Benutzerbild von misbis

Huhu :)

Da ich mich ja momentan in Norwegen befinde und wir es bitterkalt haben hier, wollte ich gern mal wissen, ob es bei euch eine Grenze gibt, was Temperaturen angeht.

Meine Ma meinte, ich sollte bei solchen Temperaturen (wir haben momentan zw. -10 und -17°) wenn überhaupt, nur mit Buff vor dem Mund laufen gehen, oder nur durch die Nase atmen (unmöglich!), da es sonst schlecht für die Lunge sei.

Den Buff würde ich aber nur verschlucken..

freu mich auf eure Antworten!

Ich denke, kalte

Ich denke, kalte Temperaturen pushen einen zusätzlich, was dem Körper durch evtl. hörem Tempo mehr Wärme gibt. Solange es kein Marathon ist, bei dem man an seine Leistungsgrenze geht ist alles ok. Mir macht das persönlich auch mehr Spaß, Sonntag bei Schneegestöber war deutlich schöner als jeder Lauf im Sommer. Bin aber auch mit Buff gelaufen, bei -2. brauchte ich ab der Hälfte jedoch nichtmehr.

Grüße

Vergleich mal mit dem Extremfall:

Denk mal an Reinhold Messner, der ja bekanntlich auf diversen 8000ern war. Da oben hat es gerne mal -40 Grad. Gleichzeitig ist die Luft so dünn, dass man - insbesondere ohne Sauerstoffflasche - hecheln muss wie ein Verrückter, um irgendwie zurande zu kommen. Trotzdem erfrieren den Extrembergsteigern immer nur Zehen, Nasen, Ohren oder Finger oder sie sterben an der Kombi Unterkühlung/Erschöpfung. Aber von einer eingefrorenen Lunge hört man nie.

So eine Lunge ist aufgabenbedingt extrem gut durchblutet. Klar kühlt die ab, wenn du kalte Luft einatmest. Aber mit dem nächsten Herzschlag wird Blut nachgeführt und wärmt sie wieder auf. Deswegen ist es sehr unwahrscheinlich, dass eine gesunde Lunge davon Schaden nimmt. Trotzdem kann Kälte natürlich Schmerzen beim Einatmen verursachen, beim einen schon knapp unter 0, beim anderen bei -20. Das musst du für dich herausfinden und dann lieber aufhören. Nasenatmung, Buff oder Schal kann helfen, wenn man denn damit klarkommt. Probier aus was du verträgst, fang kurz und laaangsam an, und denk daran, das zu bedecken, was Höhenbergsteigern als erstes abfriert. Ich persönlich bin bislang bis -10 gelaufen, kälter war es einfach nie wenn ich grad laufen wollte. Das ging von der Lunge her problemlos. Hauptproblem ist die Nase. Ich hasse es, wenn die Feuchtigkeit der Atemluft an der kalten Nase kondensiert, und atme deshalb oft durch die Nase ein, aber durch den Mund aus. Und sie wird immer noch kälter, aber wenn ich Buff oder Sturmhaube drüberziehe, beschlägt meine Brille. :-)

Zum Vergleich noch: Biathlonwettbewerbe werden bis etwa -20 Grad durchgeführt. Du sitzt da in Norwegen doch an der Geburtsstätte des nordischen Wintersports, vielleicht findest du da noch jemanden der dir Tipps geben kann? ;-)

Skilanglauf ...

... ist dort oben sehr beliebt - und ich meine nicht Europacupserien der Profis. Da ist noch keiner aufgrund des Atmens erfroren.
Laufen ist auch nicht anders. Klar geht das. Tips stehen schon oder mal die Suchfunktion bemühen.
Viel Spaß beim Laufen in der herrlichen Ecke. Verlauf dich nicht. ;-))
;-)

Wenn Du gesund bist,....

sollte das kein Problem sein.
Ich laufe dann auch mit Buff (dünn) und Mütze, wo ich den Buff hinten mit drunter stopfe, damit die Ohren und Wangen auch bedeckt sind.
Dann sitzt der Buff glatt und stramm vorm Mund und stört fast nicht.
Zusätzlich kann ich einen Lutschbonbon empfehlen, den ich mir unter den Gaumen klebe, dann hält er länger.
Dabei lauf ich natürlich schön langsam, damit ich mich nicht verschlucke.
Dadurch atme ich automatisch mehr durch die Nase.
Tempo bei diesen Minusgraden macht eh wenig Sinn, die Verletzungsgefahr für die Muskeln und Bänder wäre mir einfach zu hoch.
Ganz wichtig, wirklich vorsichtig warmlaufen, Skiunterwäsche o. ä. drunter und nachher schön heiß duschen oder Sauna!
Dann ist das Abhärtungstraining perfekt!

Viel Spaß dort!
Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Suchfunktion nutzen!

Hatten wir alles schon...
Bin schon bei minus 24 Grad gelaufen (hier in Deutschland) und habe es bestens überlebt. Wer empfindliche Bronchien hat, sollte sich tatsächlich etwas vor Mund und Nase schnallen; ich habe für Extremfälle eine Sturmhaube aus Fleece, ansonsten tut es das Buff, dass ich bei Bedarf über den Mund ziehe. Habe es auch noch nicht verschluckt.
WIchtiger ist eine Kopfbedeckung (die meiste Körperwärme gibt der Kopf ab!) und sich nach dem Laufen schleunigst in trockene und warme Klamotten verfügen (oder gleich heiße Dusche/Bad), weil der Körper sehr schnell auskühlt.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Bis -13

war's bei mir bislang kein Problem.
So kalt mag ich's sogar lieber als dieses "um die 0 Schmuddelwetter" das wir die letzten Tage hatten.


Uli

hohe Minusgrade ist gut :-))

sind ja fast tiefe Plusgrade p-)

Probiere es doch aus!

Wie Du hier lesen kannst, ist das alles kein Problem. Probiere es aus! Jeder reagiert da anders. Der eine braucht schon bei 10°C einen Schal, ein anderer dagegen läuft da noch mit kurzen Klamotten. Genauso verhält es sich auch bei sehr tiefen Temperaturen. Probieren geht über studieren. Lauf einfach los!

Gesagt...

..getan :)

Ich hab den Buff unter meine Mütze hinten geklemmt, sodass er wirklich schön straff war und keine Verschluckungsgefahr bestand ;) Genervt hat er mich trotzdem ein wenig, aber als ich dann 500m vor Ende ihn mal beiseite genommen hab, war die Luft zum Einatmen schon ziemlich kalt ;)

Aber auf Schnee laufen mag ich wirklich gern, es knirscht so schön und ist sicher gutes Training. :)

Komisch eigentlich, dass mir das mit Skifahren selber nie eingefallen ist, wo ich doch 3 Saisons lang ein paar Langlauf-Wettkämpfe bestritten hab. Aber in Norddeutschland waren das halt höchstens -8°, soweit ich mich erinnern kann..
Biathlon schau ich eigentlich auch jedes Rennen und die haben auch nie nen Buff vor dem Mund.. und sie leben noch! ;)

Ich musste bisher keinen

Ich musste bisher keinen Tr-Lauf wegen Kälte ausfallen lassen, bis -17 hatte ich keine Probleme. Im Profi-Biathlon werden aber die WK ab -20 abgesagt wegen den Gesundheitsrisiken, das wäre auch mein Limit aber solche Temperaturen sind sehr selten wo ich wohne.

Was ich selbst beachte:

-Nur noch durch die Nase atmen (das ist wichtig).
-Buff über Hals und Mund (bei extremer Kälte auch über der Nase)
-Kein Tempolauf unter -10/-12, nur noch langsames, gemütliches Tempo. Keine Intervalle
-So viele Kleidungsschichten anziehen wie notwendig (bei mir wären's 3 Schichten oben)
-Nicht so lange laufen.

Bis -10 kann ich Intervalle und alles Mögliche laufen, natürlich warm angezogen und nur mit Trabpausen, kein Rumstehen und so.

Wie alles Andere im Laufsport ist Kälteempfindlichkeit sehr individuell. Einige vertragen Kälte ohne Probleme, andere kriegen Probleme und können leicht krank werden. Teste dich langsam ran bis du deine eigenen Grenzen feststellst. Schön ist es allemal, für mich gibt es nichts Schöneres als ein gemütliches Winterläufchen auf Schnee.

da du meine mamma hat gesagt

da du meine mamma hat gesagt schreibst ueberlege ich wie alt du bist??
aber der reihe nach..

jede extremsituation sollte langsam stueck fuer stueck genommen werden.

dh: wenn du diese temreraturen nicht gewohnt bist,dann nehme dir den schon beschriebenen buff/fleece7sturmhaube etc, und zieh dich warm an -schnall dich an uuund loos geht s.

für die ersten läufe wuerde ich aber evtl. höchstens eine strecke von nem viertel von deinem maximum nehmen...bzw ganz einfach erstmal 3-5 km anvisieren und den lauf beenden .
dann fazit ziehen und dann weisst du schon wie es beim nächsten mal abgehen kann.

bzgl....mamma etc.
also wenn du ein heissbluetiger 16 jähriger bist der sich eh schon schwer bremsen kann...mhhhhh

naja eigentlich ....dann wüerde ich es definitiv genauso machen wie ich es beschrieben habe,und zur not würde ich mir evtl sogar ne anstandsdame zum mitlaufen besorgen
(also jemanden der dich zuegeln kann im notfall).
denn wenn man nicht so gut auf die signale des eigenen körpers hören können tut
;-)
...dann kannst du dir in der tat bei diesen temperaturen was wegknallen... :-(

also gutes gelingen .
zieh dich lieber zu warm als zu kalt an/
lauf die ersten male lieber etwas weniger als zuviel/
nimm zur not ein handy mit (gerade da oben wo du bist und sag deinen leuten wo du für wie lange laufen gehst)/

ich habe ende :-)
dein supikorrekt der dich ein wenig um diese lauferlebnisse beneidet.bei uns liegt auf dem land seit gestern 10 cm weisses fusselzeug rum und ich direkt die yaktrax raus und los zum fusselzertrampeln...greez

bye bye

Ich bin eine 17-Jährige,

Ich bin eine 17-Jährige, von einem heißblut-16-Jährigem habe ich glaube ich wenig.. :D

minus Temperaturen

Hallo ,
bei minus Temperaturen nehme einen Schal oder einen Tuch vor dem Mund das müßte gehen wünsche dir schöne Tage
in Norwegen
Gruß Jürgen

nochmal zum Buff

Hallo,

auch wenn es dir in Norwegen wahrscheinlich wenig nützt: Bei Tchibo gab es letztens eine dünne Fleece-Sturmhaube, die kann man in der Höhe der Nase hinten mit einer Kordel so eng schnallen, dass das Teil nicht runterrutscht und verschlucken geht so auch nicht.

Jetzt habe ich es beim Laufen noch nicht ausprobiert - ich gehöre eher zu den Kälteunempfindlichen beim Laufen - aber vielleicht wäre sowas eine Lösung für dich?

Ansonsten geht es mir wie dir - beim Atmen durch die Nase bekomme ich schon beim normalen schnellen Gehen nicht genügend Luft, geschweige denn beim Laufen - ich nehme immer den Mund. Neuerdings drücke ich bei kalten Temperaturen die Zunge gegen den Gaumen (der Tip stammt glaubich von hier), das filtert auch etwas die Kälte raus.

Ansonsten viel Spaß beim Laufen in Norwegen - zur Zeit könnt ihr ja fast nicht mehr Schnee haben, als wir (durchschnittlich zwischen 50-70 cm)?!

Nein, ..

..so viel Schnee hatten wir bei den -17° gar nicht. Jetzt haben wir aber nur noch -3° und ca- 20cm.. meiner Meinung nach das beste Wetter zum Laufen. Kommt auf meiner Liste noch vor Laufen im Regen :)

Ich fliege am Montag nach Hause für Weihnachten, vielleicht hat Tchibo ja noch eine auf Lager :) Danke für den Tipp!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links