Zum Start der KW 47 war ich in Leipzig unterwegs.

Am Montag hatte ich erst überlegt etwas früher aufzustehen und meine kleine Runde und das Lauf ABC noch in Hamburg zu absolvieren. Allerdings siegte an dem Morgen doch der innere Schweinehund und ich hab einfach noch etwas im Bett gelegen. :)
Nach der langen Fahrt nach Leipzig und dem ersten Tag meines Seminars ging es dann abends noch eine 5,7 km lange Strecke zu laufen und danach noch meine Lauftechnik durch Lauf ABC zu schulen. Ich hab extra jemanden aus dem Hotel gefragt, ob die Strecke ausreichend beleuchtet ist und habe enttäuschenderweise eine Fehlinfo bekommen... Es hieß, dass alles gut ausgeleuchtet sei und ich mir keine Gedanken machen müsse. Ich hatte weder Licht noch Reflektoren oder irgendetwas neonfarbendes wodurch Autofahrer mich hättetn sehen können. Ich bin also guten Gedankens losgelaufen und nach knapp 1/3 der Strecke war ich im Dunkeln. Ich lief an der Straßenseite ohne Bürgersteig und hab mich alle par Meter umgedreht, weil ich einfach ein bisschen Respekt vor der ganzen Situation hatte. Zu meinem Glück verief die Strecke dann auch noch entlang eine S-Kurve... Ich habe andauernd die Straßenseite gewechselt, damit ich gesehen werde. Immer dem Verkehr entgegen laufe wurde mir früher immer geprädigt. :) Das letzte Drittel war dann wieder beleuchtet, allerdings kamen mir diese knapp 2km endlos lang vor. Nach der ganzen Einheit schmerzte mir ein bisschen die linke Achillessehne. Am Abend und am nächsten Tag habe ich dann gut gegengedehnt und Mittwoch war es wieder okay. ;)

Am Dienstag habe ich es aus zeitlichen Gründen nicht geschafft noch zum Fitness zu gehen. Ich war einfach nur müde vom Tag und hab mich ins Bett gelegt. Die nächsten Tage würden auch anstrengend werden und ich müsste das Training von Dienstag irgendwann nachholen - das war mir klar. In den nächsten Tagen habe ich mich dann erstmal mit den richtigen Sachen fürs Laufen am Abend ausgerüstet. Weste, Handschuhe, Mütze, Reflektoren (alles neonfarbend) und eine Kopflampe darf natürlich auch nicht fehlen. Jetzt leuchte ich in der Dunkelheit wie kein anderer. :)

Mittwoch kam ich auch erst wieder ziemlich spät in Hotel zurück. Laufen ging nicht mehr. Wir hatten alle grad gegessen, trotzdem wusste ich, dass ich noch was machen musste. Also bin ich auf mein Zimmer und habe ein knapp 45 Minuten langes Home Workout absolviert. Bauch, Beine, Rücken.

Am Donnerstag kam ich schon völlig müde zu Hause an, konnte mich doch nochmal aufraffen und bin meine 10,6km gelaufen. Schönes Gefühl was gemacht zu haben. :) Wieder einmal die Strecke von Horn nach Billbrook und über die Horner Rampe wieder zurück. Klar nerven die ganzen Ampeln, aber was besseres finde ich im Moment nicht. Ist schwer in Hamburg ne Strecke ohne Ampeln zu finden. :/

Freitag habe ich dann das Donnerstagsworkout, den kurzen Lauf und das Lauf ABC absolviert. Freitag bin ich einfach komplett ohne Plan losgelaufen. Ich wollte erst eine Runde auf der Horner Rennbahn drehen, allerdings hatte es angefangen zu regnen und ich habe keine Lust mit den neuen Schuhen im Matsch rumzulaufen. :D
Nach der kurzen Runde hab ich dann meine Lauf ABC für knapp 20 Minuten gemacht und war fertig für den Abend. Noch einen Freund besucht und morgens um 2 war ich dann im Bett. :P

Am Samstag stand dann wieder der lange Lauf an. Ich hatte extra etwas mehr am Vorabend gegessen, damit ich nicht mit knurrendem Magen loslaufen muss - dachte ich. Morgens stand ich da mit leicht knurrendem Magen. Na Toll... Naja ich bin dann aber trotzdem los und hatte das Gefühl ziemlich langsam gewesen zu sein. Am Ende stellte ich fest, dass ich mich getäuscht hatte. :)
Es ging wieder entlang der Horner Landstraße bis zum Berliner Tor und von dort zur Alster.Die Alsterrunde mal in entgegengesetzter Richtung zum letzten Mal gelaufen und dann über die Sievekingsallee zurück nach Horn. Es waren 23km geplant und auch hier auf jogmap vermessen. Blöd nur, wenn man sich verläuft. :D Da hab ich doch glatt eine Straße verpasst und mich am Ende gewundert, wo ich rauskomme. Dann hab ich mir einfach irgendwie den Weg nach Hause gesucht und zack waren's 24,4km die ich gelaufen bin. Naja nicht so wild. Hab's ja überlebt. :P

Die dritte Steigerungswoche wäre damit geschafft. Nächste Woche ist die aktive Erholung dran. Der lange Lauf fällt dann nicht ganz so lang aus. :D Mein laufkollege hier bei Jogmap hat mir auch noch andere Pläne und Ideen geschickt zur Vorvorbereitung auf den Marathon. Bezüglich Tempoläufen und so. Es kann also sein, dass sich das Konzept noch etwas ändert. Bleibt gespannt. :)

LG

Shorty

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Neue Schuhe?

Ist ja ganz schön bunt, Deine Sportwoche!
Aber: mit neuen Schuhen nicht in den Matsch??
Andere kaufen sich extra nen Dreckspray, damit die Schuhe nicht mehr neu aussehen! ☺

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links