Benutzerbild von yakimas

Nachdem ich gemäß dem Motte: "Keinen Druck aufkommen lassen und lieber pausieren als ächzend streaken", waren es zwei Streak-freie Tage im November. Das ist für mich sehr o.k..
Der Dezember wird am 15.12. wieder eine Unterbrechung haben. So werde ich zwar nie in die Sphären der 3-stelligen Streaktage kommen, aber das ist dann leider so.
Ich hoffe, ich darf dennoch in der Gruppe bleiben? :-/

Dann wollen wir mal:
01.12.12 1500m geschwommen in einer knappen Stunde
02.12.12 13 km gejoggt
Es sollte eigentlich ein Lauf mit HF-Durchschnitt von 70% werden. Leider habe ich letzte Nacht kaum geschlafen. Wir waren in Köln auf einer Weihnachtsfeier und haben anschließend im Hotel übernachtet. Das ist sowieso schon nicht meins, aber dann war es auch noch ein Raucherzimmer. Alles hat gestunken. So konnten weder ich noch mein Mann anständig schlafen. Entsprechend müde war mein Körper. Darum ist es ein 75%-Lauf geworden. Wäre ich noch langsamer geworden, wäre ich gegangen ;-)

Dehnen tu ich übrigens immer nach dem Laufen, sogar recht ausgiebig, habe ich bisher nur nicht dazu geschrieben, ...das nur der Vollständigkeit halber :-)
03.12.12 Abendrunde mit ABC-Training
04.12.12 60 Min. Kraft mit Stabis
05.12.12 mal wieder ein Bergründchen
06.12.12 Mindestens 3kg Weckmann gegessen, dazu noch einen Glühwein und heiße Milch vorher, 1kg Schoki... achso... is ja kein Ess-Streak...
in der Mukibude war ich dann auch noch, 60 Min. ;-)
07.12. Schneelauf
08.12. 1000m schwimmen
09.12. knapp 10 harte km gejoggt. Bei Wind, Regen und altem Schnee.
10.12. Krafttraining 60 Min.
11.12. ein neues Studio ausprobiert. Darum heute nochmal 60 Minuten Krafttraining
12.12 die neuen Schuhe beim 10km-Lauf ausprobiert
13.12. gleiche Strecke gejoggt wie am 09.12. nur was schneller
14.12. 1000m schwimmen
15.12. arbeiten und Weihnachtsfeier
16.12. Triefend nasse, 14 km lange 70%-Runde
17.12. HIT-Training in der Muckibude. 60 Min.
18.12. Keine Lust. Müde und nicht zu motivieren. Karl hat gewonnen. Der fette Schweinehund liegt auf mir und lässt sich den Döner schmecken. :-(
19.12. Karl in den Hintern getreten und nach der Arbeit losgelaufen :-)
20.12. 1000m schwimmen
21.12.12 30 Minuten Pilates
22.12.12 Regenlauf
23.12.12 mal wieder ein etwas längerer Lauf
24.12.12 Fett und faul unterm Weihnachtsbaum
25.12.12 das ganze andersrum
26.12.12 Lauf mit ABC-Training ...und nu tut was unterm Fuss weh :-(. Mal sehen.
27.12.12 60 Minuten in der Muckibude wegen Muskeltests, alles ist besser geworden...außer die Beine...hm... da sie es nicht glauben will, werden sie Donnerstag nochmal getestet.
28.12.12 1100m schwimmen, danach Blut spenden, darum, und weil wir zu Besuch sind, wird morgen schon wieder nix gemacht.
30.12.12 2000m in 1:05 geschwommen
31.12.12 das sollte ein 75%-Lauf werden. Aber so ne Blutspende ist echt nicht ohne. so war ich durchgehend bei über 80% unterwegs.
Der rechte Fuß ist auch noch nicht ganz fit, aber mit den heutigen Schuhen ging es deutlich besser als mit denen letztes Mal. Vielleicht bin ich doch ein Pronierer. Mehr als der Herr im Laufgeschäft dachte.
Nu wird aber erstmal geballert :-)
Einen guten Rutsch euch allen!

Selbstverständlich!!!

Die Dauer des streaks ist kein Kriterium, um dabei zu sein. Ich selber schaffe auch nur selten an die 50 streak-Tage, danach fange ich wieder bei 1 an. Dabei habe ich durchaus auch die höheren Zahlen in der Schule gelernt und könnte sie anwenden, wenn ich weiter streaken könnte/wöllte/müsste.
Und außerdem gab es ja eh schon Beiträge von unseren Super-streakern Uhrli und Teeblüte, in denen sie zugeben, dass es für sie leichter ist, weiter zu streaken als aufzuhören. Von daher sind dann doch wir Unterbrechungs-streaker, die wir uns immer wieder aufs Neue aufraffen, die waren Helden. ;-)
Viele aufmunternde Grüße sendet
die_alternative

Ich ahnte es...

... dass wir die wahren Helden sind ;-))))

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links