Benutzerbild von Uhrli

Wie war das Jahr 2012 ?
Wie wird das Jahr 2013 ?

Dies hier soll ein Sammelblog für die Jahresbilanzen unserer Gruppenmitglieder werden.

Carla-Santana
die_alternative
firlefanzus
happy
krowil
makesIT
sarossi
Sonnenblume2
Tame
Tinaa
Uhrli
yakimas

dann bilanziere ich mal los

Eine schöne Idee, Uli!

Nachdem ich im Juli 2011 zum ersten Mal in meinem Leben Laufschuhe geschnürt habe, war 2012 mein erstes komplettes Laufjahr.

Nu bin ich nicht mehr 20, mit wenig bis gar keinem Ehrgeiz beseelt und schinden ist auch nicht so mein Ding.

Daraus resultiert eine sicher besser gewordene Form (ich schaffe Strecken bis 18km und habe 6 kg abgenommen.
Letzteres war ein schöner Nebeneffekt, aber eigentlich nicht nötig), aber so richtig gesteigert habe ich mich nicht. Dümpele bei 1:02 plus/minus auf 10km herum. Was schon ein wenig frustet, da ich nur schnellere Läufer-/innen kenne. Ich bin immer die letzte. Das schult den Charakter. ;-)

Jow. Was ich gerne schaffen möchte, ist die 10km in unter einer Stunde zu laufen, was natürlich wieder etwas schinden bedeutet. ;-)
Im Herbst möchte ich gerne meinen ersten HM finishen.

Gesund bleiben ist für mich das Wichtigste! Im April war ich 5 Wochen mit einer Bänderdehnung außer Gefecht. das war nicht schön.

Weiter möchte ich vernünftig trainieren, immer im Einvernehmen mit meinem Körper. Nicht nur fordern sondern auch auf ihn hören.

Kraftsport, Stabis, schwimmen werden mich weiterhin beim Laufen unterstützen.

Und dann würde ich sehr gerne einige bis alle von Euch persönlich kennenlernen. :-)

So sieht mein Wunschjahr 2013 aus.

Liebe Grüße!

Michaela

Eine klasse Idee!

Danke, Uli!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Gute Idee Uhrli...

...meine Jahresbilanz findest Du in meinem Trainingstagebuch.

Isch bilanziere...

Von mir nun ein paar wenige Bilanz-Sätze: 2012 war alles in allem ein erfolgreiches Laufjahr. Viele schöne km (zum ersten Mal > 2000), ein Marathon, das ganze Jahr durchgelaufen bis auf 2 x Erkältung, verletzungsfrei geblieben und einen neunen Laufpartner gefunden. Ein kleines Tief gab es im Sommer, als ich mich nach meinem Chemnitz-Marathon anfing, auf den Oldenburg-Marathon vorzubereiten - die langen Läufe waren eine Qual, auf Tempo hatte ich keine Lust. Ich bin dann in Oldenburg nicht gestartet und das war eine gute Entscheidung - die Lust aufs Laufen kam dann schnell wieder. Was etwas fehlte, waren die vorgenommenen Rad-Kilometer. Aber das wird besser, ich bin ja jetzt Sport-Streakter ;-)
Also, rutscht gut, bis nächstes Jahr
Michael


Versuch macht kluch

Mein Jahr 2012 stand unter dem Motto "10km unter 55min". Darauf habe ich von Anfang an hin trainiert. Der große Tag sollte am 20. Mai stattfinden. Der Lauf fand auch statt, ich bin auch gestartet - und grandios gescheitert! Wie kann ich mir auch nur einen Lauf aussuchen, der im Mai (Hitzegefahr!!!) und dann auch noch mittags startet!!! Die große Erkenntnis war dann, dass ich in den nächsten Jahren keinen Wettkampf mehr in den Sommer-Monaten planen werden.
Nach dem trotzdem wohlverdienten Jahresurlaub habe ich das Training wieder aufgenommen, um am 1. November in einem 10km-Lauf mit Höhenmetern 'mal meine Form zu testen. Ich wollte nur wissen, ob ich auch unter schwierigen Bedingungen die 10km unter einer Stunde laufen kann. Und siehe da: ich kann - und ich kann sie sogar unter schwierigen Bedingungen unter 55min laufen!!! Freu, freu, freu - Wahnsinn!
Mit meinen Jahreskilometern bin ich soweit zufrieden. Im Schnitt 100km/Monat ist für mich in Ordnung - im Hinblick auf das Kilometerspiel aber natürlich ausbaufähig! Ich denke, für das kommende Jahr lässt sich da noch ein Gang zulegen.
Für 2013 steht jetzt der erste Halbmarathon (in Freiburg) auf dem Programm. Natürlich würde ich ihn gerne unter 2h laufen - aber ich weiß, dass es Anfang April in Freiburg sehr warm sein kann (zumindest war das 2011 so). Mal sehen, was da auf mich zukommt.
Den Sommer würde ich kommendes Jahr gerne ohne größere Pause durchlaufen - schattige Strecken dafür gibt es hier genug! Ich hoffe, ich mache mit Hilfe der Sport-Streak-Gruppe genug Alternativ-Programm um meinen Körper dahingehend positiv zu stimmen.
Einen zweiten Halbmarathon für den Herbst habe ich schon ausgesucht. Der beinhaltet dann einiges an Höhenmetern, das wird ein sehr schöner Trainingsanreiz.
Innerhalb der Sport-Streaker werde ich auch weiterhin ein Kurz-Streaker bleiben. Meine Prioritäten liegen doch noch zu sehr in anderen Bereichen, als dass ich im streak irgendwelche Bäume ausreisen könnte. Trotzdem mache ich durch die Gruppe hier mehr Sport als ich ohne sie machen würde. Auch mit meinem Mix an Sport-Einheiten bin ich ganz glücklich (laufen, "Bodenturnen", Dehnen und Mobilisieren). Stabi-Übungen und "Hüpfkurse" dürfen wieder öfters vorkommen, aber das wird sich dann im neuen Jahr ergeben.

Ich freue mich schon auf das neue Jahr mit euch, auf lustige, motivierende und überraschende Blog- und Sport-Beiträge und auf das Kilometerspiel.
Ich wünsche euch allen einen guten Beschluss und einen tollen Start ins Neue Jahr!
Bis dann,
die_alternative

meine Sicht

Hm, habe mir eine Weile überlegt, was ich wohl zum Thema Jahresbilanz schreiben könnte. Bilanz hat ja normal was mit Zahlen zu tun. Mit Gewinn und Verlust. Was sind also meine Gewinne und Verluste?

Gewonnen habe ich über meinen inneren Schweinehund. Oft zumindest.
Gewonnen habe ich auch insofern, das ich einige HM (7), Marathons(4) und auch 2 Ultras gefinished habe dieses Jahr. Gewonnen habe ich auch in mehr Vertrauen in mich, was lange Läufe betrifft. Erstaunlich wie weit man laufen kann. Dafür das ich damit dieses Jahr erst damit begonnen habe, haben meine Knochen toll mitgemacht. Habe die Belastung wohl richtig dosiert.
Aber der eigentliche Gewinn sind die Menschen, die mir dieses Jahr begegnet sind. Wenn man Gleichgesinnte trifft ist das schon etwas besonderes. Das hat dieses Jahr am meisten mein Leben bereichert.

Verluste? Ein paar durchgelaufene Schuhe. Kein Wunder wohl bei 4646,4km Jahreskilometern. Aber mit der Bilanz kann ich gut leben.

Was wird 2013: Viel Lust auf schöne Läufe, sei es im WK oder improvisiert ... und das in netter Begleitung.


... gelaufen seit März 2011
Der erste Lauf in 2013: Landschaftslauf in Gifhorn

Hm...Bilanz...

Die ersten beiden Jahre war ich sehr stolz, meine Sportbilanz hier in JM präsentieren zu dürfen.
Heute denk ich aber auch darüber nach, wie das bei mir damit weiter gehen soll.

Sport hilft mir, die Balance in meinem Leben zu halten und
der "bunte" Sport schützt mich vor Einseitigkeit und ermöglicht mir auch mal diverse extremere sportliche Events schadfrei zu bezwingen und vor allem zu genießen.
Es wurde immer mehr und es macht mir immer noch Spaß.
Einen Teil meines Lebens habe ich angepasst, weil andere Dinge so nicht mehr für mich haltbar waren und es fühlt sich richtig an.

Nur wo führt das hin?
Noch mehr?
Noch weiter?
Es hat sich so oft bestätigt, dass ich Dinge, die ich für völlig unmöglich gehalten habe, mit entsprechender Vorbereitung tatsächlich wahr gemacht werden können.
Das ist doch gut...oder nicht?

Muss es immer ein fixes Ziel sein, auf das hin trainiert wird?

Ne, das mag ich nicht.
Ich mag vor allem nicht die Enttäuschung, wenn es dann aus nicht beeinflussbaren Gründen nicht erreichbar ist.

Da trainiere ich lieber eine breite Basis und nehme und genieße das, was grade kommt und passt.
Ok, bei gewissen Veranstaltungen gehts nicht ohne Planung und Vorbereitung, aber das sind Einzelfälle.

Siegen? Darum geht es mir nicht.
Es macht abgehoben, auch wenn man es nicht will.

Mir hilft es, dass ich mir selbst beweise, dass ich etwas erreichen kann, was ich für mich kaum für möglich halte...es überhaupt machen...es für mich machen und vor allem mit ganz vielen anderen netten Menschen Spaß dabei haben.

Bilanz:
Ich habe vom Umfang her genügend gelaufen, geradelt und geschwommen, um meine Wünsche zu verwirklichen. Viel mehr muss es glaub ich vorerst nicht werden, aber an der Qualität kann ich sicherlich noch feilen.
Auch habe ich wieder eine ganze Menge Erfahrungen gesammelt und dazu gelernt, was niemals aufhören wird.

Das Jahr 2012 war ein tolles sportliches Jahr mit Höhen und Tiefen und wenn 2013 so ähnlich wird, wäre das sehr schön! Also bin ich sportlich gesehen sehr zufrieden und das ist gut so. :o)

Euch allen wünsche ich, dass Ihr Eure Ziele erreicht und gesund bleibt!!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Meine Jahresbilanz

macht mir selber schon fast ein bisschen Angst. Angst, es könne nicht immer so schön bunt, fröhlich, lustig und erfolgreich weitergehen. Ich bin dieses Jahr schneller und weiter gelaufen, als je zuvor und habe sportliche Leistungen erreicht, von denen ich vor 10 Jahren nicht mal träumte. Das tägliche Sporteln hat einen großen Teil dazu beigetragen. Den größten Teil aber ganz sicher all die netten Jogmapper, mit denen man sich messen kann, die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen, die man virtuell und vor allem im wirklichen Leben auf Laufveranstaltungen trifft, mit denen man Laufen, Lachen, Klönen kann. All das spornt enorm an und hat mein Leben auch außerhalb des Sport total bereichert. Ein Leben ohne Sporteln (bei mir hauptsächlich Laufen) ist wirklich undenkbar für mich geworden.

Ich bin jetzt schon voller Spannung und richtig hibbelig, auf das Neue Jahr, mit all meinen geplanten Läufen und freue mich bannig darauf, Euch wiederzusehen!!!

Ich wünsche Euch allen einenn guten Rutsch ins Neue Jahr! Bleibt gesund und munter und lasst Euch auch 2013 nicht vom Sporteln abhalten.

Lieben Gruß
Tame

Danke für die interessanten Bilanzen.

Ich freue mich, dass ihr so fleißig der Anregung gefolgt seid, Jahresbilanzen zu schreiben und Ausblicke auf die Ziele für 2013 zu geben.

@yakimas
Irgendwie habe ich mich wohl verlesen. „im Juli 2011 zum ersten Mal in meinem Leben die Laufschuhe geschnürt […] schaffe Strecken bis 18km […] so richtig gesteigert habe ich mich nicht.“
Klar, dass sich der schnelle Fortschritt, der sich in den ersten Wochen nach dem Laufstart einstellt, allmählich verlangsamt, aber nach eineinhalb Laufjahren so regelmäßig zu laufen, 18km zu laufen und die 10km in 62 Minuten zu schaffen ist mehr als beachtlich. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass du mit einer Pace knapp über 6min/km bei einem Volkslauf jemals irgendwo Letzte warst.
Ich wünsche dir, dass sich die Vorsätze für 2013 erfüllen, vor allem natürlich die Gesundheit. Und zwei Minuten schneller wirst du bestimmt auch, wenn du dich ab und zu beim Laufen ein kleines bisschen quälst ;-)

@sarossi
Du bist aus meiner Sicht definitiv die Meisterin der Abwechslung, was dein Sportprogramm angeht. Du machst Sachen, deren Namen ich vorher noch nicht einmal kannte. Manches wohl auch aus der Not heraus, weil es dir dein Körper derzeit nicht erlaubt, so viel zu laufen, wie du gerne möchtest. Aber deine Bilanz des vergangenen Jahres ist großartig und eineinhalb Stunden Sport täglich ist selbst innerhalb einer Gruppe von sehr sportlichen Menschen, wie unserer Streaker-Gruppe vermutlich Rekord. Ich bin gespannt auf dein „Jahr der perfekten Balance“.

@firlefanzus
Es ist immer eine schwierige Entscheidung, wenn man gefasste Pläne fallen lassen muss. Aber bei einem Lustloch muss man pausieren. Ich bin mal gespannt, auf deinen weiteren Streak und ob es dir genauso bei der Motivation hilft, wie es mir geholfen hat.

@die_alternative
Gute Idee, ein Jahr unter ein so klares Ziel zu stellen. Das habe ich mir mal für 2013 von dir abgeguckt. Und dass es erst im zweiten Versuch geklappt hat, schmälert den Erfolg ja keineswegs, zumal du dann die 55 Minuten bei einem schwierigen Lauf mit Höhenmetern unterboten hast. Das heißt, da ist noch mehr drin ;-)
Ich freue mich, dass du deinen ersten Halbmarathon in meiner Heimatstadt läufst und hoffe, dass wir uns dort real kennenlernen.

@makesIT
Deine Bilanz was Kilometerumfang, Anzahl der Wettkämpfe und Steigerung gegenüber dem Vorjahr angeht, ist mehr als beeindruckend. Toll, dass dein Bewegungsapparat da mitmacht. Ich bin gespannt, was du 2013 so an Läufen raushaust und hoffe, dich das eine oder andere Mal dabei zu begleiten.

@Carla
Das ist ein toller Satz: „Ich habe vom Umfang her genügend gelaufen, geradelt und geschwommen, um meine Wünsche zu verwirklichen.“ Ich glaube auch nicht, dass man sich immer noch weiter steigern muss. Für dich spielt der Sport eine große Rolle in deinem Leben und Bewegung ist alltäglich und selbstverständlich geworden. Das ist ein ganz großes Ziel, dass du schon lange erreicht hast. Du bist eine tolle Sportlerin, ja ich sage es einfach: auch wenn du viel jünger bist als ich, bist du ein Vorbild für mich und ich habe ganz großen Respekt vor dem, was du erreicht hast. Mach weiter so und Danke!

@Tame
Deine Angst verstehe ich, von dir kam ja 2012 auch eine Erfolgsmeldung nach der anderen. So kann, wird, muss und soll es nicht ewig weiter gehen (siehe Carlas Bilanz). Dennoch uneingeschränkte Gratulation zu diesem erfolgreichen Jahr. Ich freue mich, dass wir uns 2012 kennen gelernt haben und hoffe, dass wir uns auch im kommenden Jahr bei einigen Läufen wieder treffen – und das ja schon sehr bald.

eine schöne Zusammenfassung, Ulli!

aber auch deine Bilanz ist super! Und es ist sehr interessant zu lesen, wie ihr so euer Jahr 2012 sportlich erlebt habt.
Da gab es für mich einige Anregungen. In Bezug auf Sportarten vor allen Dingen. Ich hatte auch mal einen Yoga-Kurs gemacht. Das wäre doch mal wieder was, oder Qi-Gong... :-)

Und Uhrli, klar, du hast Recht. Natürlich habe ich mich gesteigert, das sehe ich und weiß es sehr zu schätzen. Und ich bin auch nicht die Letzte bei den Volksläufen. Stimmt!
Aber alles ist in der Relation zu sehen. Und da ist es so, dass ich super nette Lauferkumpel/-inen habe. Und im Vergleich mit denen bin ich wirklich ganz hinten.
Da werden 42 Minuten für den 10ner benötigt. Die kommen vom Duschen wenn ich ins Ziel laufe. ;-)
Mit denen könnte ich niemals "einfach-mal-laufen"-gehen. Die würden ne Sehnenreizung bekommen, so langsam müssten sie neben mir her traben.
Ich sehe das halt, sehe auch, dass ich da nie hinkommen werde. Und lasse den Mut dennoch nicht sinken. Is halt so. Dafür bin ich auch zu spät eingestiegen.
Aber es nagt halt auch immer mal an mir und lässt mich dann auch mal mit mir hadern.
Und dann geht's weiter. :-)
Alles andere wäre nicht ich.
Vielleicht sollte ich mal ne "Rennschnecken-Gruppe" gründen, hihi

Schön, euch virtuell zu kennen, auf "live" freue ich mich schon!

Liebe Grüße in die Runde!
Michaela

@Uhrli: Schöne Zusammenfassung, aber...

... Du selbst fehlst darin.

Ich kann mich erinnern, wie Du nach wenigen Wochen eine Frage in die Runde geschickt hast. Sinngemäß: "Wie haltet ihr den Streak aus? Mir tut jetzt schon alles weh."

Letztendlich hast Du Deine Antworten für Dich selbst gefunden und bist unser erfolgreichster und ausdauerndster Sportstreaker. Da kannst Du auf Dein Sportjahr wirklich stolz sein. Und dann Biel... ohne Worte.

Gerne habe ich aber auch den Streak Deiner besseren Hälfte mitverfolgt. Werden wir von Teeblüte auch wieder etwas lesen?

Hier bin ich doch ;-)

Hier bin ich doch ;-)

Ich habe die Streak-Einträge meiner Liebsten etwas vernachlässigt, weil sie sich so solten auf Jogmap tummelt, aber ich nehme die Anregung gerne auf und trage wieder fleißig ein (in meiner Excel-Tabelle mache ich es ja auch).

Verspätete Bilanz ;)

Hallo ihr Lieben,
ich nehm mir jetzt doch noch, leider etwas verspätet die Zeit sportliche Bilanz für 2012 zu ziehen. Und weil wir ja alle quasi Multi-Sportler sind, will ich auch jede Sportart hier berücksichtigen:

Angefangen natürlich mit:
Laufen :)
Mein erstes komplettes Laufjahr! Im Sommer/Herbst 2011 hab ich sporadisch angefangen, seid 2012 lauf ich wirklich regelmäßig und trag seid dem 1.1.12 hier meine Läufe ein. 1049 km sind so insgesamt zusammengekommen :) Mein längster Lauf ging dabei über 18 km, mein "bester" 15,2 km in 1:33:40. Am meisten bin ich im November gelaufen, beachtliche 139 km, meine längste Woche waren 38 km. Ich freu mich sehr, war ein gutes Jahr. :) Allerdings hatte ich die letzten Wochen beim Laufen mit Hüftschmerzen zu kämpfen, Laufpause hat nicht angerührt. Aber durch ein bisschen rumprobieren habe ich heute herausgefunden, dass ein bewusstes Entspannen der Hüfte beim Laufen das Problem löst. Hoffentlich bleibts dabei...
Das erste Paar Laufschuhe ist auch durch, demnächst gönn ich mir neue. Ach und meine Ziele für 2013: Ich hab mich für den ersten Halbmarathon im Mai angemeldet! Danach bin ich noch planlos. Einfach viel Laufen, Umfänge erhöhen und gesund bleiben. ;)

Yoga
Ich hab dieses Jahr erfolgreich an meinem Handgelenk, meiner Schulter (machen irgendwie nicht das, was sie sollen) und meinen zu kurzen Beinrückseiten gearbeitet. Könnte besser sein. ^^ Auf meine Atmung kann ich mich mittlerweile besser konzentrieren und tiefer atmen.

Klettern
Hinter den 6.ten Grad im Vorstieg kann ich leider immer noch keine Hacken setzen. Aber das klappt bald, ganz bestimmt. ;) Ansonsten hat Unterarmtraining und Krafttraining am Türreck gut angerührt und ich kann ein paar schwere Routen im Nachstieg und schöne im Vorstieg verbuchen. Für 2013 nehm ich mir vor, mehr zu klettern!

Bergsteigen
Dafür hab ich überhaupt erst angefangen zu Laufen. :) 2012 habe ich ein paar wunderschöne Touren gemacht und erste Erfahrungen an Klettersteigen sammeln können. Die längste Tour ging über 11 h und 2000 hm. Ziele hab ich genügend für die nächsten 3 Jahre, :D vor allem anspruchsvolle Klettersteige. Bleibt mein Hauptaugenmerk und Lieblingshobby. ;)

Ich weiß gar nicht, ob hier überhaupt noch jemand liest, aber das war wohl eh mehr für mich selbst resümiert. :)

Viel Erfolg für euere Ziele im neuen Jahr, Gesundheit und Freude an der Bewegung, wünsch ich euch. :)

Es liest jemand !

Liebe Tinaa,

ich glaube, dass eine ganze Menge Leute (auf jeden Fall aus dieser Gruppe) deine täglichen Einträge und dein Resümee mit großem Interesse lesen.

Du bist auch eine Sportlerin, bei der mich vor allem die Vielseitigkeit beeindruckt (abgesehen davon, dass mir beim Klettern schon bei zugucken schwindlig wird). Eine elfstündige Kletter-Tour mit 2000 Höhenmetern ist eine unglaubliche Leistung.

Ich wünsche dir eine gesundes Jahr und ein paar weitere Häkchen an gesetzte Ziele (und da wir hier auf Jogmap sind natürlich vor allem viel Erfolg bei deinem Halbmarathon-Debüt).

Schöne Grüße
Uli

Hallo Uhrli, vielen Dank

Hallo Uhrli,

vielen Dank für dein Interesse. :) Auch ich verfolge immer euere täglichen Einträge und Blogs. Ich finde es sehr motivierend, zu sehen, was andere so schaffen.
Ich hab nur nicht damit gerechnet, dass noch jemand merkt, dass in dem Jahresbilanzen-Blog was Neues hinzugekommen ist, so verspätet. ;)

Ich wünsche dir im neuen Jahr auch noch viel Erfolg bei deine sportlichen Zielen und vor allem auch viel Spaß dabei! :)

Liebe Grüße,
Tinaa

Ich habs auch gelesen! :-)

Hey Tinaa!

Wofür gibts die "Watchlist"?!! ;-)

Da sind wir beide ja zwei Lauf-Beginner!
Sind nur 20 Jahre Altersunterschied dazwischen. Das geht. *kicher*

Klettern: Oweh, aua Finger :-(
Aber es macht sicher Spaß! Übst du in der Halle an Kletterwänden?

Yoga... hier lese ich es schon wieder... ich möchte mich endlich mal wieder nach einem Kurs umsehen. Es scheitert immer daran, dass ich lieber nach meinen eigenen Wünsche sportel, unabhängig von festen Terminen. Dennoch, ich werde es nun mal angehen.

Und schon jetzt viel Erfolg für Deinen ersten HM! Ich folge Dir! Am 09.06.13 ist es bei mir soweit! Ich freue mich drauf und habe Bammel, aber ich glaube, das ist normal.

Liebe Grüße!
Michaela


& "bekloppte Verl(k)äufer"

Hallo yakimas :)

Hm, Watchlist, hab ich glaub ich noch nie benutzt. -.- ^^
Ich hab auch schon gemerkt, dass wir ziemlich aufm selben Level sind und hab erst heute deinen Beitrag wegen Trainingstipps zum HM gelesen. Ich gehs ziemlich ähnlich an. ;)

Klettern macht voll Spaß, ich trainiere mit meinem Freund zusammen in der Halle und hoffentlich nächsten Sommer auch mal im Fels.
Mach einen Yogakurs, die Dehn- und Atemübungen helfen mir gut fürs Laufen! ;) Ich geh immer einmal in der Woche zur VHS und mach selber nach Lust und Laune. Man muss aber nen guten Lehrer erwischen. :/

Dann wünsch ich dir auch mal viel Erfolg für deinen ersten Halbmarathon. Ich hab auch schon bissl Angst, aber ich denk mir, ankommen tu ich schon irgendwie und bei so einem großen Event bestimmt nicht als Letzte. ;)

Liebe Grüße,
Tinaa

Watchlist oder Gruppenaktivität

Um nach Neuigkeiten in den Gruppenbeiträgen zu gucken, gehe ich immer auf "Gruppenaktivität". Das findet Ihr am rechten Bildschirmrand unter dem Kasten mit "Meine Gruppen". Da gucke ich eigentlich täglich rein.
Und so bin ich auch auf deine Bilanz gestoßen, Tinaa. Die finde ich auch sehr beeindruckend. Ich war im Rahmen einer Fortbildung einmalig am Fels klettern und zweimal im Klettersteig unterwegs und das hatte mir seinerzeit Riesenspaß gemacht. Insofern kann ich verstehen, dass sich jemand die Kletterei als liebstes Hobby aussucht. Viel Erfolg in 2013!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Fett Ende?

Uhrli, kann es sein, dass Du den "Fettmodus" oben in Deinem Beitrag vergessen hast abzuschalten?
Alle Folgebeiträge sind jetzt fett. Das liest sich nicht so schön ;-)

Ah, schon reagiert. Danke. Eine Wohltat für die Augen...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links