Hallo,

bei mir wurde ein Knorpelschaden der Stufe 3-4 hinter der Kniescheibe diagnostiziert, nachdem ich immer wieder einen leicht stechenden Schmerz nach dem Laufen hatte. Nun bin ich seit zwei Monaten kaum noch gelaufen, nachdem auch eine Hyaloronsäureinjektion und besonders vermessene Einlagen keine Besserung brachten.

Der Orthopäde meinte, das eine Knorpeltransplantation helfen könne. Hat jemand damit Erfahrungen? Mich erschreckt vor allen Dingen, dass der Erfolg wohl nicht garantiert werden kann und ich dann wahrscheinlich sechs Monate keinen Sport mehr machen könnte.

Vielen Dank

Hallo meierunduwe,ich habe

Hallo meierunduwe,

ich habe den gleichen Defekt, Chondropathia patellae, kaum noch Knorpel da. Im Kernspin (MRT) diagnostiziert, nachdem ich vor 5 Jahren mal ganz spontan auf einen 10km-Lauf hintrainiert habe und schon Marathonpläne im Kopf hatte. Ich war auch vorher immer gelaufen, aber diese spontane Steigerung (Umfang und Tempo) haben meine Knie mir damals übel genommen. Einen Tag nach dem Lauf saß ich beim Orthopäden. Und heute laufe ich bis zu 80 Wochenkilometer, habe meinen ersten Marathon geschafft und bin bei 2500 Jahreskilometern. Beschwerdefrei (jedenfalls was die Knie angeht) und: OHNE jede Hyaluronsäure oder Fremdknorpel. Beides war damals schon hinsichtlich der Wirkung umstritten.

Das sind ja ganz schön schwere Geschütze, die Dein Arzt Dir da gleich nahelegt. Habt Ihr mal über Ursachen für die Knorpelschäden gesprochen? Daß oft Muskelungleichgewichte der das Knie umgebenden Muskeln die Kniescheibe ein wenig aus der Bahn gebracht und dadurch den Knorpel verbraucht (abgerieben) haben könnte? Ich habe damals erstmal mit so einem Elektro-Muskelstimulator (Leihgabe der Krankenkasse) meine Oberschenkelmuskeln angeregt. Und dann ganz viel NICHT-Knie-Belastendes (zB Crosstrainer) in der Muckibude trainiert. Und dann ganz langsam nach einer Pause meine Lauf-Umfänge ausgebaut. Eben über 2-3-4 Jahre.

Freeclimbing, Gewichtheben und Ski-Abfahrtslauf sind nichts für meine Knie, sagte der Orthopäde damals. Ok, ersters habe ich nie versucht, auf zweiteres kann ich nach meiner Jugend-Leistungssportzeit verzichten, letzteres ist heute in Maßen kein Problem. Macht schließlich Spaß. Und Laufen ist schon gar kein Knie-Problem mehr.

Kopf hoch, SO wichtig ist der Kniescheiben-Knorpel nicht. Jedenfalls nicht fürs Laufen. Klar, 20 Minuten im Schneidersitz oder auf Knien kann ich auch nicht gut ab, aber Laufen geht.

LG Britta

Liebe Britta, vielen Dank

Liebe Britta,

vielen Dank für die ermutigende Antwort. Ich kann komischerweise solche Dinge wie den Lotussitz im Yoga und andere Verrenkungen des Knies ohne irgendwelche Bescherden aushalten, aber Laufen scheint mir nicht (mehr) gut zu tun. Ich bin schon auf Crosstrainer und Fahrrad ausgewichen, habe aber das Gefühl, dass auch dabei inzwischen Beschwerden auftreten.

Hast Du die Muskelungleichgewichte von irgend jemandem prüfen lassen? Ich hatte schon eine Beinachsenvermessung, um mir entsprechende Einlagen anpassen zu lassen, aber ich habe keine wirklichen Fehlstellungen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Gabriela

ACT

2004 hatte ich eine ACT unter der linken Kniescheibe (ca.3x3cm). Zu der Zeit wurden die Knorpelzellen noch flüssig eingespritzt und mit Haut aus dem Schienbein abgedeckt. Ca. 3 Monate keine Kniebelastung, bin dann ganz langsam wieder angefangen zu laufen. 2005 musste der zu viel gewachsene Knorpel noch einmal per Arthroskopie geglättet werden. Seitdem laufe ich in dem Bereich beschwerbefrei (13 Marathon und ein Ultra, ca. 2500 km jährlich). Ich kann bei der inzwischen erfolgten Weiterentwicklung der Technik die Transplantation bedenkenlos weiterempfehlen.
Lauffreudige Grüße
Georg

Vermessen kann man

Vermessen kann man Muskelungleichgewichte, die die Kniescheibe nicht ganz mittig laufen lassen, wohl eher schlecht, sie haben ja nichts mit statischen Fehlstellungen zu tun sindern sind eher funktioneller Natur. Mir hat das generelle Trainieren der Oberschenkelmuslulatur erstmal ohne Belastung der Knie (Kniescheiben) anscheinend geholfen.

LG Britta

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links