Benutzerbild von rumblerat

Hi Zusammen,

jedes Jahr wieder das gleiche Problem - mein Körper braucht das Blut beim Laufen für wichtigere Bereiche als die Hände. Ergebnis: eisige Hände!

Nach dem Lauf kann ich erst nach 15 Minuten unter die Dusche da ich sonst richtige Schmerzen in den Fingern (vom warmen Wasser) bekomme.

Heute wieder: -8°C knapp ne Stunde gelaufen musste dann aufhören wegen eisigen Händen die sich nicht wieder erwärmten unterm Laufen :(

Was kann man dagegen tun?
Hab schon nahezu jegliche Handschuhe durch probiert

Need Help!

Thx!
rumble

baumeln

Hast du mal probiert mit Fausthandschuhen zu laufen? Außerdem versuche mal alle paar hundert Meter oder jeden Kilometer die Arme kurz runter zu nehmen. Also die Arme baumeln zu lassen. Und mache mit den Händen dabei Fingergynastik. Also drücke mal virtuell Zitronen aus. Das fördert die Durchblutung der Hände.


... gelaufen seit März 2011

@makesIT: gute Idee - werde

@makesIT:
gute Idee - werde ich ausprobieren - danke!

time waits for no one ...

Oder probiere es

Oder probiere es hiermit.

http://www.pearl.de/a-SD66-5234.shtml

locker flockig

Hi,
sehe ich genauso. Wenn es nicht an zu feuchten Handschuhen liegt, stimmt was mit der Durchblutung nicht.

Das kann auch an verspannten Schultern liegen.
Ich war mal bei einer Blutabnahme an der Innenseite des Ellenbogen so verspannt, dass partout kein Blut kommen wollte. Die arme Arzt-Assistentin dachte schon sie hätte sich verstochen, bis ich die Schulter runter nahm und weit machte, da lief es dann ganz frei. War schon verblüffend, dass man das irgendwie total steuern kann.

Also, wie ja schon gesagt, immer schön locker bleiben :-)

Grüße,
K.

Socke

Einer meiner Daumen ist durch einen Unfall schlechter durchblutet und wird vor den anderen Fingern kalt. Mir hilft an der Hand eine dicke Wollsocke, sodass der arme Däumling nicht allein frieren muss... dazu ein paar Fingerübungen.
Hoffe es hilft!

Gruß, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Heizung durch Körperwärme

Ich hab im Winter immer ein Kompressionsunterhemd mit langen Ärmeln an. Diese ziehe ich weiter nach vorne und umschliesse die Ärmel mit der Faust. Dadurch werden die Finger durch den Körper angewärmt. Ist wie eine Heizung. Wirds mir zu warm, nehme ich die Ärmel zurück.

Wenn's ganz lang...

...dauert und ziemlich kalt ist, können sogar drei Lagen nötig sein, wenn so Handfrierer wie unsereins unterwegs sind.
Die unterste Schicht sind dann ganz dünne, eng anliegende Seidenhandschuhe (gabs mal bei Decathlon für unter 10 Euro), eine Schicht darüber die "normalen" Laufhandschuhe (habe inzwischen so etwa 5 Paar allein von Nike) und darüber dann den klassischen Fäustling.

Ja, sieht bekloppt aus, aber da die alle schön leicht sind, behindert es nicht mal sonderlich beim Laufen.

Für den großen Winterultra hatte ich mir sogar Fäustlinge von Marmot geholt, in die man so Wärmekissen packen kann - aber wenn man nicht wirklich deutlich länger als drei Stunden unterwegs ist, ist das dann vielleicht doch etwas übertrieben...

Allzeit warme Hände wünscht,

---

"Ich bin nicht geil auf die Angst, aber die Angst macht ein Ziel erst wertvoll. Daher gehört die Angst dazu."
Felix Baumgartner

"Ich bin nicht geil auf den Schmerz, aber der Schmerz macht ein Ziel erst wertvoll. Daher gehört der Scmerz dazu."
Allgemeine Ultraweisheit

Sonnenschein 2010

Hat es eigentlich schon gebracht - wiederverwendbare Heizkissen sollten auf den kurzen Läufen ausreichend sein.

Wenn es anfängt kalt zu werden, knicken, rein in die Handschuhe und genießen....

Wenn es mal wieder länger dauert, dann diese hier:

http://thermopad.de/

Geprüft und für gut befunden!

"Ein Leben ohne warme Hände ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Raynaud Syndrom

Hallo!

Du könntest deswegen auch mal den Arzt aufsuchen. Ich selber leide auch an dem Raynaud Syndrom. Dabei handelt es sich um eine Autoimmunkrankheit und die Finger werden bei Kälte weiß und frieren. Bei mir werden meine Finger schon ab +10° kalt und ich benötige Handschuhe. Je kälter es wird, desto schlimmer wird es. Es gibt übrigens auch Handschuhe mit eingebauter Heizung.
Gruß

Ich habe auch immer Probleme

Ich habe auch immer Probleme mit kalten Händen und laufe ab +10°C abwärts mit Handschuhen. Wenn es richtig kalt ist ziehe ich einfache zwei Handschuhe übereinander an (besitze mehrere von den billigen Tschibo-Dingern) und bin damit auch bei Temperaturen deutlich unter -10°C sehr gut zurecht gekommen.

no battle - no victory!

Ich habe auch das

Ich habe auch das Raynaud-Syndrom (s. Rotsuenders Kommentar) und trage auch schon ab 10 Grad (Plus) Handschuhe. Notfalls noch zu kurzärmelig. Meine Hände werden gar nicht wirklich kalt sondern tun sofort weh und haben diese gliedweisen Weiß- oder Blaufärbungen (Duchblutungsstörungen). Dagegen hilft nur Warmhalten.

Mein Tipp ab 0 Grad: Finger-Sport-Unterziehhandschuhe (Odlo warm oder so) und darüber ein paar Fäustlinge, in meinem Fall Teddyfleece (auch Funktion). Das sind zwei feuchtigkeitsableitende Schichten, die meine Hände schön warm und auch trocken halten. Diese ganzen Skihandschuhe machen mir nasse Hände, die dann doch wieder kalt werden. Sind eben fürs Skilaufen, wobei man sich ja doch wieder ganz anders und zum Teil auch weniger bewegt als beim Laufen.

LG Britta

Hat hier schon jemand ins Spiel gebracht

Unterhandschuhe - auch bekannt vom Motorradfahren. Gibt's auch im Motorradladen. Aber wie cocobolo schon schreibt könnte das bei Bewegung feucht werden.

Ich hab meine noch nicht gebraucht. Schon gar nicht beim Laufen. Vielleicht hab ich das Anti-Raynaud-Syndrom. Ich lauf momentan mit Unterhemd und Langarmshirt sowie langer Laufhose (nein, keine lange Unterhose; wobei ich in der auch schon gelaufen bin sehr zum Amüsement meiner Tochter - die lange Hose war nämlich nass; sah kein Mensch, dass das eine Unterhose war!). Fertig. Mütze? Handschuhe? Fehlanzeige! Fehlt nur noch der Windschutz, dann wär's perfekt. Hab aber noch nichts funktionierendes gefunden, sondern war dann unter einer Jacke pitschenass oder die Jacke war eh nicht winddicht und dann war's genauso kalt.

Die Fußgänger, die mir entgegen kommen, frieren immer, obwohl sie dicke Jacken, Mütze und Handschuhe und ggf. noch einen Schal umhaben.

Den Kopf kalt und die Füße warm - macht den besten Doktor und den Apotheker arm. Hab ich als Kind so gelernt. Mütze nur bei Schneetreiben - Stirnband über die Ohren im Winter, wenn's richtig kalt ist (momentan ist's nur knapp unter 0).

vaseline

fausthandschuhe / fingergymnastik während des laufens / vaseline ..

wenn es zu kalt wird dann creme ich die haende mit vaseline ein bevor sie in den handschuh kommen.
ist leicht doof,da sie öfter gewaschen werden muesse.hilft aber auch.
hilft uebrigens auch in da face..:-) /// für die glattrasierten .

lg

Wärmecreme..

... auf die Hände! Gibt es normalerweise für die Füße, fördern aber auch die Durchblutung der Hände. Gibts in Apotheken und Drogerien. Dick eincremen, dann Handschuhe drüber, am besten Fäustlinge. Allerdings Vorsicht!! Nach dem Eincremen auf KEINEN FALL ohne Handschuhe mit den Händen im Gesicht, zum Beispiel an Nase und Augen, hantieren. Wer sich schonmal nach Chilihacken an den Augen rieb, weiß was ich meine. Und nach dem Lauf erst gründlichst waschen, denn irgendwann hat man immer die eigenen Hände im Gesicht. Ist halt für Füße gemacht, die kommen normalerweise nicht in die Nähe von Schleimhäuten ;-)

Grüße, Iltschi

@ll: danke für die vielen

@ll:
danke für die vielen Tipps

Ich würde gerne einen Versuch mit SeidenUnterziehHandschuhen und Fäustlingen starten - hat hier jemand evtl. einen oder mehrere Links für brauchbares?

time waits for no one ...

Wie wäre es damit?

Als es dieses Jahr im Februar so schweinekalt war und ich teilweise nach dem Laufen nicht mal mehr den Schlüssel im Schloss drehen konnte, habe ich mir die Handschuhe bestellt.
Allerdings war, als ich sie hatte, der Winter vorbei :-o

Beheizbare Handschuhe

Ich habe sie jetzt die Tage getestet. Am Besten man nimmt sie als Innenhandschuh und zieht noch ein paar andere drüber.
Auch wenn es nicht so anfühlt als würden die Handschuhe richtig warm, so habe ich nach einiger Zeit auf die niedrigste Stufe schalten müssen. Am Ende musste ich sie ausschalten, weils zu warm wurde.

Sind allerdings nicht ganz billig, aber Weihnachten steht ja vor der Tür ;-)

@Gazelle: Genauso ging es

@Gazelle: Genauso ging es mir auch, kaum waren die Dinger da, kam der Frühling;-)
Also ich habe auch das Problem mit den Weißfingern. Zwischen 10°C und 2°C gehen die normalen Laufhandschuhe, darunter habe ich ganz gute Erfahrungen mit Fleecehandschuhen gemacht. Die beheizten werde ich dann für Läufe unterhalb -10°C nehmen. Für hinterher hilft entweder heißer Tee oder heiße Milch -> Hände schön um die Tasse und schon "tauen" die Finger wieder auf.

Ich besitze noch keine guten

Ich besitze noch keine guten Laufhandschuhe. Wenn es richtig kalt ist, ziehe ich zwei Paar dünne Laufhandschuhe (von Tschibo) an. Das funktioniert gut, obwohl meine Hände auch ziemlich kälteempfindlich sind. Normalerweise muss ich ein Paar nach 30-40 Minuten wieder ausziehen, weil es dann schon ein bisschen zu warm wird.

ffiinnaallggoonn

jemand erwähnte wärmecreme für wintersportler..

finalgon heisst das zauberwort ähh die creme..
aber vorsicht damit...ganz ganz wenig erstmal..das heizt wie sau

lg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links