Hallo zusammen,

ich bin im privaten Umfeld auf eine Idee gestoßen, den Trainingsfortschritt bzw die Leistung einer Trainingseinheit zu beurteilen, die ich interessant fand, aber von der ich nicht weiß, ob sie sinnvoll ist, und hätte dazu gern mal ein paar Meinungen.

Es handelt sich hierbei quasi um "Herzschläge pro km" und könnte halbwegs unabhängig von Tempo und Distanz sein.

Ich schaue mir also nach einem Lauf mit Pulsmesser den Durchschnittspuls an, multipliziere diesen mit der Zeit (in Minuten) und teile den entsprechenden Wert durch die gelaufenen km.

Bsp meiner letzten beiden Läufe:

12,11km in 59:18 Minuten mit Durchschnittspuls von 157 Schlägen ergibt 768,8 Schläge pro km

15,79km in 1:29:51 mit Durchschnittspuls von 146 Schlägen ergibt 830,8 Schläge pro km

Ich fühlte mich auch im 12km Lauf besser und fitter, was die Werte unterstützt.

Ein sinnvolles Maß für Tagesform/Trainingsfortschritt!?

Hier gibt´s....

...ein paar Meinungen darüber:

http://forum.runnersworld.de/forum/foren-archiv/63013-fitnessindikator-herzschlaege-km.html

Da sind schon einige

Da sind schon einige interessante Punkte dabei. Grad die Effekte im "roten" Bereich sind natürlich sehr einschränkend. Danke für den Link!

Greif-Leistungsindex

Hallo,

Trainer Peter Greif ist auch ein großer Fan von Rechnern aller Art.

Für deine Fragestellung hat er den "Greif-Leistungsindex" parat.

Link zum Greif Leistungsindex

Schau mal, ob dir das weiter hilft. Habe selbst aber mich damit noch nicht tiefer damit beschäftigt.

Auch schön, danke. Spannend

Auch schön, danke. Misst ja eher die Leistung die ich erbracht hab, also welches Training war härter, und weniger die Fitness, finde ich. Guck ich mir aber mal genauer an.

Spannend finde ich bei der Kennziffer Schläge pro km, dass man quasi mal prüfen kann, bei welchem Tempo man denn am effizientesten läuft, also wo der Wert am niedrigsten ist. Das sollte doch eigentlich ne Aussage über den Laufstil geben, den man vielleicht versuchen sollte auf andere Tempi umzusetzen, oder?

Noch ein Index:

Da ich nicht so genau weiß, was die HF nun unbedingt bei der Bewertung einer Laufleistung zu suchen hat, darf ich vielleicht meinen Index nochmal in Erinnerung rufen. Ist der Wert höher, war man "besser".
Schön: Wenn man die gleiche Strecke zweimal zu verschiedenen Zeitpunkten ungefähr gleich schnell läuft und dann beim 2. Mal eine niedrigere HF hat, dann ist man da vielleicht besser trainiert (oder die Sonne hat nicht gebrannt, oder der Weg war nicht matschig, man war ausgeruhter, etc. …) Aber braucht man für diese Erkenntnis eine Formel? Und hat die einen Wert, wenn so viele Faktoren die Hauptkenngröße beeinflussen können?

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Es geht ja nicht darum, die

Es geht ja nicht darum, die Leistung zu vergleichen, sondern die Fitness. Welchen Aufwand muss ich also betreiben bzw habe ich betrieben. Quasi die Frage zu beantworten, ob ich meinen Körper "weiterentwickelt" habe und somit mit weniger Aufwand arbeiten kann, um das gleiche zu erreichen.

Aber ich geb dir natürlich recht, dass der Puls eine sehr trügerische Größe ist. Bestimmt man allerdings diesen Wert bei meinetwegen allen Dauerläufen in zwei mehrwöchigen Abschnitten, die ähnliche Bedingungen aufweisen, und vergleicht den Durchschnitt, wäre eine signifikanter Unterschied vermutlich kein Zufall.

Es geht ja nicht darum, die

Es geht ja nicht darum, die Leistung zu vergleichen, sondern die Fitness. Welchen Aufwand muss ich also betreiben bzw habe ich betrieben. Quasi die Frage zu beantworten, ob ich meinen Körper "weiterentwickelt" habe und somit mit weniger Aufwand arbeiten kann, um das gleiche zu erreichen.

Aber ich geb dir natürlich recht, dass der Puls eine sehr trügerische Größe ist. Bestimmt man allerdings diesen Wert bei meinetwegen allen Dauerläufen in zwei mehrwöchigen Abschnitten, die ähnliche Bedingungen aufweisen, und vergleicht den Durchschnitt, wäre eine signifikanter Unterschied vermutlich kein Zufall.

Der Durchschnittspuls ist

Der Durchschnittspuls ist sicher geeignet, den Trainingsfortschritt zu erkennen. Wenn du mit gleichem Durchschnittspuls eine definierte Strecke in schnellerer Zeit läufst oder bei gleicher Geschwindigkeit mit geringerem Durchschnittspuls, erkennst du den Trainingsfortschritt.

Dein Maß Pulsschläge pro km halte ich dagegen für wenig hilfreich. Das zeigen schon deine beiden Beispiele: obwohl du die 15 km deutlich langsamer gelaufen bist, ist der Wert Puls pro km höher im Vergleich zu den 12 km.

Außerdem hat der Durchschnittspuls das Problem, dass er auf kurze heftige Ausschläge stark reagiert.

Durchschnittspuls unterliegt

Durchschnittspuls unterliegt eben sehr starken Einschränkungen. Ich muss quasi die selbe Strecke laufen, mit selbem Puls oder in selber Zeit um zu vergleichen.

Verstehe nicht, warum das bei den Läufen nicht so sein sollte. Deiner Argumentation nach müsste dann ja das Tempo, bei dem ich den niedrigsten Durchschnittspuls habe, auch am effizientesten sein. Das ist ziemlich sicher nicht so.

Kein Puls ist effizient oder

Kein Puls ist effizient oder nicht effizient. Du hast ja Recht und ich schreibe auch nichts anderes. Die "richtige" Pulshöhe ist abhängig vom Trainingsziel er jeweiligen Einheit.

Einen langen Lauf würde ich mit ca. 75% der max HF machen. Einen Tempodauerlauf, der natürlich kürzer ist, da wären 85-90 % das Richtige.

Das Maß Anzahl Pulsschläge pro km, das meine ich, bringt wenig Aussagefähiges.

Was ist schon ein sinnvolles Maß???

Ich verwende für einen solchen Vergleich seit einigen Jahren den Wert "Herzschläge pro Tempo (in km/h)". Für mich kommen da ziemlich gut Vergleichswerte raus, die alle verschiedenen Laufgeschwindigkeiten für mich ziemlich gut vergleichbar machen.
In Excel über die Zeit mit einer Durchschnittslinie versehen lassen sich so leicht Veränderungen ablesen.

Viel Spaß beim Auswerten, egal nach welcher Methode.

Grüße, Brötchenholer

Danke, schau ich mir mal an!

Danke, schau ich mir mal an!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links