Hi

Also ich habe in den letzten Tagen gelegentlich Schmerzen beim rechten Hüftgelenk im Bereich des großen Rollhügel. Der Schmerz tritt aber nicht immer nur beim Laufen auf sondern auch gelegentlich beim Gehen. Beim Laufen ist er nicht mal so schlimm vor allem vergeht er mit der Zeit. Ich habe schon gelesen das es von einer muskulären Disbalance kommen kann. Was würdet ihr sagen? Druckschmerz ist keiner vorhanden. Werde jetzt regelmäßig die Ab- und Adduktoren trainieren um das Becken und das Gelenk besser zu stabilisieren.

mfg Harald

wie alt sind deine Schuhe?

wie alt sind deine Schuhe? Ich habe genau diese Beschwerden, wenn meine abgelatscht sind und ich neue brauch.

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Meine jetzigen Schuhe habe

Meine jetzigen Schuhe habe ich im Juni gekauft und sie haben seitdem ca. 1100km absolviert (wow ist mir gar nicht soviel vorgekommen). Wenn man schaut sieht man an der Ferse auch schon ein wenig das Profil schwinden. Wird wohl echt wieder mal Zeit für neue Schuhe. Aber das da das Problem nur auf einer Seite auftritt?

mfg Harald

muss nicht die Hüfte sein

bei mir war es die Aufhängung der schrägen Bauchmuskeln (auch nur einseitig, bei mir links).

Abhilfe schaffte folgende Dehnübung:

Variante A) Zu Hause auf dem Fußboden: in Rückenlage das Knie anwinkeln und langsam mit beiden Händen zur gegenüberliegenden Brustseite ziehen (bzw. in die Nähe der Brust ;-). Beide Seiten dehnen!

Variante B) Auf der Laufstrecke: im Stehen ein Knie hochziehen und mit beiden Händen zur gegenüberliegenden Seite (nicht nur quer, sondern auch besten auch etwas hoch) ziehen. Erfordert ein bisschen Standfestigkeit. Habe ich eine Zeitlang (sonst bin ich totaler Dehnmuffel) immer nach dem Warmlaufen und nach dem Lauf gemacht; ggf. auch wenn der Schmerz wieder auftrat. Sofortige Besserung, der Spuk war nach vier Wochen vorbei.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Druckschmerz ist keiner vorhanden?

Versuch' doch mal folgendes: Nimm' dir einen Tennisball und stell' dich seitlich an eine Wand. Dann positionierst du den Tennisball ungefähr an die Stelle, wo der Schmerz auftritt und presst mit rollenden Bewegungen den Ball gegen die Wand. Arbeite den Bereich Milimeter für Millimeter ab, und wenn du das tust, würde es mich sehr wundern, wenn du keinen Punkt mit einem besonders starken Druckschmerz findest. Das wird dann der Triggerpunkt sein, der den Schmerz auslöst, und den müsstest du dann mehrmals täglich mit ca. zehn langsamen Bewegungen in Muskelverlaufsrichtung massieren. Bei mir hat's geholfen.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

@Strider Danke für deinen

@Strider
Danke für deinen Tipp. Was mich wundert ist das die Bauchmuskeln einen Schmerz beim Hüftgelenk aussen auslösen können. Hattest du die schmerzen damals immer beim Laufen und Gehen oder nur manchmal. Weil bei mir ist der Schmerz nicht immer da und ich kann auch mit der Art des Aufkommens des Fußes den Schmerz beeinflussen.

Würdet ihr neben all den Tipps auch empfehlen das Laufen mal auszusetzen? War gestern mal 2 Stunden am Hometrainer unterwegs und da hatte ich überhaupt keine Schmerzen. Für morgen wären aber wieder 30km Laufen angesagt im gemütlichen Tempo.

mfg Harald

@ Harald

Es sind nicht direkt die Bauchmuskeln, sondern quasi deren Verankerung an der Hüfte (der Physio sagte mir damals auch den Namen, habe ich aber sofort verdrängt). Der Schmerz kam nicht immer beim Laufen und ich bin nie dahinter gekommen, wann sie nun kamen und wann nicht. Manchmal hatte ich sie nach einem schmerzfreien Lauf Stunden später beim Gehen. Keine Ahnung. Probier es aus, auch mit Kladas Tipp, falsch machen kannst du nichts.

Aussetzen würde ich, sobald ich Schmerzen habe. Solange die kommen und vor allem gehen ob nun mit oder ohne Laufen würde ich weiterlaufen...

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

immer wieder mal

habe ich diese Hüftschmerzen. Nie direkt beim Laufen, aber z.B. ganz stark, wenn ich 15 Minuten nach dem Lauf aus dem Auto steige. Da gehe ich dann kurz wie eine Greisin. Mir hilft immer gutes Dehnen. Ausfallschritte nach dem Lauf, zuhause am Boden die bereits beschriebene Übung mit dem Knie an der ggü liegenden Brust. Irgendwann sind die Schmerzen wieder weg und ich schludere mit dem Dehnen (ich hasse das Dehnen, was mir dann auch immer wieder die Achillessehne übel nimmt).
Pausieren wäre für mich das letzte Mittel.

Prinzipielle habe ich in Jahrzehnten des Laufens die Erfahrung gemacht, dass man immer wieder andere Schwachpunkte entwickelt. Plötzlich schmerzen die Knie, ein anderes Mal werden die Zehen blau, etc.

Ach ja: neue Schuhe sind immer eine Wohltat. Wenn es die richtigen sind.

Hüftschmerzen

Hallo,

ich kenne das Problem mit der Hüfte. Allerdings kommt es bei mir von einer Beinlängenindifferenz. Das linke Bein ist 1,5cm kürzer als das Rechte. Wenn ich längere Strecken laufe, merke ich die Belastung zuerst in der Hüfte.

Ich hatte jetzt ca. 30 Tage pausiert, weil ich mir zwei Lendenwirbel eingeklemmt hatte. Heute bin ich dann endlich wieder mal gelaufen. Zwar nur 6,8 Km, aber immerhin :-)

Tja, und natürlich habe ich am Ende auf den letzten 1,5 Km meine Hüfte gemerkt. Dazu kam noch ein steifes Kreuz. Aber mittlerweile geht es wieder. Ich habe mich gleich ausgiebig gedehnt. Das bringt bei mir immer viel. Danach heiß duschen und ein Bißchen im Sessel sitzen; Beine hoch.

Hi Also ich dehne jetzt

Hi

Also ich dehne jetzt eigentlich täglich und mache auch Kräftigungsübungen um die Hüfte zu stabilisieren und mir ist auch klar das es nicht von heute auf morgen besser wird. Ich kann derzeit normal laufen gehen und die schmerzen werden nicht wirklich schlimmer aber auch nicht besser. Bin mir nun nicht sicher ob ich eine Pause einlegen sollte und meine nächsten Trainigseinheiten am Hometrainer machen soll?! Dann wäre zumindest mal bis Samstag Laufpause und am Samstag würde ich dann wieder laufen gehen. Oder ist das sogar kontraproduktiv wenn ich jetzt mit den Laufen pausiere?!

mfg Harald

Hi Obwohl mein letzter

Hi

Obwohl mein letzter Eintrag schon älter ist wollte ich jetzt noch was nachfragen bei euch. Die schmerzen an der rechten Hüfte sind leider immer noch nicht weg allerdings sind sie bei kurzen Läufen (bis 15km) nur schwach spürbar. Bei Läufen über 30km spüre ich sie gegen Ende hin doch schon wahrnehmbar und es kommen dann auch leichte schmerzen an der linken Seite dazu. Ihr habt ja damals getippt das es eher um die Bauchmuskel geht und wenn ich nach einen langen Lauf beim Duschen den seitlichen Rumpf einseife merke ich auch leichte schmerzen. Auch wenn ich in der Nacht auf der linken Seite schlafe merke ich das meine rechte Hüfte wieder leicht schmerzt. Ich gehe davon aus das dies noch mehr auf die Bauchmuskeltheorie hinweist oder?

Schuhe habe ich bereits getauscht und mir gleich zwei neue Paar bestellt.

mfg Harald

So nachdem ich bei meinen

So nachdem ich bei meinen Orthopäden doch noch spontan einen Termin bekommen habe war ich heute dort. Habe seit Sonntag keinen Lauf mehr absolviert (dafür die zwei Wochen davor jeweils 91km) und daher auch derzeit keine schmerzen. Meine Beine fühlen sich zwar schwer an und ich habe leichte schmerzen im Gesäßbereich aber ich gehe davon aus das dies alles eher von der plötzlichen Pause kommt. Aber nun zum Ergebnis des Orthopäden. Nach einer Beschreibung der Schmerzen und einen Abtasten von Arzt meinte er es ist eine Überbelastung die auch zu einer Schleimbeutelentzündung führen kann. Des Weiteren hat er mir eine Überweisung zum Röntgen der Hüfte gegeben damit da mal alle möglichen Ursachen abgeklärt werden. Auf meine Frage mit der Laufpause meinte er das mein Körper mir schon zeigen wird wann es wieder geht und ich kann derweil am Hometrainer trainieren oder schwimmen. Auch Dehnen und Krafttraining hat er empfohlen. Da nun am Sonntag ein HM am Plan steht bin ich mir nun unsicher ob ich mitmachen soll oder nicht?! Werde auf jeden Fall mal bis Samstag nicht laufen und viel Dehnen.

mfg Harald

Hi So habe letzte Woche mal

Hi

So habe letzte Woche mal von Montag bis Freitag Laufpause gemacht und am Samstag war ich 7km Laufen und am Sonntag einen Halbmarathon Wettkampf. Es gingen eigentlich beide Läufe recht gut und fast schmerzfrei. Die Schmerzen sind auch nicht mehr wirklich beim großen Rollhügel sondern eher leicht dahinter also wirklich bei den Gesäßmuskeln. Gestern am Abend nach den Halbmarathon war auch ein leichter Druckschmerz vorhanden. Kann aber auch sein das es eine leichte Verspannung nach den schnellen Lauf war. Der Schmerz ist heute auch noch leicht da aber ich muss sagen das ich durch den Lauf gestern einen leichten Muskelkater habe denn ich heute mit einer lockeren Regenerationsrunde bekämpfen will.

mfg Harald

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links