Benutzerbild von Duessi22

Hallo zusammen,

habe heute durch Zufall das Forum gefunden und hoffe nun auf zahlreiche Tips von Euch...... :-)

Also, erst mal zu mir..... ich bin 43,M,174 cm groß und mittlerweile 107 kg schwer... ich laufe jetzt seit ca. 3 Monaten, seit 4 Monaten hab ich das rauchen aufgehört, und hab mich eigentlich vom Laufen her mehr oder weniger gesteigert.....

Ich hab mit Intervallen von 5x 2 min laufe, 2 min gehen bis zu 3x 7 min laufen, 2 min gehen innerhalb der ersten 1,5 Monate angefangen. Hat auch gut geklappt. Irgendwann hat es mich dann gepackt und ich bin durch gelaufen.....und da hänge ich nun.... an guten Tagen schaff ich 3,5 km ...an schlechten 2,7 km.... bis zur Enddistanz von ca 4 km gehe ich dann immer zügig..... Zeitlich sind es so um die 20 - 25 min die ich durch laufe...

Ich möchte aber gerne dahin kommen mindestens 40 - 60 Minuten am Stück zu laufen.... Wie komme ich da am besten hin ? Nehme ich Intervalltraining wieder auf ? Mit welchen Intervallzeiten ?

Hoffe auf Eure Tips und wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr !!!!

Gruß
Duessi

Wenn es hängt...

Könnte es vielleicht sein, dass Du zu schnell läufst? Wie fühlt es sich denn dann an? Bist Du außer Puste? Oder fehlt Dir die Kraft in den Beinen zum weiter laufen? Ist Dein Tempo so, dass Du Dich während des Laufens noch locker unterhalten kannst/könntest (ich habe am Anfang öfter mal ein bisschen Selbstgespräche geführt, um das zu testen)? Wenn nicht, bist Du zu schnell. Dann ist es einfach: langsamer laufen und dafür einfach am Ende noch ein bisschen was dranhängen. Dabei nicht zu schnell steigern, maximal 10% in der Woche, damit Du Knochen und Sehnen nicht überlastest.
Probier mal und lass uns dann wissen, wie es läuft.

Viel Spaß dabei wünscht
yazi

Versuch mal die Pausenzeiten

Versuch mal die Pausenzeiten kürzer und die Belastungszeiten länger zu halten, bis Du es schaffst 30min konstant durchzujoggen. Ich würde dann bei jedem Lauf versuchen, immer zwei bis fünf Minuten länger zu machen als zuvor. Hatte mal ne Laufgruppe, da hats bei den ,,Quereinsteigern" auch so funktioniert. Das brauch manchmal ein wenig Zeit. Ich wünsche Dir viel Spaß dabei!

Ich war auch Raucher und wog

Ich war auch Raucher und wog bei 193 cm 112 Kg bin am 1 September 2011 angefangen zu laufen erst 2km mit vier Pausen
nach 2Wochen lief ich dann 3 Km durch ganz langsam Pace 07,30 pro KM .Ich würde keine Intervallläufe machen sondern
erstmal langsam bis 5 KM laufen so war es bei mir. Dieses
Jahr bin ich 1100 KM gelaufen und halte 13 KM durch in der
Zeit von Einer Stunde zweiundzwanzig . Heute wiege ich immer noch 100 Kg

Ein Buch mit Trainingsplänen von ganz vielen

Hi,-

ich habe das länger Laufen mit den Einsteigertrainingsplänen aus dem Buch "Laufen Sie mit!" von Dieter Baumann trainiert. Erst mal in sechs Wochen langsam auf 30 Minuten, anschließend in vier Wochen von 30 auf 50 Minuten.

Es gibt mit Sicherheit etliche solche Trainingspläne und Empfehlungen, mit denen man mal anfangen kann, dann wirst Du bestimmt aber auch bald selbst rausfinden, welches Training und welche Steigerung Dir gut tut.

Ui...das geht ja schnell

Ui...das geht ja schnell hier..... :-)

Dankeschön für eure Tips...... Also Puste hab ich eigentlich genug...eher fehlt die Kraft..... u.a. auch die um den inneren Schweinehund zu überlisten ;-)Ich werd mal versuchen langsamer zu laufen....obwohl.....wie ist denn so die Normal Pace ? Ich liege ja gerade mal bei 8:45 min/km ....

Wie schaut es mit der Häufigkeit aus ?

In der Regel mach ich 2 Tage Pause zwischen den Läufen...gut ? Oder muss ein Tag reichen ?

Gruß
Duessi....

Wenn Du es schaffst wär

Wenn Du es schaffst wär natürlich jeder zweite Tag super, 3x die Woche ist aber auch schon fein! Wichtig ist jetzt sicherlich durchzuhalten und da ist gesund bleiben die oberste Devise!
Kraft kommt von ganz allein. Deutlich länger brauchen Bänder und Sehnen sich an die neue Belastung zu gewöhnen und leider bekommt man da (im Gegensatz zu den Muskeln) erst Rückmeldung, wenn's zu spät ist.
Also vosrichtig erst die Pausenzeiten verkürzen, dann länger laufen, dann erst schneller werden. Geduld!

Ach ja: zur Frage der Intervalle: die sind eigentlich eher dazu da an der Schnelligkeit zu arbeiten und weniger für Ausdauer.

Super, dass Du weg bist vom Nikotin!!!
Jeder Schritt den Du tust ist eine Schritt für dich!!!
Weitermachen!

Gruß, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Glückwunsch!!

2012 war dein Jahr.

Mit dem Nichtmehrrauchen angefangen und Spaß am Laufen gefunden. Super.

Aber du und dein Körper brauchen Geduld. Das Nikotinproblem wird dich noch einige Monate beschäftigen, das Laufen vielleicht ein Leben lang. Wichtigste Regel: Hör auf deinen Körper! Training soll dich fordern, aber nicht überfordern. Sobald irgend etwas zwickt oder zwackt, langsamer und/oder weniger Laufen. Dem Körper genug Regenerationszeit geben. Ein Laufbuch wäre auch hilfreich, denn laufen ist mehr als nur die Beine bewegen. Ansonsten findest du hier im Forum und in den Blogs viele Tipps und Ideen, die du gerne testen kannst.

Wünsche dir einen guten Rutsch ins Jahr 2013 und mögen sich deine Wünsche erfüllen.

manchen



manchen bei youtube

Ich würde...

...die Pausen (noch) nicht reduzieren.
Fürs Schaffen der 4 km empfehle ich, am Anfang des Laufes mit dem Lauf/Geh-Mix zu beginnen und am Ende der Strecke dann die 15-20 Minuten durchzulaufen, die Du bereits schaffst. Nur Geduld! Mit der Zeit wird der durchgelaufene "Rest" immer größer.
Wenn Dir die 4 km irgendwann keine größere Mühe mehr bereiten, dann könntest Du auf 3 Läufe pro Woche gehen. Also abwechselnd 2 und 1 Pausentag.
Nimm Dir Zeit! Das Blödeste was Dir derzeit passieren kann (lauftechnisch) wäre, zu schnell zu steigern und ggf. Probleme am Bewegungsapparat zu bekommen. Dann musst Du länger pausieren und DAS willst Du sicher am allerwenigsten.
Alles Gute und viel Spaß und Erfolg beim Weiterlaufen!

Nicht überteiben und nicht aufgeben

Hey Duessi,
Gratulation, Du bist auf dem richtigen Weg. Und vorab: lass Dich anfangs nicht von Pace-Zeiten und der Anzahl der Gehpausen irritieren. Geh einfach 2-3 mal die Woche laufen. Gaaaanz langsam. Mach Pausen, wenn Dir die Kraft oder Puste ausgeht. Stecke Dir kleine Ziele und bedenke: 1,93 und 107 Kilo sind die Statur eines Schwergewichtsboxers und nicht eines Marathonläufers. :-) Sorry, aber ich weiß, wovon ich rede. ;-) An meinem 48. Geburtstag Ende April wog ich bei 1,85 noch knapp 118 Kilo. Blutdruck top, Kondition Null, gelbe Karte vom Arzt. Ernährung umstellen ist erstmal ganz wichtig. Nur vom Laufen wirst Du nicht leichter. Du wirst sehen, Magerquark und Radieschen oder Gurken schmecken bei der Samstagabend-Sportschau auf dem Sofa besser als Chips. ;-) Und die anderen JogMapper haben es schon gesagt: Die Gelenke und Sehnen werden sich melden. Ganz sicher.
Ich habe erstmal ohne Diät 11 Kilo abgespeckt und bin zweieinhalb Monate nur Fahrrad gefahren, bevor ich mir im Juli gute Laufschuhe gekauft habe. 2 Km war auch meine erste Laufdistanz, und ich glaube, nach 800 Metern hatte ich die erste Gehpause. Heute machte ich meinen 48. Lauf, die Gesamtkilometerzahl siehst Du unten und der "Badezimmertacho" steht bei 95 Kilo. ;-)
Und trage jeden Lauf konsequent bei JogMap ein. Dann wirst Du schon sehen, wie Du langsam aber sicher besser wirst, Deine Distanz größer und Deine Pace kleiner.
Im Juli war mein Ziel noch die Teilnahme am 5,6-Kilometer-Lauf beim Osnabrücker Silvesterlauf (www.laufen-os.de). Ich laufe mittlerweile ganz ordentlich mehr als eine Stunde (10-11 Km) durch und bin nun übermorgen um 12.10 Uhr für den 10-Km-"Sockenräuber"-Hauptlauf gemeldet. Kannst Dir vorstellen, dass ich mir wahrscheinlich beim Zieleinlauf gegen 13.20 Uhr vor Stolz in die Longtights pieseln werde. ;-) Das nächste Ziel soll nun bis zu meinem 50. Geb ein Halbmarathon sein. Ob irgendwann mal ein Marathon kommt, ist mir jetzt noch wurscht - aber ich lese immer gerne die Laufberichte der JogMapper. ;-)
Lange Rede, kurzer Sinn: mach weiter, keep on running, es lohnt sich.
Und vorab schon mal ein erfolgreiches 2013 mit wahrscheinlich an die 400 bis 500 Laufkilometern. Glaubst Du nicht? Wird so sein, wenn Du dran bleibst.

Alles Gute und lass von Dir im Blog lesen, wenn Du die ersten 100 Km voll hast.

Gruß,
Dirk

Mach weiter,

irgendwann platzt der Knoten. Als ich mit dem Laufen anfing waren die 3,5km auch so ein Knackpunkt. Ich hab einige Monate gebraucht bis ich sicher weiter laufen konnte. Plötzlich ging's!
Wenn Du seit 3 Monaten läufst braucht dein Körper jetzt vielleicht eine Stabilisierungsphase um sich an das Neue zu gewöhnen. Vielleicht merkst Du in ein paar Wochen, das es plötzlich ganz leicht weiter geht.


Uli

P.S. sind wir gleich alt und groß, als ich mit dem Laufen anfing hatte ich auch noch gut 90kg auf den Rippen.

kommt auf dich an

mach wie du es magst und kannst
übertreibs nicht weniger ist manchmal mehr,
und es kommen auch gute und schlechtere Tage alles normal,
einfach immer weiter

erstmal Gratulation zu

erstmal Gratulation zu deinem Entschluß.

also die Pace wäre mir bei deinem Gewicht erstmal egal!!!
und wenn du 9,5 oder 10 läufst hauptsache du bewegst dich überhaupt.
Ich empfehle dir einfach dran zu bleiben und wirklich konzequent zu laufen also alle 2-3 Tage bei Wind und Wetter, ok nicht unbedingt im Schnee.

Glaub mr heute läufst du 15 min langsam durch, die Woche darauf schon 20 min.
Du steigerst dich wenn du dran bleibst. Also immer locker, erstmal Muskulatur aufbauen und langsam machen.
Schneller werden kannst du auch noch 2013 und 2014 ;-)

warum dehnst du die

warum dehnst du die intervalle nicht aus?
ich bin auch so gestartet. bis ich am schluss bei 3x 15min und 2min pause dazwischen war. wenn ich mich gut gefühlt habe, hab ich gleich noch eine einheit angehängt.
und als ich dann meinen ersten lauf mit 4.4km hatte war das alles kein problem. weil ich die distanz im intervall schon lange gelaufen war.
nur mut und geduld. es kommmt :-)

Ich dank Euch erstmal für

Ich dank Euch erstmal für Eure vielen Tips.....

Ich werde fleißig berichten wie es weiter geht....

Feiert heute schön und kommt gut ins neue Jahr....

Gruß
Duessi

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links