Benutzerbild von kluette

Ich wußte ja, daß es mit den 18 km Winterlauf nicht einfach wird. Aber ich hatte ja eine ganze Liste von Argumenten, warum ich nochmal unbedingt dabei sein muss:
1. Jubiläumslauf und noch dazu Jubiläumsjahr meines Vereins
2. Vor 10 Jahren selbst zum ersten Mal mitgelaufen, also auch so eine Art Jubiläum
3. Vergleichsweise gute Wetterprognose (kein Glatteis, der Regen kam auch erst nach dem Zieleinlauf)
4. Das ' ich will's nach 2 Jahren ständig wechselnder Wehwehchen nochmal wissen'-Gefühl
5. Der Lauf ist einfach GEIL bzgl. Atmosphäre, Organisation, Strecke!

Der Verlauf hat mir dann gezeigt, dass zumindest meine Selbsteinschätzung recht gut funktioniert hat, die Neuralgie fing prompt bei km 8 an sich bemerkbar zu machen, von da an hiess es alle paar km Schuh ausziehen, Fußballen massieren, und weiter. Dumm nur dass dann bei km 12 auch noch der linke Fuß anfing Probleme zu machen. Zuhause habe ich dann beim Strumpf ausziehen auch gesehen, warum: Eine 2 Euro-grosse Blutblase unter dem Ballen, SUPER!
Durch's Brander Feld hiess es also schon GEHEN, um möglichst um die spitzen Steine im Untergrund rumzukommen. Bei Überquerung der Hitfelder Strasse war ich eigentlich schon fast soweit, aufgeben zu wollen. Alleine meine treue Uhr zeigte mir, dass ich in Venwegen eigentlich bergab ganz gut vorgearbeitet hatte, und somit noch halbwegs im Plan lag, um so um die 2 Stunden ins Ziel zu kommen.
Die letzten paar km habe ich dann alle persönlich gegrüßt und mir jedes Mal Mut zugesprochen, dass es ja jetzt gar nicht mehr so weit ist... Beim Erreichen des Grindelweges habe ich mich dann letztendlich entschieden, die immer heftiger werdenden Schmerzen 'mal einfach zu ignorieren' und habe es dann auch tatsächlich geschafft, die letzten 1,5 km nochmal durchzulaufen (sozusagen in Trance..) um dann das Ziel in 2:01:34 zu erreichen.
Ziel erreicht, auch wenn's nicht unbedingt ein 'Funlauf' war, aber bin am Ende jetzt doch stolz und glücklich, nochmal durchgehalten zu haben.
Es stimmt also doch: Da ging noch was...

4.333335
Gesamtwertung: 4.3 (6 Wertungen)

Gratuliere Dir, hast gut

Gratuliere Dir, hast gut durchgehalten und genau darum geht es doch. Dem inneren Schweinhund zu zeigen, das er bei uns nichts zu melden hat ;-). Wünsche Dir gute Erholung.

Herzlich Glückwunsch

zum eisernen Willen. Unter den Umständen so eine Zeit hin zulegen, ist doch super...

Gruß BrunoHastig

Gut gemacht. :-)

Du bist eine schmerzresistente Athletin!!!
Schade, dass wir uns dieses Mal nicht gesehen haben...

Viel Gesundheit und Erholung!!

LG

Eifelsteiger


"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links