Benutzerbild von klada

Fortsetzung von Teil (I)

Zwei Kleinigkeiten machten mir Hoffnung, dass es vielleicht nicht ganz so schlimm sein könnte, mit meinem Flunken. Die sehr engen Kompressionssocken, die ich angezogen hatte und der Barfußschuh, der keine Kipphebel hat, wie die meisten anderen Laufschuhe, die das Umknicken immer schlimmer machen, als es ohnehin schon ist.

Und tatsächlich. Der Fuß ist nur ganz leicht geschwollen. Also sofort Kühlung und Kompressionsverband anlegen. Und hoffen.

Es ist Montag. Der Fuß schmerzt kaum noch, und am Abend ist Lauftreff vom Verein. Man könnte es ja mal versuchen. Gibt es irgendwo Bedenkenträger? Möglicherweise bei jogmap, also gehe ich da heute erst mal nicht hin.

19 Kilometer. Das ist die Entfernung, die noch zurückgelegt werden muss, um die 4.000 zu erreichen. Ich rechne. 4,5 km zum Lauftreff hinzotteln, 11 km Standardstrecke mit den anderen machen und dann wieder zurück. Bingo. Wären zusammen 20 und das würde passen. Leider sind ein paar Höhenmeter dabei. Genauer gesagt 320 rauf und 320 runter. Sei's drum.

Ich bin spät dran und kann deshalb die 4,5 km Hinweg nicht zotteln. 5:45er Pace. Passt. Und dabei schon 100 Höhenmeter abgearbeitet. Die schnellen Jungs versuchen, mich in ihre Gruppe zu lotsen. Ne, lass' mal. Heute nicht ganz so schnell. Nils und Gerhard wollen's ruhiger angehen lassen. Na ja, Nils läuft den Marathon in 2:55 und Gerhard ist auf Strecken zwischen 10 und 15 mit Steigungen auch verdammt fix unterwegs. Aber wenn sie's ruhig angehen, sollte ich wohl mitkommen. Hoffte ich. Wir starten.

Es geht zunächst ganz leicht bergan, und wir sind in 5:20er Pace unterwegs. Fuß zieht leicht, Knie auch, aber nix zum ernsthaft Sorgen machen. Noch nicht. Die nächsten km in 5:16, 4:58, 5:11. Passt. Jetzt die Steigungskilometer über die berüchtigte Gräfin-Imma-Straße. Ich muss mich echt quälen, um die Lücke zu den beiden Jungs nicht zu groß werden zu lassen. Man, was schießen die in den Berg rein. Oder bin ich so langsam geworden? Oder beides? Gegen Ende der Steigung bin ich wieder dran und an einem vorbei, aber es ist hart. Oben angekommen formieren wir uns wieder zur Gruppe, und ich frage, ob das jetzt unter "ruhige Runde" fällt. Die beiden grinsen. Nicht wirklich. 5:24er Pace auf der 1,8 Kilometer langen Steigung mit 105 Höhenmetern. Uff. Was soll's, wo wir jetzt schon mal dran sind, können wir ja auch weiter so ruhig laufen, denke ich mir.

Was machen Knie und Fuß? Noch dran. Immerhin. Fuß kaum zu spüren, Knie irgendwie leicht taub. Aber was taub ist, tut wenigstens nicht weh. Also weiter. Die nächsten beiden welligen Kilometer gehen in 4:42 und 4:13 weg. Ich laufe vorweg, so orientieren sich die beiden anderen wenigsten an meinem Schritt, und ich muss nicht hinterherhecheln. Jetzt lauf' ich schon taktisch. Auf einer ruhigen Trainingsrunde. Tss. Den letzten Kilometer geht's wellig bergab, am Ende noch ein kleine Welle rauf. So, jetzt werden die beiden anderen an mir vorbeiziehen, haben sich ja lange genug zurückgehalten. Egal, das hat hier heute richtig Spaß gemacht. Ich schaue auf die Uhr, 4:07 für den letzten Kilometer. Meine Fresse. Dann bin ich drin.

Huch, wo sind die anderen? Ich drehe mich um, und sehe dass Nils etwa 30 Meter hinter mir reinkommt. "Kein Chance", sagt er, "ich bin einfach nicht mehr rangekommen." Und Gerhard auch nicht. Gibt's das? So weit kann gefühlte und reale Form auseinander liegen. 54:48 Minuten für diese Strecke ist knapp unter 5er Schnitt bei Quälixfaktor 18. Könnte schlechter sein. Jetzt noch die 4,5 km locker nach Hause, und dann war's das. Als ich die letzte kleine Steigung genommen habe und endlich vor der Haustür stehe, sind genau 20 km in 1:44:49 Minuten voll und 4.001 Jahreskilometer erreicht.

So kann das Jahr enden. Aber hmm, die positiven Höhenmeter stehen erst bei 77.940 ...

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

immer diese...

...zahlenfetischisten *grins*
kann ich echt so gaaaar nicht nachvollziehen... ;-)
klada, pass auf dich auf, hörste?
____________________
laufend braucht jeden tag 6,5 km um 2750 zu schaffen: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

Dann kannste ja jezz ...

... für die nächsten 13 Tage endlich mal die Füße stillehalten.
Die Knochen sich erholen lassen wird bei dir ja permanent überbewertet.
Vor dem UTMB würde ich wenigstens eine Regenerationswoche empfehlen.
Wat kümmern dich überhaupt zwei Wochen vor Ende des Jahres irgendwelche Jahreskilometer, die man in gesundem Zustand mal eben in zweieinhalb Stunden fertig hat? Wenn du da am 31.12. um 20Uhr nervös werden würdest, aber doch nicht Lichtjahre vor Weihnachten. Tsss.
Un nu? Ziel für 2012? Na, 4.500km sind doch drin. Haste noch gefühlt massig Zeit.
Habe fertig mit frozzeln. Erhol dich gut! Und mach das auch mal!
;-)

Schalk ...

... ich wollte die 4.000 sicher haben, bevor ich zum Doc gehe ;-). Wenn der mich stilllegt bis Silvester, wär's echt ärgerlich geworden.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Warum schreibst n das nicht gleich,....

das mit dem Doc!?!
Dafür hab ich voll Verständnis und wäre vermutlich genauso bescheuert.;o)
Ohne den Doc-Termin nicht.
Pausenverschreibung kriegste sowieso, weißte ja.
Jetzt kannste Dich in Ruhe zurücklehnen, was nettes kochen (für mich? *jamjam*)
und schmausen, dann haste zu Jahresbeginn sofort wieder ne ordentliche Aufgabe!;o)
Deine Schwimmutensilien wollen übrigens dringend mal wieder aus dem Schrank ins Wasser mit Dir!! :o)
Mach ma, Du weißt schon was Du tust, bist ja immerhin schon mindestens 3 x 7!;o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

HM

Schön, dass das Fahrgestell gehalten hat - faktisch ist es eher gelaufen. Du weißt schon, wie ich das meine.

Komm am Sonntag mit auf eine Pfälzerwaldrunde, dann kommst Du den 80 HKM ein Stückchen näher.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Zahlenfetischismus

... Glückwunsch zu den Jahreskilometern. Zahlen haben schon etwas magisches und deine Höhenmeter sind der Wahnsinn. Käme ich bei mir im Flachland in Jahren nicht ran. Nicht mal wenn ich im Hochhaus leben und den Weg im Lift mitzählen würde. ;-)
Gute Besserung.


... gelaufen seit März 2011

Die Höhenkilometer ...

... kommen doch nur von Garmin, MakesIT. Du brauchst quasi nur die richtige Uhr und dann kannst du auch das ganze Jahr über flach laufen und hast trotzdem Hm wie Sau. Ich lief letzten Samstag 33km um den Müggelsee - quasi flach. die höchte Steigung ist über eine Brücke. Auf 38müNN gehts los. Geschätzte max. Höhendifferenz in Summe +/-10m. Im Höhenprofil bei Garmin sieht das wie folgt aus:
min.=32m, max.=54m und in Summe bin ich 100Hm hoch und 99m wieder runter gelaufen. Den Track hab ich grad mal in GPsies geladen:
min=3m, max.=64m, in Summe 240m hoch und 228m runter. (Start- und Zielpunkt sind identisch. Das einzige, wo ich mal auf Höhenmeter schaue sind die veröffentlichten Wettkampfkilometer - auch und vielleicht die Differenz der Hm am Kienberg multipliziert mit Anzahl, die ich beim Kreiseln von unten hoch bin.

Und eigentlich ist Klada doch das ganze Jahr über quasi nur flach gelaufen. wo sollen denn da die Hm herkommen? Oder ist das die Summe der ganzen Schlaglöcher, in die er das Jahr über gerannt ist? *nuaberschnellwech*
;-)

Kann ich bestätigen!

Hab' auch bei meinen 30ern so um die 1600-1800 HM auf der Uhr. Anfangs hatte ich mich gewundert, denn zwar sind hier die Strecken wirklich profiliert, aber sooo schlimm sind se dann auch wieder nicht! Zur Ermittlung des Wahrheitsgehalts kann man da locker 50 % abziehen!

@klada
für die fehlenden HM reichen dir also noch 1-2 kleine Ründchen hier im Süden! Darfst halt deine Garmin nicht vergessen! ;-))

Gratulation zu deinen > 4000 km und noch viel mehr zu deinem ereignis- und erlebnisreichen Laufjahr!

denk an den BROCKEN

und spar dir die letzten Höhenmeter. Dann kannst du dort richtig loslegen. Auch wenns dort kalt wird, und das den Schmerz dämpft, muss das Knie ja nicht total kaputt sein. Aber wie ich dich kenne, wirst du bestimmt noch was dodal beklobbdes auf der Pfanne haben. (kann ich verstehen;)) Und trotzdem: Mach kein Scheixx.
...stop continental drift-run counter clockwise...

Herzlichen Glückwunsch zum Erreichen

solch eines tollen Jahresziels! 4000 km und irre viele Höhenmeter, toll!!! Aber Du machst Sachen, nene. Wie kann man nur so viel laufen, wenn man immer wieder Zipperlein hat? Und dann noch mit Qualen laufen? Gruseliger Gedanke, da würd ich nicht halb so weit kommen. Also jetzt aber immer schön vorsichtig und umsichtig!!!

Lieben Gruß
Tame:-)

Jahreskilometer...

...werden völlig überbewertet. Außerdem sind sie Lockruf der dunklen Seite der Macht!

Klaro, ein schönes Läufchen draußen zu machen ist ein Argument. Aber mit angeknackstem Fahrgestell - ich drücke Dir beide Daumen, dass dieser Schuss nicht nach hinten losgeht und Du im nächsten Jahr wieder ordentlich 'auf Jöck' gehen resp. laufen kannst...

11.05.: Bödefelder Hollenlauf, so als kleine Erinnerung. 101 km und ordentlich Höhenmeters. Deti und ich sind auch da.


@Schalk: Du bringst mich auf Ideen II

HM, wenn ich beim täglichen Wechsel bei der Arbeit zwischen Erdgeschoss und 4 Stock via Treppe den Garmin anschnalle ... wie hoch ist der 4. Stock? Täglich 2 hoch und runter * Anzahl Arbeitstage. ... Richtig gut kommen natürlich die Flüge nach Frankfurt und zurück ... ach nee, da laufe ich ja nicht. Mist. :-(

@Klada: Womit ich deine Höhenmeter nicht verulken möchte. Reschpeckt. Schrotte dir bitte nicht die Knie. Ist reiner Eigennutz. Will noch einige Berichte von dir lesen.


... gelaufen seit März 2011
Der erste Lauf in 2013 wird der Landschaftslauf in Gifhorn

@makesIT

Vielleicht kannst alle beide auch laufend erleben...Rennsteig 2014;-)

Lieben Gruß
Tame

Nix da, getürkte Höhenmeter ...

... die sind gnadenlos durch die Garmin Connect Korrektur geprügelt worden. Und da hat z.B. der TAR ziemlich genau die 15.000 Höhenmeter, die offiziell auch angegeben sind. Von den Höhenmetern die du meinst, hab' ich ungefähr 200.000.

Kommt der Berliner mir auf die Tour, ick fass' ett ja nich ;-).

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Rennsteig 2014 ;-)

Hätte was. Dieses Jahr die ersten Maras und Ultras. Nächstes Jahr Gifhorn, Ottonenlauf und Rüningen und ... und 2014 Rennsteig und ... überhaupt.

Da werde ich aber noch ein paar Hügel rauf und runter laufen müssen im Taunus.
Aber warum auf dem Sofa sitzen, wenn man auch erleben und Spaß haben kann?


... gelaufen seit März 2011
Der erste Lauf in 2013: Landschaftslauf in Gifhorn

Sofa

Darüber kannst Du Dir in 20 Jahren mal Gedanken machen...so hin und wieder;-)

Lieben Gruß
Tame

geht gar nicht

Mein Sofa zuhause reicht nicht für die ganze Familie. Schon deshalb werde ich weiter laufen gehen. Aber in 30 Jahren kaufe ich mir vieleicht mal eine Leselampe, einen Fernsehsessel und eine Fernbedienung mit fettem Aus-Knopf. ;-)


... gelaufen seit März 2011
Der erste Lauf in 2013: Landschaftslauf in Gifhorn

solch schöne Fernbedienung

mit fettem Ausknopf könnte ich jetzt schon öfters brauchen...o.k., das findet die Familie dann nicht ganz soooo gut...;-)

Lieben Gruß
Tame

fernbedienungen...

...brauchen auch keinen ausknopf. drück sie der familie in die hand und geh laufen. kannze wegbleiben, solange du willst. merkt keiner, die guggn ununterbrochen... ;-)
____________________
laufend findet, fernbedienungen sind was für gögas: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

gefällt

mir! Hm, keine Taste für da...;-)

Lieben Gruß
Tame

Vor der Leselampe ...

... ist erst mal die Lauflampe dran.
Und Ausknöpfe werden immer doddal überbewertet. Weiß nicht in wie vielen Hotelzimmern die mir schon kaputte Fernseher oder Fernbedienungen mit leeren Batterien hätten hinstellen können.
;-)

Sitz er, ...

... der Berliner und hat beim Lesen ein dickes , fettes Grinsen auf dem Gesicht.
Ick sach ja. Nur Flachstrecken is der Kerl gelaufen dieses Jahr. Immer schön am Deich lang.
;-)
PS: Kann man sich im Garmin Connect auch ne Statistik ansehen? Stehen da die Höhenmeter und Laufkilometer? Und muß man vorher jeden Lauf hinsichtlich Höhenkilomeern korrigieren? Das wär ja doof. Dann würde mich das doch nicht interessieren. Aber interessant klingt das schon. Würde ja gern... Och nöö. Das mir zu langwierig. Da geh ich lieber Laufen - Morgen wieder. ;-))

Echt makes???

Haben Fernbedienungen sowas? Ausknopf???;o)

Zu 99% bin ich Passiv-TV-Konsument, aber mein Göga kennt alle Tasten auf diesem Knopfriegel und nutzt sie ausgiebig, denn er beherrscht Zapping in einer unglaublichen Pace!;o)

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links