posts dürft ihr gerne weiterhin kommentieren, auch wenn ihr mal anderer Meinung seid als ich.

So, und jetzt will ich in meinem neuen Büchlein "Laufend unterwegs" von Frank Pachura, einem sehr erfahrenen Läufer und jogmäppler weiterlesen.



manchen bei youtube

Meinung nicht verbieten lassen

da haste recht - dann aber auch bitte schön dazu stehen, anstatt feige das Ganze zu löschen, sobald etwas Gegenwind aufkommt und sich dann auch noch in die Opferrolle zu verdrücken! Trotzdem vielen Dank, für das Opfer, das du im Sinne unserer guten Laune bringst! Wenn das mal kein guter Start ins Neue Jahr ist! ;-))

Nix für ungut, aber wenn man bloggt, muss man auch mit Kommentaren rechnen, die einem nicht passen, was jedoch nicht heißt, dass man sich diese zu Herzen nehmen muss. Die bösen Kommentare gleich zweimal nicht. Da stehste doch drüber, oder etwa nicht?

;-))

Für nen hohen Puls

sorgt bei mir lediglich ein schneller Lauf......... letztendlich bleibt mir nur dir viel Erfolg zu du deinem Vorhaben zu wünschen, inhaltlich schließe ich mich der Meinung von MC an.
Du hast natürlich recht, laufen ist keine hohe Kunst, es geht nur um 42 km.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Einfach

einen Fuß vor dem anderen setzen. Solange bis das Ziel erreicht ist.
Wo ist das Problem?
;-))

Was interessiert es die Eiche

@MagnumClassic

Da ist es wieder.....die kuriose Art der Antworten.
Du nennst mich feige??? Du kennst mich überhaupt nicht. Du kannst Dir überhaupt nicht vorstellen was sich oder wie sich etwas bei mir verändert hat.
Du bist nicht meinen Weg in meinen Schuhen gegangen...also steht es Dir auch nicht zu über mich zu urteilen.

Und wenn man schon eine Antwort schreibt, dann muss man ab jetzt auch damit leben, dass ich meine Meinung nicht zurück halten werde.

Und mach Dir bitte keine Sorgen über irgendwelche Opfer die ich vielleicht erbringe....ich ziehe mein Ding durch und auch wenn Du meinst, dass ganze mit Deinem Posting ins Lächerliche ziehen zu müssen, zeigt es mir nur mit welchem Niveau Du ausgestattet bis.

Soviel zu Deinem Posting...im übrigen kann ich schon mit Meinungen umgehen...so lange sie sachlich und zum Thema passend sind.

Wo das Problem ist...

...wird er schon selbst merken. Es hat schließlich jeder das Recht auf seine eigenen Fehler. Manche versuchen, sie zu vermeiden, z.B. durch Lesen der Erfahrungen anderer, aber das MUSS man natürlich nicht! Wozu auch von den Erfahrungen anderer profitieren wollen? Die haben doch alle nicht SEIN Leben gelebt - also haben die alle keine Ahnung. Ist doch ganz einfach ;-)
Viele Grüße, Conny

sag mal

Gehts dir eigentlich gut?
du blogst hier im öffentlichen Raum. MC gestattest du nicht über dich zu urteilen, was sie im Übrigen überhaupt nicht getan hat. Gleichzeitig urteilst du einige Zeilen später über sie in beleidigender Weise. Komm mal ein bißchen runter. Ob du dein Ding durchziehst oder nicht und auch wie das Ganze passiert interessiert den einen oder anderen mal mehr, mal weniger. Wenn du etwas veröffentlichst musst du eben damit rechnen daß es dazu verschiedene Meinungen gibt, auch welche die dir nicht passen. Es steht jedem frei sich zu äußern, nur eben nicht beleidigend.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Hochachtung

vor Deiner bisherigen Leistung. Ob und wie Du den Marathon schaffen wirst vermag ich nicht zu beurteilen, da ich noch keine Marathonerfahrung habe. Ich wünsche Dir alles Gute dabei.

Verwundert bin ich allerdings über Deine Reaktion auf MCs Kommentar. Du verbittest Dir eine Beurteilung Deiner Person, da sie Dich nicht kennt und urteilst wenige Zeilen später über sie ("zeigt es mir nur mit welchem Niveau Du ausgestattet bis.")... Kennst Du sie denn? Und warum weiß sie offensichtlich nicht davon?

Du schreibst hier in einem öffentlichen Raum, da musst Du mit Kommentaren rechnen, auch damit, dass Dir nicht alle nach dem Mund reden. Die wenigsten kritischen Kommentatoren greifen Dich persönlich an, es ist nur so dass hier wirklich viele Leute mit jeder Menge Marathonerfahrung schreiben und vielleicht wollen sie Dich ja nur vor einem Fehler, dessen Folgen u. U. böse Verletzungen sein können, bewahren wollen. Fühl Dich nicht gleich persönlich angegriffen und gifte nicht gleich zurück.

Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

was willst du eigendlich?Du

was willst du eigendlich?
Du hast hier öffentlich gefragt. Du hast Antworten bekommen. Wenn es nicht das war, was du hören wolltest, nun gut.
Du schreibst deine Meinung öffentlich u stellst sie hier ggf zur Diskussion. Wenn du möchtest das dir alle nach dem Mund reden hast du dir das falsche Forum ausgesucht.
@all: ich halte es wie Mannchen, ich möchte auch weiterhin eure ehrliche Meinung zu meinen Fragen u Gedanken. Und bei mir hat sich bis jetzt auch noch nie einer im Ton vergriffen.

@ xylophon: da haben wir ja beide gleichzeitig fast das gleiche geschrieben :)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

@Dan den halben

Ich kenn Dich nicht. Ich weiss nicht was das mit Deinem offenbar gelöschten Blog auf sich hatte. Aber ich kann Deine Motivation für den Marathon gut verstehen.

Allerdings ist mein mildes Interesse an Deiner Geschichte nach Deiner patzigen Antwort auf magnumclassics Beitrag bereits im Keim erloschen.

Meine Meinung darf ich ebenso frei äußern wie Du die Deinige. Ich finde nämlich, Du solltest Deinem Umgangston mehr Aufmerksamkeit widmen. Der Jahresanfang bietet sich geradezu dazu an!

Bis dahin ist es mir egal Und ob Du am Ende Marathon gelaufen bist oder nicht.
Statt dessen gratuliere ich mir, politisch natürlich völlig unkorrekt, aber gerade im Hinblick auf's neue Jahr, wo ich mir meine Meinung definitiv nicht mehr verbieten lasse, zu der Tatsache dass ich noch nie 50 kg abzunehmen hatte.

incognita

PS: Lesen bildet!

Das ist schon recht witzig ...

.... ich werde hier öffentlich als Feigling tituliert und darf mich nicht in der gleichen Tonlage zur wehr setzen.

Und nachdem sich jetzt alle ausgetobt haben im Hinblick, dass ich keine andere Meinung akzeptieren würde und somit einmal mehr am eigentlichen Thema vorbei gesprochen haben, können wir vielleicht irgendwann auch mal zum wesentlichen zurück kehren.

Ich habe niemandem seine Meinung abgesprochen. Aber Kommentare wie "das kannst Du nicht schaffen" oder eben auch persönliche Angriffe wie im Falle von MC werde ich eben absolut nicht akzeptieren.

LG

Halvdan

Hier erstmal Zuspruch:

Also erstens: Frohes neues!

Zweitens: Glückwunsch zur fantastischen Gewichtsreduktion.

Drittens:
Glückwunsch zur fantastischen intellektuellen Meisterleistung, Deinen Vorsatz, dieses Posting auch dann stehen zu lassen, wenn sich nicht alle vor Begeisterung am Boden wälzen, als wahre Heldentat abzufeiern.
Bravo!
Ja, man merkt, wie prächtig Du mit Meinungen und Kritik von anderen umgehen kannst - doch, doch!
Schau, dieses Forum und auch die Blogs inklusive Kommentaren dienen eben auch gerade dazu, sich mal sagen zu lassen, dass man etwas lieber lassen soll - ob man diesen (hier fast immer wohlgemeinten) Ratschlägen folgen möchte, bleibt einem natürlich selbst überlassen. Wie weit man so etwas einschätzen kann, ist logischerweise immer eine Frage der (in diesem Falle) Lauferfahrung - davon ist hier reichlich am Start. Ob Du diesen Erfahrungsschatz nutzen möchtest, sei Dir unbenommen …

Und da auch ich mir meine Meinung nur sehr selten verbieten lasse - ich hoffe es treibt Deinen Puls nicht in giftige Höhen - da ist sie:
Ich glaube durchaus, dass Du das schaffen kannst - ich finde nur dass Du das nicht schaffen wollen solltest.
Gründe dafür sind dir sicherlich in den Kommentaren zu Deinen vor lauter Frust (Du armer Kerl) gelöschten Blog-Entries genannt worden - Du hast sie bestimmt verinnerlicht, kann ich mir also sparen, sie nochmal zu nennen. So etwas steht ohnehin auch in Laufbüchern …
Mein Vorschlag:
Training auf einem Halbmarathon dieses Jahr + Konsolidierung.
Nächstes Jahr Marathon.

Ich verspreche auch, meinen Kommentar nicht wieder zu löschen, falls ich von Dir eine negative Antwort erhalte - ich bin schon ein Held ;-)

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links