Benutzerbild von Carla-Santana

Heute Morgen hatte ich noch Hoffnung auf einen Schneelauf.
Es schneite dicke Flocken und der Himmel war dunkelweiß, also anscheinend voll mit Schnee.
3-5 cm wurden es schnell und dann wars auch schon vorbei bei uns im Münsterland.
Was dann noch zwischendurch vom Himmel fiel, hatte keinen Bestand bei +1/2 Grad.
Der Boden war nach den letzten kalten Nächten schon gut angefrostet.

Um ca. 17 Uhr waren die Straßen ok, nass vom getauten Schnee, aber ganz normal befahrbar.

Um 19 Uhr wars schon passiert, die Froströschen blühten und es wurde so richtig spiegelglatt überall.
Autos krochen nur noch und Radfahrer schoben ihre Räder und schnell waren die Straßen leer.

Ich wollte doch noch etwas laufen?!?:o(

Mit normalen Laufschuhen und auch mit Trailschuhen ist bei dem Eis nix zu machen, Sturz oder Verletzung garantiert.

Dafür hab ich mir vergangenes Jahr die Icebug Pytho2 Bugrips als Schnäppchen gekauft.

Das sind Trailschuhe mit integrierten Metallstiften (Spikes), die optimal für Eis- und Schneeläufe sowie auch Trailläufe sein sollen.

Die Yaktrax hatte ich schon zwei Winter selten genutzt, einer war aber gerissen und ich hätte da neue Kaufen müssen.
Für etwas mehr, als den doppelten Preis hatte ich mit den Icebugs richtige Schuhe, die hoffentlich länger halten bzw. etwas lauffreundlicher sind, als die Yaktrax.

Vergangene Woche hab ich sie dann endlich aus dem Regal geholt, das Etikett entfernt und als Trailschuh im Wald in den Hügeln 10 km getestet und für meine Füße für gut befunden.

Heute sollten sie ihren ersten Eiseinsatz haben und der ist voll gelungen.

Ein paar Bedenken hatte ich noch, in wie weit die Metallstifte auf größtenteils Asphalt haltbar und laufbar sind, aber es stand extra drin, dass die besonders gehärteten Stifte zwar vereinzelt mal verloren gehen können, dieses aber selten sei und den Grip nicht groß negativ beeinflussen würden.

Definitiv würden 60-70% meiner 10 km über Asphalt mit dünner Eisschicht laufen.
Um sicher zu laufen, hab ich sie gekauft, also wird das jetzt einfach ausprobiert!

Es war klasse!

Ich konnte ganz normal laufen, bin kein einziges Mal weggerutscht und die Dämpfung läßt einen die Spikes fast gar nicht spüren.
Man hat ein wenig das Gefühl, die Spikes kleben an dem Eis etwas fest, mehr Grip geht echt nicht!!

Die Schuhe sind etwas steifer im Obermaterial, passen aber genau an meinen Fuß und die waren schön warm und wurden auch im Restschnee nicht nass.
Letzte Woche bei höheren Temperaturen hab ich noch nassgeschwitzte Socken gehabt, jetzt bei -2 Grad überhaupt nicht.
Hubbeleis dürfte für diese Schuhe kein Problem sein.

Fazit für mich:
Klasse Schnee- und Eisschuh, der nicht in Watte gepackt werden muss und anscheinend auch für längere Strecken geeignet zu sein scheint.

Die Yaktrax brauch ich nicht mehr!
Zumindest nicht fürs Training.
Vielleicht ja irgendwann mal am Brocken!?;o)

Lieben Gruß Carla-Santana

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Wow,

Du bist ja wirklich immer für alles richtig schön ausgerüstet. Mich müssen die Lahar über den Winter tragen. Aber wird schon, ich bestelle einfach Tauwetter, *kicher!*
Heute Morgen ist hier alles weiß und mit ganz viel Glück schaffe ich nachher wenigstens noch eine kleine Schneerunde. Aber Morgen ist dann wohl die weiße Pracht vorbei.

Lieben Gruß
Tame

Icebugs

meine sind gestern angekommen (Icebug Anima BuGrip). Jetzt muss es nur noch glatt werden, damit ich die ausprobieren kann. Freue mich auch schon drauf...

Schönen Gruß

Mhhhh... spiegelglatt war

Mhhhh... spiegelglatt war immer noch eine meiner weniger werdenden "Laufen-geht-heute-nicht"-Ausreden. Schnee und Schneeglätte kann ich perfekt mit meinen Salomon Speedcrossern begegnen, und auch die Yaktraxe liegen bereit. Beides werde ich in 2 Wochen im dann hoffentlich noch tief verschneiten Oberbayern täglich benötigen. DA nehme ich fürs Eis auch die Schlittschuhe, aber... hier... mh. Deine Beschreibung klingt jedenfalls gut!

LG Britta

genaue Bezeichnung....

Hallo Carla-Santana,

ich liebäugel auch schon die ganze Zeit mit solchen Schuhen, möchte jetzt aber nicht noch mal ein vermögen ausgegeben, habe mir grad 2 Paar neue Trailschuhe zugelegt.

Da du ja recht begeistert bist von den Icebug Pytho2 Bugrips hab ich grad mal nach gegoogelt. Gibt ja doch verschiedene. Kannst du bitte mal die genaue Bezeichnung posten? Wäre super lieb von dir.

Danke schon mal und liebe Grüße
Cycada

Ich habe...

diese hier: http://www.lauf-bar.de/icebug-PYTHO-2-BUGRIP-HERREN-LAUFSCHUHE?adword=google/productextension&gclid=CMTQnJX4lrQCFUxY3god9jQAFQ

und grad noch mal für nen günstigen Kurs gefunden: http://www.ebay.de/itm/ICEBUG-LAUFSCHUHE-PYTHO-BUGrip-VERSCH-GROssEN-NEU-/330615589516?clk_rvr_id=424907081971

Die gibts auch als Damenschuhe. Ich brauch ja die Herrenmodelle.

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Hört sich prima an.

Wir sind Sonntag bei ähnlichen Bedingungen ganz schön langsam und rutschend durch die Eismatsche mit Ausweichen auf den Rasen neben dem Weg durch unseren Landschaftspark. Die Bürgersteige auf dem Weg dahin waren meist geräumt und gestreut, die Straßen eh frei. Aber das war nachmittags. So ein Eisregen ist auch die Hölle - da ist es ruckzuck spiegelglatt.

Wie fallen die von der Größe her aus? Der zweite Kurs ist ja echt günstig, nur ich fürchte in meiner Größe nicht vorrätig.

Vielen lieben...

Dank für die schnelle und ausführliche Antwort :)

hab grad mal geschaut, sieht für mich schlecht aus, den Schuh gibt es nicht in 42 :(

Weiß halt leider auch nicht, ob die "Normalgroß" ausfallen. Na werde mal weitersuchen.

Lg Cycada

@fazerBS

Ich glaube, die fallen ganz normal aus.
Ich hab 42 und das passt auch sehr gut.
Erst hab ich gedacht, weil die hinten an der Ferse recht hoch und steif sind, dass die drücken oder scheuern, ist aber nicht der Fall.
Auch meine Einlagen passen ohne Probleme da rein.
Habe auch die Gaiters dazu.

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Wieso benötigst du die Herrenmodelle?

Hallo Carla,

findest du in 42 selten/keine Frauenmodelle oder weshalb schreibst du, dass du Herrenmodelle brauchst?

Ich frage, weil ich 43/44 habe und somit in 90& der Fälle meistens keine Frauenmodelle finde.

Jetzt habe ich aber mal gelesen, dass die Modelle an die jeweilige Anatomie/Gewicht/Laufstil von Frau und Mann angepasst sind.... Ich fand die Erklärung eigentlich einleuchtend, bin aber andererseits nicht 100% davon überzeugt.
Ein Argument gegen diese These wären auch Frauen mit großen Schuhgrößen - was sollen sie machen, sie müssen ja Schuhe anziehen ;-) Somit kann es ja eigentlich nicht "so schlimm" sein, dann Herrenschuhe anzuziehen/anziehen zu müssen...?

Hast du schonmal einmal Frauenmodell, einmal Herrenmodell getragen und dabei Unterschiede bemerkt?

---
Big changes start small :)

Oh ja, _dolores_, das hab ich!

Ich habe mit den Damenmodellen immer wieder Probleme mit den Sehnen/Schienbeinkanten und auch Schleimbeutel an den Fersen gehabt.
Bei den zwei Herrenmodellen, die ich hatte, war das nie der Fall, da fühlte ich mich wohler drin, hatte mehr Platz, obwohl ich laut Orthopädieschuhmacher sehr schmale Füße (aber Plattfüße) habe.
Die Leisten bei den Damenschuhen sind schmaler gemacht, als bei den Herrenschuhen.

Ein fähiger Laufschuhverkäufer hat folgendes festgestellt:

Wenn ich z. B. in dem Nimbus-13 Damenschuh stand und Gewicht (bin eigentlich keine schwere Läuferin) drauf gab, drückte sich seitlich das Mashgewebe raus, weil mein Mittelfuß wohl unter Gewicht ziemlich breit wird (wegen der Matschfüße muss ich Einlagen tragen).
In den Herrenschuhen war das nicht der Fall.

Mit dem Damenschuh bekam ich Herbst 2011 eine derbe Schleimbeutelentzündung und Sehenenreizung, die mir 5 Wochen Lauf-Pause verschaffte. Dann dachte ich, fang mal mit den gut gedämpften Damenschuhen Nimbus-13 wieder an und es kam, natürlich weil ichs auch übertrieben hatte, wieder. Pause 2 Wochen.
Ich wechselte auf die Herrenmodelle und ich hatte da nie wieder was.
Laufe da jetzt schon das 4. Paar.

Der neue Orthopädieschuhmacher und Laufschuhguru hatte mir vor ein paar Wochen einen leichten Damen-Schuh Asics DS Gel Sky Speed3 empfohlen, der sich im ersten Lauftest vor Ort auch schmaler, aber ganz gut anfühlte.
Letzte Woche hab ich sie mir gekauft, 10 km locker gelaufen und am nächsten Tag meldete sich mein Schienbein etwas trotz Einlagen. Auch hier drückte das Mashgewebe raus. Ich hab sie zurückgegeben.

Herrenschuhe sind zwar oft schwerer, als die Damenmodelle, aber meine Füße brauchen den Platz, um sich wohl zu fühlen, vor allem auf längeren Strecken.
Auch bei den Trailschuhen habe ich nur Herrenmodelle, wobei die von Salomon mir am besten gefallen. Der Asics Trabuco13 ist mir zu steif und schwer.

Außerdem gibts bei Gr. 42 ganz oft Schnäppchen bei den Herrenmodellen und die Farben gefallen mir auch besser.;o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

70 Tacken sind nicht viel...

... aber eben nicht mehr in 42. ;-(
Wenn das Ding für 80km ginge, könnte man ja die BC damit laufen. Da kann man bestimmt jede Menge Kraft sparen bzw. diese in Geschwindigkeit umsetzen...
;-)

Racelite

hat relativ viele Icebugs auf Lager, leider nicht immer im Angebot. www.racelite.de

@Schalk: Ich habe mir den "Rennschuh" von Icebug geholt, der ist deutlich leichter und heißt Anima. Leider noch nicht getestet und morgen soll der Schnee/Eis hier weg sein.

Schönen Gruß

Für jedes Wetter

den passenden Schuh...
Ich glaub, ich muss mal wieder Schuhe schoppen.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Herrenschuhe

sind auch vorne meist etwas weiter geschnitten - da finden auch die platten Damenzehe bei längeren Läufen noch Platz.

Ich hab auch zwei Herrenmodelle und auch ein Damenmodell. Rest weiß ich gar nicht hihi, neutral.

Vor allem mit den Farben hat Carla-Santana den Nagel auf den Kopf getroffen. Dieses ewige pink oder lila. Da lauf ich lieber in giftgrün.

Danke für eure Erklärungen!

Dann kommen meine momentanen Probleme an der linken großen Zehe vielleicht von den neuen Schuhen...???

Ich hatte vorher nämlich auch Herrenschuhe, als die abgelaufen waren, hab ich mir neue gekauft - diesmal aber Frauenmodell. Es läuft sich eigentlich total klasse mit ihnen, bin ja auch schon (für mich) lange Läufe damit gelaufen - aber seit einigen Monaten - nicht immer - habe ich eine rote Stelle am Gelenk des großen Zehs und es tut weh.... (natürlich habe ich schon gegoogelt, Hallux valgus geistert seitdem in meinem Kopf herum...)

Hmm, dann werde ich meine brooks wohl erst einmal zur Seite stellen und mit den Mizuno laufen - die sind nämlich sehr super-angenehm breit geschnitten vorne.

Och menno, aber ich will doch jetzt nicht zwei von drei Schuhen wegpacken müssen?! O_O

Aber bevor es zu off-topic wird: Danke für die Hinweise und Gedanken zu den Icebugs!

---
Big changes start small :)

Danke

Bei der Null habe ich mich 2x hingesetzt, ... um die Landschaft zu bewundern.

Dank deinem Testbericht weiß ich jetzt, welche Schuhe ich mir für den Winter als nächstes anschaffen werde. Die Schuhe habe ich gestern auch in einer Laufzeitschrift positiv besprochen gesehen.

Lieben Gruß
makesIT


... gelaufen seit März 2011

Icebugs

Ich habe mir vor 10 Jahren Icebugs Mr Dry Bugrips gekauft und konnte sie so gut wie nie nutzen - und in diesem Jahr nun schon sechs Tage nacheinander, und gerade früh morgens und nachmittags wertvoll, wenn es dunkel ist/wird und noch/wieder alles hartgefroren.

Besonders Eis unter Schnee ist mit den Dingern kein Problem mehr.

Mit den Gaitern bleiben die Füße auch im tiefsten Schneematsch am Sonntagnachmittag trocken :-)

Nachteile: der Leisten ist steif wie ein Brett, der Schuh kommt mir vor wie Zement am Fuß (ja, ich trage auch Herrenmodelle, bei 189cm und Gr. 45...), wenn ich zu lange damit laufe, bekomme ich Rückenschmerzen und Schmerzen im Hüftbereich, und ich vermisse sehr die Barfussschuhe.
ABER besser als hinlegen!

Und ich sach mir jetzt auch: das gibt Muckis! Champions werden im Schnee gemacht! Und das mit dem Demmbboo natürlich auch, obwohl bei mir zwecklos. Wer hinter mir läuft, sollte ne gute Ausrede parat haben ;-)

In diesem Sinne, statt Rutsch On lieber Icebugs On!
jeajea

**Ich glaub, ich muß mal zum Psychopathen.**

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links