Benutzerbild von running_with_scissors

Bin heute die ersten Intervalle nach der 4-wöchigen Null-Sport-Pause gelaufen (d.h. außer einmal Bergwandern in ganzen 4 Wochen kein Sport, auch keine Alternativsportarten). Habe mir die per "Individuelle Trainingsplanung" (Stefan Schurr) auch selbst eingebrockt.

Seit gut 3 Wochen versuche ich mich nun wieder aufzubauen. Die erste Woche führte mit knapp 48 Wochen-KM (!) zu Überlastungsschmerzen im Knie. Also erst mal Trainingspensum korrigieren...

Gut, heute hatte ich auch richtig Lust auf die Intervall-Einheit. Einfach mal die Sau raus lassen und sich kaputt laufen. Stress abbauen. Das - also die Lust auf Intervalle - legt sich bestimmt wieder. ;-)

Auferlegt hab ich mir 8x400m. Ohne Tempovorgabe. Einfach mal anfangen und schaun was wird.

Geworden ist's (Pace laut Garmin):
1. 3:23
2. 3:22
3. 3:23
4. 3:24
5. 3:26
6. 3:31
7. 3:20
8. 3:20

Naja, das ging schon mal schneller und mit mehr Wiederholungen und mit kürzeren Pausen.
Von den 400m-Intervallen sinds sogar die zweitschlechtesten in diesem Jahr nach denen im Januar. Aber hey - das bedeutet ich bin jetzt schon schneller als in der letzten Saison im Januar. Immer das Positive sehen ;-)
Trotzdem: Paar mehr Intervall-Trainings wären wohl nicht schlecht.

0

ich dachte erst, "Mensch 400

ich dachte erst, "Mensch 400 m in über 3 Minuten, dass war grade mal so schnell gelaufen sodass er durch den Gegenwind nicht umfällt..."
Ne es ist ja die Pace, ordentliche Pace würde aber an deiner Stelle auf ein erstes Ini-Training nix geben, ist nicht relevant. Mache es noch paar mal in der selben Pace dann erhöhe die Anzahl oder die Länge ;)

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

Relativierend:

Klar ist das Tempo im ersten Intervalltraining nicht wirklich aussagekräftig.

Letztes Jahr bin ich im Nov und Dez keine Intervalle gelaufen, also erst im Januar mit dem Einstieg in Steffnys Marathon-Plan.

In der kommenden Saison werde ich wohl im Frühjahr keinen Marathon laufen, dafür möchte ich auf kürzeren Strecken besser werden. Außerdem werde ich eine Winterlaufserie mitmachen.

Die ist für mich Grund genug, die Intervalle zu machen. Nicht ganz so viele wie im Sommer vielleicht und dafür mehr Fahrtspiele. Mal schaun, der "Trainingsplan" ist noch sehr variabel.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links