Benutzerbild von Klettermax

Kann mir jemand eine andere Botschaft übermitteln als die das ich mich zwecks Fersensporn auf eine sehr lange Laufpause einstellen muss. Hat sich evtl.jemand einer OP unterzogen und wie lange dauerte die Pause?
Hoffe auf einige helfende Antworten.
Gruß
Christian

0

Ich habe auch einen und

Ich habe auch einen und laufe seit Juli 2012 nicht mehr, habe soeben eine Bestrahlung mit Röntgenstrahlen hinter mir muß noch ca 4 Wochen warten bis die volle Wirkung eintritt, werde jetzt langsam beginnen mit dem Aufbautraining. Sonst habe ich noch Einlagen und Ibuprofen bekommen. Zieht sich aber alles wirklich lange, da ich zu spät zum Arzt gegangen bin.

Grüße Rudi

Nicht pausiert

aber Einlagen (propriozeptive), eine Kur mit Ackerschachtelhalm-Pillen und Fußgymnastik haben mir geholfen.
Vorher bin ich arg gehumpelt und trotzdem gelaufen. Einlagen Ende Juli bekommen und gleichzeitig mit Ackerschachtelhalm und Fußgymnastik begonnen. 2 Monate später hab ich so gut wie nichts mehr gemerkt.

LG,
Anja

wirklich geholfen hat fölgende uebung..

ich hatte einlagen verordnet bekommen.
wirklich geholfen hat fölgende uebung..

in schrittstellung mit lang nach vorne gehaltenen armen vor ne wand stellen.
die schrittstellung soll etwas weiter gehalten sein.
die haende gegen die wand.
mit dem nach vorn stehenden eingeknickten bein nach unten wippen.also einfallen oder knicken wie man es auch ausdruecken möchte.
(die uebung ist wichtig für das jeweils kranke bein welches in diesem fall nach hinten gestellt sein soll).
beide füße stehen platt auf dem boden und das soll auch so sein und bleiben bis zum ende der uebung.
das gleiche aber abwechselnd auch mit dem anderen bein machen.

es ist also vom prinzip so als ob du bei gestrecktem bein die fusszehen anziehst.

nur bei dieser uebung passiert das eben durch das wippen mit dem eigenen körpergewicht.und der fuss bleibt platt /gerade.
ich hoffe das war einigermassen verstaendlich.

die wand ist wichtig,damit man nicht wegrutscht
die gleiche uebung macht man auch zum dehnen aufwärmen ohne wand, aber wie gesagt ...die wand ist in diesem fall wichtig.

beiu mir war es so schlimm das ich zum arzt musste.dann einlagen/dann diese uebung...irgendwann war er einfach weg..

lg

Hast du deinen...

... Orthopäden mal auf eine "Stoßwellen Therapie" angesprochen!?

Ein Laufkollege von mir hatte gestern Abend noch mit mir über solch eine Behandlung gesprochen...
Bei Ihm hat es jedenfalls geholfen!

Operieren kämme bei mir auch erst, wenn gar nichts anderes mehr hilft in Frage...
Gruß und schnelle Genesung,

;0) Kaw.

Fersensporn

Auch ich hatte vor 17 Jahren Fersensporn und mich für die Theraphie mit Röntgenstrahlen entschieden. Bis jetzt mit Erfolg

Bin auch stolzer Besitzer

Konnte nur mehr kurze Strecken laufen danach musste ich mindestens 3 Tage pausieren damit die Schmerzen auf ein verträglich Maß zurückgingen.
Der Schmerz war ständig zu spüren und über 4 Monate war nur mehr sporatisch an Laufen zu Denken.
Dehnen hat nicht wirklich geholfen.
Habe im Internet über ein Homöpatisches Medikament gelesen. (Hekla Lava D6)
War zwar skeptisch, habe es aber wegen der geringen Kosten probiert. (Solltest in einer Apotheke um <10€ bekommen)
Eine Dreiwöchige Kur (3x5 Globuli) hat recht rasch Linderung gebracht. (Hat innerhalb von 3 Tagen angesprochen)
Los bin ich Ihn noch nicht, aber ich kann ohne Schmerzen laufen.
Nach dem Lauf ist der Schmerzt erträglich und mit einem Tag Pause ist der Schmerz wieder weg.

lg,

Markus

Stoßwellen und Einlagen

Ich habe Laufeinlagen und Stoßwellen bekommen.
Die Stoßwellen bezahlt die Krankenkasse nicht, aber ich war nach zwei Wochen wieder unterwegs.
Die Pause habe ich mit Judo, Radfahren, Gymnastik und Krafttraining überbrückt und so gut überstanden.


@ll: wurde mir auch

@ll:
wurde mir auch diagnostiziert, darauf hin bekam ich Einlagen für meine Schuhe und auch für meine Sportschuhe. Ich hatte mit den Einlagen keinerlei Probleme, nur barfuß hatte ich ein wenig Schmerzen. Ich nehme seit einigen Monaten Ackerschachtelhalm und seit dem NICHTS mehr, KEINE Schmerzen, KEIN Druck einfach nichts - auch barfuß! Pause hab ich natürlich auch nicht gemacht - warum auch ;)?

time waits for no one ...

Hallo Klettermax, Schau mal

Hallo Klettermax,
Schau mal hier…..
www.die-fussexperten.de/fussbeschwerden/fersensporn-und-fersenschmerz.html
das Blaue Gerät hat mir und auch meiner Frau sehr geholfen!
Weiterhin sind die Infos auf der Seite sehr gut
Es braucht nur seine Zeit, aber man kann drüber laufen..
Gute Besserung
Matthias

Liebscher & Bracht

Ich empfehle einen guten Therapeuten der nach Liebscher & Bracht arbeitet!
Mir hat diese Behandlung sehr geholfen und nach 2 mal war ich beschwerdefrei!
Wichtig dabei ist, dass man die Dehnübungen macht!! Die machen mind. 50% des Behandlungserfolges aus!

Fersensporn ist eine Folge von Muskelverkürzungen/-verspannungen der hinteren Muskulatur. Bekanntlich dehnen sich Läufer oft gar nicht oder zu wenig.

Gute Besserung!

Danke!

Danke euch allen für eure Erfahrungsberichte und die Genesungswünsche.
Ciao
Christian

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links