Benutzerbild von BrunoHastig

Das Ende der Laufsaison scheint nun wirklich herangekommen zu sein. Nicht nur, dass die Wettkampfaktivitäten fast zum Erliegen gekommen sind, auch die Lust, bei Jogmap irgendwelche Blogbeiträge zu schreiben, scheint dem Nullpunkt entgegen zustreben. Auch bei mir wird es mit den Wettkämpfen bis zum Lauf der Sympathie in Falkensee am 17. März 2013 keine weitere öffentliche Laufveranstaltung mehr geben. In Abhängigkeit vom Wetter wird zwar weiter gelaufen, die Intensität aber merklich zurückgefahren. Wie sieht es bei euch aus. Schreibt doch bitte mal (so auch als Hinweis für mich, dass ihr meine Texte auch lest) wie euer Laufwinter aussieht.

Wettkampfteilnahmen

  • 01.11.2012 Rennobst Hockenheimringlauf, 5km
  • 04.11.2012 BrunoHastig 10. Hohen Neuendorfer Herbstlauf
  • 11.11.2012 Bauxel Karlsbader Volkslauf, 10 km
  • 11.11.2012 heroh Vollkslauf Langensteinbach, 10km

Blogbeiträge

Geburtstage

  • 06.11. Monet
  • 11.11. Lilialaune
  • 16.11. Fraboe
  • 21.11. Wisch
  • 26.11. Werderhardy
  • 29.11. Laufmama
  • 29.11. SWaBS

Bitte werft einen Blick auf diese Aufstellung. Ich hoffe, dass ich alle WK-Teilnahmen gefunden habe. Bitte Wettkämpfe im Profil zeitnah unter der Rubrik "sportliche Erfolge" eintragen. Allen Finishern herzlichen Glückwunsch, ebenso noch einmal nachträglich den Geburtstagskindern.

Laufwinter - hoffentlich!

Aber sicher lese ich Deine wunderbaren Monatsrückblicke! Danke dafür.

Wie wird der Laufwinter? Definitiv wettkampflos, aber ich möchte wieder mehr laufen. Nachdem das Wadenbein sich einigermaßen beruhigt hat, habe ich ja langsam wieder gesteigert - und nach zweimal 10 km mit nur einem Tag Pause dazwischen gleich bemerkt, dass das noch zu viel war. Ergebnis: zwei Tage Ziehen im Wadenbein, vor allem beim Treppabgehen. Grrrr! Heute versuche ich es wieder, aber sachte. Dafür wird geschwommen, das erhält zumindest die Kondition einigermaßen - und macht erstaunlich viel Spaß!

Euch allen einen schönen Laufwinter wünscht .
yazi

Winter durchlaufen

das ist mein Wunsch. Etwas weniger, langsamer, ohne Wettkämpfe, jedoch bei guten Bodenverhältnissen auch Intervalle, Bergläufe und lange Läufe. Heute bei Schneefall langsame 20km, das war wunderschön!
Vielen Dank für die viele Mühe, die du dir mit uns machst!
Wünsche euch allen einen verletzungsfreien Winter. Macht auch mal Pause, ich habe jetzt erst 4 Wochen Pause hinter mir, danach läuft es um so besser ;-)
Laufende Grüße von
Elisabeth

Auch ich danke für die treue Berichterstattung

für diese Laufgruppe , ich schraube meine Laufintensität
nach einem flauen Sommer langsam wieder hoch und fange an
in Vorbereitung meiner Saisonziele 2013 ( Darssmarathon und
Rennsteiglauf ) Kilometer zu sammeln.
Ich wünsche uns allen eine verletzungsfreie Winterlaufzeit
und ein bisschen Besinnung in den nächsten Wochen - das
Leben ist schön - genießt es wo es nur geht !
Ahoi von der Küste

Wieder langsam anfangen

Nach dem Anriss der Plantarsehne geht es langsam aufwärts... ich darf wieder kurze langsame (was mir ja nicht schwer fällt) Läufe machen und hoffe bald wieder mehr machen zu dürfen.
Ich bin in diesem Jahr übrigens nicht die Marathonstaffel gelaufen.

Gruß stachel

Take your time and remember slow is the new fast ...

winter?

Also, wenn es nun so viel dunkel ist fahre ich das Programm etwas zurück, höre aber nicht auf, weil mein Ziel ja war, meine Kondition merklich zu verbessern (Schlappheit beim Langlauf im letzten Winter).
Aber 3x die Woche versuche ich wieder dabei zu sein, 2x dann mit Glühwürmchen-Ausstattung.
Bin nicht ganz so fit wie im Sommer, will aber auf keinen Fall wieder aufhören oder unterbrechen... es gibt keinen Grund, denn das Laufen tut echt guuuttt.
Also liebe Grüße nach Berlin, vielleicht gibt es ja auch mal was unter Marathon bei Euch??
Regina

Kürzer als Marathon .....

... können wir auch in Berlin und Umgebung. Das geht sogar den Winter über. Einen kleinen Teil des Angebots kannst du hier in unserem Kalender sehen. Ich persönlich werde frühestens im März wieder an einer Laufveranstaltung teilnehmen. Und da geht es aus Falkensee nach Spandau.

Gruß Andreas

Keine Angst Andreas

ich denke viele lesen Deine Monatsrückblicke. Ich jedenfalls freue mich immer darauf und schaue meist schon am Monatsersten nach. Vielen Dank für Deine Mühe.

Tja, was macht man im Winter. Ich hatte zunächst im November meine knapp 4wöchige Urlaubspause. Die habe ich auch gebraucht, ich war ziemlich ausgepowert. Nun geht es langsam wieder los. Erstaunlicherweise gelingt es mir locker zu bleiben. Daher laufe ich nur, wenn das Wetter und die Straßenverhältnisse passen. So sind von Ende November bis heute im Durchschnitt 2 Läufe à 10 KM pro Woche zusammengekommen. Das werde ich in etwa über die kalten Wintermonate so weiter machen, um meine Kondition zu halten. Vielleicht ist auch mal ein Intervall drin. Schaun ´mer mal. Im Frühjahr starte ich dann wieder mit dem Halbmarathon in Berlin.

Ich wünsche allen einen verletzungsfreien Winter und natürlich schöne Weihnachtsfeiertage.
Norbert

Dieser Winter

wird garantiert nicht meiner!
Ich kann immer noch nicht laufen und merke jetzt, nachdem ich die Kur mit Iboprofen hinter mir habe, dass sie nix genützt hat. So ein großer Muskel braucht offensichtlich viel Zeit.
Beschlossen habe ich jetzt, im Studio auf dem Laufband mit walken anzufangen. Mal sehen, was geht.Auf die Straße traue ich mich zur Zeit nicht, bin etwas unsicher, wenn es rutschig ist.
Und... ja, ich lese gerne Deine Beiträge Bruno. Wenn auch manchmal ein bisschen spät.
Auf diese Weise habe ich erfahren, dass SWaBs und ich am selben Tag Geburtstag haben. Happy Birthday, nachträglich
:-)
Ich wünsche Euch viele schöne Winterläufe und eine verletzungsfreie Weihnachtszeit.
Pat

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links